Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Logitech kündigt MMO-Gaming-Maus G600 an

Von , Doug Crowthers - Quelle: Logitech | B 10 kommentare

Logitech mit der G600 eine neue Gaming-Maus angekündigt, die speziell Fans von MMO-Games ansprechen soll und eine direkte Konkurrenz zur Razer Naga darstellt.

Die Logitech G600 MMO Gaming Mouse bieten insgesamt 20 anpassbare Tasten. Dazu gehören auch 12 Daumen-Tasten, die in zwei 6er-Gruppen seitlich dort angebracht sind, wo normalerweise die regulären Daumentasten sitzen. Die G600 wird in Weiß und Schwarz verfügbar sein und hat dank ihres "Gaming-grade Laser Sensor" eine Auflösung zwischen 50 bis 8200 DPI, die in fünf Stufen eingestellt werden kann.

Trailer: Logitech G600 MMO Gaming-Maus

Die Maus kommt mit drei Standardprofilen: Zwei für MMO- und eins für normales Gaming. Die Maus kann direkt nach dem Auspacken genutzt werden, eine Treiberinstallation soll nicht nötig sein. Nutzer können optional aber auch Logitechs Gaming-Software herunterladen, wenn sie tiefer in die Einstellungen eingreifen wollen – und das werden wohl alle MMO- oder sonstigen Hardcore-Gamer wollen.

Die G600 offeriert ihrem Besitzer zudem auch die G-Shift-Funktion, dank der jede Maustaste praktisch doppelt belegt werden kann. Wie bei allen anderen Produkten der G-Serie sind auch die Tasten der G600 frei belegbar. So kann man seine eigenen Tastenbelegung programmieren und sie Onboard-Speicher der Maus ablegen und so auf jedem beliebigen Rechner auf sie zugreifen.

Logitech G600 MMO Gaming Mouse

Die RGB-Beleuchtung des Daumen-Panels ist ebenfalls frei programmierbar; Anwender können hier aus mehr als 16 Millionen möglichen Farbkombination auswählen und können sich so beispielsweise das jeweils aktive Onboard-Profil mit bestimmten Farben markieren. Die Beleuchtung kann still vor sich hin glühen, pulsieren, kontinuierlich die Farbe wechseln und sich nach einer vom Anwender festgelegten Zeitspanne der Inaktivität selbstständig ausschalten.

Die Logitech G600 MMO Gaming Mouse soll im Juli für 79,99 Euro auf den Markt kommen. Wer sich ein Video des Nagers anschauen will, sollte mal das Logitech-Blog besuchen.

Kommentieren 10 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • stubaitaler@guest , 15. Juni 2012 22:42
    Als Linkshänder fühlt man sich manchmal schon sehr diskriminiert.
  • lumpy123@guest , 15. Juni 2012 23:32
    selber linkshändler... maus kann man auch mit rechts anlernen
  • irgendjemand@guest , 16. Juni 2012 00:20
    das mit den 12 Seitentasten gibts bei Razer ja auch schon.
    Hat eigentlich jemand Erfahrung damit? Ich kann mir vorstellen, daß man im Eifer des Gefechts oft die falsche Taste trifft...
    Hab selber eine G700 mit 4 Daumentasten, damit spielt es sich eigentlich wunderbar.
  • echoez , 16. Juni 2012 12:49
    zwei 6er Gruppen? ich seh da 3 5er Gruppen, oder täusche ich mich...
  • matzilein , 16. Juni 2012 13:32
    wenn dann 3 4er gruppen ;) 
  • robberlin , 16. Juni 2012 15:30
    @echoez
    Es sind zwei 6er Gruppen.
    Schau Dir bitte die Wölbung/ABschrägung der Tasten an - die ersten beiden senkrechten 3er Spalten bilden eine 6er Gruppe die Du mit dem Daumen ansteuern kannst - rechte die beiden senkrechten 3er Spalten bilden die zeite 6er Gruppe.

    @matzilein
    Ganz genau genommen 4 3er Gruppen senkrecht was dann wiederum 2 6er Gruppen macht
  • numerobis , 16. Juni 2012 16:45
    Zitat :
    MEHR als 16 Millionen möglichen Farbkombination

    interessant... ^^

    sieht auf jeden Fall ganz lustig so nen Tastenblock an der Maus...
    und evtl. ne Überlegung wert - allerdings für CAD und 3D in meinem Fall und nicht zum Zocken...
  • RazerNaga@guest , 17. Juni 2012 00:20
    @irgendjeman@Guest
    Ich habe die Razer Naga und kann Dir sagen, spätestens nach 2 Wochen verklickt man sich nicht mehr. Ist defintiv einfacher als 10 Fingerschreiben zu lernen :) 
    Sehr lohnenswerte Anschaffung, meiner Meinung nach.
  • SobOr@guest , 17. Juni 2012 22:08
    oh man is das schlecht geklaut ;-/
    der preis is auch nich ohne für ne kabelgebundene maus,
    die razer naga mäuse sind da billiger bis auf die kabellosen .. da kann man dann aber auch noch die seitenteile austauschen.
    würd mich bloss interessieren wie sie denn so inner hand liegt.
  • _revO , 18. Juni 2012 13:27
    irgendjemand@Guestdas mit den 12 Seitentasten gibts bei Razer ja auch schon.Hat eigentlich jemand Erfahrung damit? Ich kann mir vorstellen, daß man im Eifer des Gefechts oft die falsche Taste trifft...Hab selber eine G700 mit 4 Daumentasten, damit spielt es sich eigentlich wunderbar.

    Hab auch die G700. Diese Maus ist zu schwer, die Tasten sind sehr schlecht und wackelig. Die eine Taste reagiert bei kleinster Berührung.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel