Medfield: Intels Atom-CPU mit 32 Nanometern

Der übernächste Atom-Prozessor für Netbooks, Mini-Notebooks und sonstige Mobil-Geräte trägt den Codenamen Medfield und ist in 32-nm-Struktur aufgebaut.

Dass es sich bei Intels künftiger Atom-CPU-Reihe um Chips in 32-Nanometer-Fertigung mit dem Codenamen »Medfield« handelt, wollen unter anderem die IT-Portale Cnet und Inquirer einem Bericht der Investmentbank UBS Securities entnommen haben, der eine Intel-Roadmap enthält.

Demnach ist als Atom-Nachfolger und CPU für MIDs (Mobile Internet Device) und Netbooks zunächst »Pineview« für 2009 geplant, der vermutlich wie auch Atom noch in 45 Nanometern Strukturbreite gefertigt ist. 2010 jedoch soll diese CPU durch »Medfield« ersetzt werden. Dabei wird es sich wie auch bei Pineview um ein SoC-Modell (System on a Chip) handeln, das neben dem Prozessor auch den Grafikkern und das I/O-Modul enthält — nur eben mit 32 Nanometern Strukturbreite. Medfield ist mit einem und zwei CPU-Kernen geplant.

Diverse weitere Voraussagen, die in dem UBS-Dokument getroffen werden: Netbooks sollen nicht mehr nur als reine Surf-Maschinen dienen, sondern bald schon auch für Multimedia-Anwendungen wie beispielsweise die Darstellung von HD-Videos geeignet sein. Zudem könnten Touchscreens und ein GPS-Modul künftig zur Standard-Ausstattung dieser Geräteklasse zählen

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
26 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Die sollen zuerst die Preise überall ca. gleich machen! Es ist doch echt unfair wenn in der Schweiz ein Netbook ca. doppelt so teuer sind wie in Amerika und als Begründung gilt "Die Leute hier sind viel kaufkräftiger!"
    7
  • 2010 erst? Intel lässt sich aber ganz schön viel Zeit..
    Naja ohne richtige Konkurrenz wird das auch nichts. Die Idee mit "alles in einem" hat AMD auch. Allerdings nur als Projekt. War auch hier mal die Rede vor ein paar Wochen.
    Siehe Projekt "Fusion".
    -3
  • @shini
    Der erste SoC kommt ja bereits 2009 , übersehen ?
    0