Microsoft nimmt Abschied von der CES

Microsoft war bisher immer ein Begriff, den man im Zusammenhang mit der alljährlich im Januar stattfindenden, weltgrößten Elektronikmesse CES verband. Sie gehört zu den wenigen Messen, auf denen Microsoft die komplette Produktpalette gemeinsam mit seinen Partnern an einem eigenen Stand präsentiert. Traditionell wird auch die Eröffnungsrede von dem Software-Riesen, bzw. dessen Chef, gehalten. Im unternehmenseigenen Blog teilte Marketing-Chef Frank Shaw mit, dass der Konzern künftig auf eine eigene Präsenz auf der Elektronikmesse verzichten wird.

Für die kommende Consumer Electronics Show gelte das jedoch noch nicht. Steve Ballmer wird auf der in Las Vegas stattfindenden CES 2012 dann zum letzten Mal eine große Keynote halten. Ab 2013 werden zwar noch Microsoft-Mitarbeiter Präsenz zeigen, um alte Kundenkontakte zu pflegen und auch neue zu knüpfen, der Konzern wird aber zukünftig eigene Veranstaltungen abhalten. Als Begründung für diese Entscheidung wird in erster Linie die Entwicklung der Marktsituation angegeben. Der Messetermin lasse sich mit dem Zeitplan zur Einführung neuer Produkte schlichtweg nicht mehr vereinbaren. Ähnlich wie Erzrivale Apple, will Microsoft zur Präsentation neuer Produkte nebst eigenen Veranstaltungen stärker auf die Nutzung des Internets, sowie seine Einzelhandelsgeschäfte setzen.  

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar