Platziert China Trojanische Pferde auf Maxtor-Festplatten?

In Taiwan sind Maxtor-Festplatten aufgetaucht, die ab Werk Trojanische Pferde enthielten. Sie sammeln alle Datenträger-Informationen und senden diese an Server in Peking.

Brisante Mutmaßungen gegen die Chinesische Regierung stellt die Taipei Times in ihrer Sonntagsausgabe an: Externe Maxtor-Festplatten sollen mit Spionage-Software ausgestattet worden sein, um Taiwanischen Regional-Beamte auszuspionieren. Wie die die Sonntagszeitung berichtet, werden die betroffenen Maxtor-Festplattenmodelle — von denen 1800 verseuchte entdeckt wurden — üblicherweise von Regierungsbeamten eingesetzt, um unter anderem Datenbanken darauf zu speichern.

Auf den in Thailand produzierten Harddisks sollen die beiden Trojanischen Pferde autorun.inf und ghost.pif bereits im Auslieferungszustand enthalten gewesen sein. Deren Aufgabe: Das heimliche Sammeln aller auf den Datenträger abgelegten Informationen und Versenden an die Server von www.nice8.org und www.we168.org — und die stehen in Peking.

Laut dem taiwanischen Justizminsterium war bislang kein Fall bekannt, bei dem auf nagelneuen Festplatten Trojaner installiert wurden. Vermutet wird, dass die chinesische Regierung hinter dieser Aktion steckt, denn das Taiwanese Investigation Bureau verzeichnet in den letzten Jahren äußerst agressive Spionage-Tätigkeiten mit Hilfe von IT-Mittel seitens der chinesischen Regierung. Seagate, Mutter der Marke Maxtor will den Vorfall nun untersuchen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
12 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Desperados-1984
    Man sollte die Internetverbindung zwischen China und dem Ausland kappen!
    0
  • Shentao
    Ich kauf nie wieder Maxtor-Festplatten :P

    Gibt es noch Festplatten die im Westen produziert werden?
    0
  • dbenzhuser
    Hatte neulich auch einen neuen USB-Stick, auf dem sich eine autorun.inf nebst exe-Datei im Papierkorb befand. Beim ersten Einstecken meldete sich bei mir aber sofort der Virenscanner.
    0