[IFA] Linksys N200: Netzwerkspeicher mit Streamingfunktion

Ein für Heimanwender ausgelegtes Netzwerkspeichergerät von Linksys soll Ende September in den Handel kommen. Das N200 getaufte Modell verfügt über zwei 3,5 Zoll Laufwerkeinschübe für SATA-Festplatten, zwei USB-Anschlüsse und einen integrierten Download-Manager, der sich auf die Protokolle HTTP und FTP versteht.

Die Festplatten können sowohl in einer RAID-0- als auch in einer RAID-1-Konfiguration betrieben werden. Vor einem Ausfall der Festplatten warnt eine ständige Überwachungsfunktion, die in regelmäßigen Abständen E-Mails mit Statusinformationen an den Benutzer sendet. Die Konfiguration erfolgt über die mitgelieferte Software oder das Webinterface des N200, über die auch Gruppen oder Einzelnutzer eingerichtet werden.

Der Zugriff auf die Daten erfolgt über die Protokolle HTTP, FTP sowie SMB. Weiterhin unterstützt der integrierte UPnP AV-Mediaserver das Streaming von HD-Videos. Die DLNA-Konformität soll den Austausch der Inhalte im digitalen Heimnetzwerk gewährleisten.

An die USB-Anschlüsse können externe Speichermedien wie USB-Flash-Laufwerke oder USB-Festplatten angeschlossen werden, die dann ebenfalls im Netzwerk zur Verfügung stehen. Ein 1-Button-Backup von ans Netzwerk angeschlossenen Rechnern ist durch Drücken eines Knopfes an der Vorderseite ebenfalls möglich.

Der Preis für die Multimedia-Speicherlösung N200 von Linksys soll 179 Euro betragen. Festplatten sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar