Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Wichtige Kriterien beim SSD-Kauf

SSD-Vergleichstest Teil 2: 11 SSDs über 128 GB
Von , Achim Roos

Im Ersten Teil unserers Vergleichstests sind wir an dieser Stelle auf die Kriterien eingegangen, die man bei Kauf einer SSD beachten sollte. Um es kurz zu machen, wollen wir daher nochmals auf den ersten Teil unseres SSD-Vergleichstest verweisen und uns gleich den Controllern widmen.

Der SSD-Controller: Zentrale Performance-Schnittstelle

Der SSD-Controller bildet die Schnittstelle zwischen Flashspeicher und Rechner. Die Leistungsfähigkeit dieses Controllers hat entscheidenden Einfluss darauf, wie effektiv und in welchem Umfang die Flash-Bandbreite ausgenutzt wird. Um möglichst viele Daten gleichzeitig über den Bus schicken zu können bedienen sich aktuelle SSDs der Parallelisierung. Dazu binden sie den Flash-Speicher mit derzeit zwischen vier bis 10 Kanälen an den Controller an, wobei jeder Kanal mit einem oder zwei Flash-Chips bestückt ist. Daraus folgt, dass die Höhe der theoretischen Bandbreite mit der Anzahl der Kanäle steigt.

Auch wenn einige SSDs unter optimalen Bedingungen bereits mehr als 500 MB/s erreichen, so stellt die 6 Gb/s Serial ATA-Schnittstelle noch keinen Flaschenhals dar. Beim sequenziellen Lesen kommen beispielsweise mit Controllern wie dem Sandforce SF-2281 ausgestattete SSDs oder die Samsung PM830 auf solch hohe Übertragungsraten. Für alltägliche Aufgaben rund um Windows inklusive Anwendungen ist aber selbst die eine Nummer kleiner angesiedelte SATA-I-Bandbreite von 3 Gb/s mehr als ausreichend.

Die eingesetzten SSD-Controller

Die 11 SSDs im zweiten Teil unseres SSD-Vergleichstests setzen auf diese Controller:

SSDs mit SATA 3 Gb/s

  • Intel PC29AS21BA0: Intel SSD 320
  • Samsung S3C29MAX01: Samsung SSD 470
  • SandForce SF-1222: SanDisk Ultra

SSDs mit SATA 6 Gb/s

  • Marvell 88SS9174-BLD2: Crucial m4
  • Marvell 88SS9174-BKK2: Intel SSD 510
  • Samsung S4LJ204X01: Samsung PM 830
  • SandForce SF-2281: ADATA S511, MemoRight FTM Plus, Kingston HyperX, OCZ Agility 3, OCZ Vertex 3
Ihre Reaktion auf diesen Artikel