Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Kein Nokia Lumia 900 bei der Telekom

Von - Quelle: Telekom | B 3 kommentare

Schlechte Verkaufszahlen und ein Ausschluss des Nokia Flaggschiffs vom künftigen Windows Phone 8 lassen das Smartphone für den Provider unattraktiv werden

Schon länger wurde darüber spekuliert, dass Microsoft mit dem kommenden, achten Windows-Phone-Betriebssystem einen harten Schnitt machen könnte und Smartphones, die Windows Phone 7.5 nutzen, nicht mehr mit einem Update beglücken wird. Dies scheint sich nun mehr und mehr zu bestätigen. Denn die Telekom wird als einer der größten Provider für mobile Kommunikation - vermutlich genau aus diesem Grund - Nokias Flaggschiff Lumia 900 nicht in ihr Angebot aufnehmen. Der Provider fürchtet die Beschwerden seiner Kunden, die für ein eben erst gekauftes Oberklasse-Smartphone keine Aktualisierung mehr erhalten.

Für den angeschlagenen finnischen Hersteller ist dies ein schwerer Rückschlag, hat der Konzern doch viel Hoffnung in seine Lumia-Smartphones investiert, die den Weg aus der Krise ebnen sollten. Um diesen ist es nun allerdings alles andere als gut bestellt, denn eine solche Ablehnung seitens eines großen Providers dürfte sich auch erheblich auf die Absatzzahlen auswirken.

Damit wird Nokia zudem einmal mehr für seine strategische Entscheidung, sich als Premium-Partner an Microsoft zu binden, bestraft. Denn zum einen ist liegt einer der wesentlichen Gründe für den schleppenden Verkauf der Smartphones bei dem Betriebssystem. Nach wie vor lässt der Großteil der Käufer Windows-Phone-Geräte links liegen. Zum anderen sollten sich die Finnen so langsam fragen, welchen Gewinn sie aus der Kooperation mit der Redmonder Softwareschmiede ziehen - offensichtlich lässt die schwierige wirtschaftliche Situation Nokias die Planer bei Microsoft ziemlich kalt.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • kmueho , 21. Juni 2012 00:15
    Also ich habe mir mein iPhone erst gekauft, als ich das NICHT mehr bei der Telekom machen musste.
    Ansonsten fliegen bei uns noch einige Symbian-Phones von Nokia rum. Für die hat es auch nie Updates gegeben. Und beim Wekltmarktführer Android ist es mit Updates ja wohl auch nicht allzuweit her. Von daher scheint das ja für Viele nicht so wichtig zu sein.
  • oshiyo@1343815954@guest , 21. Juni 2012 08:30
    Viel interessanter ist das WP8 nicht dafür verfügbar sein soll... entweder Nokia bzw die Kunden werden erreichen das es doch für die aktuellen Lumias kommt oder Nokia täte gut daran diese Zusammenarbeit nochmal zu hinterfragen... Hardware & Design gefallen mir ja sehr! :) 
  • Photozone@guest , 21. Juni 2012 12:37
    Ich denke Nokia muss gar nichts hinterfragen. Wäre MS nicht eingestiegen wäre Nokia wahrscheinlich schon Konkurs. Egal was MS jetzt macht oder nicht, Nokia kann eigentlich nur geholfen werden.
    Zumindest wird mir so langsam klar warum MS unbedingt Nokia als Hardwarepartner haben wollte: Firmen wie Samsung, HTC oder LG würden da sicher nicht mitspielen und gewusst eine ganze Reihe produzieren wo sie schon wissen dass sie sich schlecht bis gar nicht verkaufen lässt, da kein Upgrade mehr geht.
    Was kommt da also gelegener als ein ohnehin am Boden liegender Handyhersteller der eigentlich keine andere Wahl hat, als genau nach Vorgaben zu arbeiten nur um nicht sofort zusperren zu müssen... kluger Schachzug von MS, muss man schon sagen :) 
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

announcement