Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Internet Explorer 8: Tipps und Tricks

Internet Explorer 8: Tipps und Tricks
Von

Die meisten Anwender nutzen den Internet Explorer 8 lediglich zum Anzeigen von Webseiten. Doch der Browser kann weitaus mehr. Insbesondere für Entwickler von Webseiten bietet Microsofts aktueller »Internet-Erforscher« interessante Möglichkeiten, die bisher nur mit einer großen Anzahl zusätzlicher Programme und Plugins möglich war.

Hier gibt es den Microsoft Internet Explorer 8 zum Download.

In unserem Artikel stellen wir einige Funktionen des Browsers vor, die nur wenigen bekannt sein dürften. Denn besonders für Webentwickler hält der Browser einige interessante und nützliche Tools bereit, die so gut in den Browser integiert sind, dass man sie nicht mehr missen möchte. Neben der Entwicklung von Designs schließt das auch die Programmierung von Ajax- und Javascript-Anwendungen ein: Hier versteckt sich ein Debugger, wie man ihn sonst nur aus professionellen Entwicklungspaketen wie Visual Studio oder Delphi kennt.

Alle 18 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • oXe , 7. April 2009 12:46
    Ich hab auch nen Tipp zum IE8.0:
    Finger weg lassen und Firefox 3.0.8 installieren
  • auser , 7. April 2009 13:15
    ich bevorzuge die aktuelle beta des FF
  • auser , 7. April 2009 13:18
    Zitat :
    Nicht alle Webseiten können mit dem Internet Explorer 8 richtig dargestellt werden. Der Kompatiblitätsmodus stellt die Webseiten wie der Internet Explorer 7 dar.

    als ob der ie7 das jeh gekonnt hätte. hält sich der ie8 denn nun noch weniger an standards? oder geht es lediglich um nicht mehr unterstützte ie hacks?
  • f1delity , 7. April 2009 13:30
    DEr IE 8.0 ist bei mir 3t Browser, stelle keine große Veränderung im normalen Surfen fest, Vergleich IE 7, bis auf den Privatenmodus.

    Wenns um Kompatibilität geht dann würde ich ja eher den Browser mit 4 Engines nehmen, Name ist mir leider entfallen, zu allem anderen bevorzuge ich nach wie vor den FF, schick, schnell, stable und eine große Auswahl an guten Plugins, allen voran Noscript, Adblockplus.
  • stanfordbinet , 7. April 2009 14:27
    Porno-Modus ahahaha

    Bild oleeee


  • Mnyut , 7. April 2009 20:16
    auserals ob der ie7 das jeh gekonnt hätte. hält sich der ie8 denn nun noch weniger an standards? oder geht es lediglich um nicht mehr unterstützte ie hacks?

    Es geht darum, dass die IE Benutzer das heulen anfangen mit dem neuen 8er, da der sich im Gegensatz zu seinen Vorgängern deutlich mehr an Standards hält.
    Jetzt sehen aber vielleicht einige Webseiten nicht mehr so aus wie vorher, weil die eben auf die alten IEs 'optimiert' sind. Ganz besonders ungeschickt bei teuer auf speziell den eigenen Betrieb entwickelten Webanwendungen ;-).
  • fabi87 , 8. April 2009 11:09
    Bin FF User, empfinde den neuen IE aber als ziemlich flott und gut!
  • midaz , 9. April 2009 02:27
    Ich bin "*nix Idiot" und halte Microsoft für gefährlich und schlecht organisiert. Das Marketing ist aber super! IE8? FINGER DAVON. So lange Software nicht Open Source ist, ist es gefährlich. Viren gibt es nur für schlechte, NICHT nur für weit verbreitete Produkte. Das einzige das Linux davon abhält richtig Konkurrenz zu machen sind die Verträge zwischen Microsoft und die Hardwarehersteller und Softwareentwickler. Nenn mich Troll: ich bin es nicht: ich habe nur keine Lust mehr auf teure, ungeprüfte und schlecht gestaltete Software
  • midaz , 9. April 2009 02:30
    Ja und mit Linux meine ich auch Linux: Es ist die einzige glaubwürdige Alternative außer BSD vielleicht. Aber Linux bietet ein Plattform für neue, frische, moderne Software. Damit ist es indirekt Konkurrenz für IE ^^
  • Anonymous , 11. April 2009 19:23
    Jetzt muss ich doch wirklich mal meinen Senf dazugeben...!

    Also, ich nutze seit Anbeginn aller Zeiten den Internet Explorer seit Version 3. Und nein, ich bin kein DAU – ich habe noch DOS gelernt, baue meine Rechner selbst zusammen, nutze den PC und das Web sehr intensiv und weiß genau, was ich tue. Seit Michelangelo 1993 habe ich auch keinen Ärger mehr mit Malware oder Viren gehabt, und das trotz Windows und IE…
    ;-)

    Bislang hatte ich die Version IE7 verwendet und war es eigentlich zufrieden. Mehr aus Spaß habe ich vor sechs Wochen mal den Google Chrome und den Firefox getestet und konnte, abgesehen von minimal schnelleren Ladezeiten einzelner Websites, keine gravierenden Unterschiede feststellen.

    Da der IE aber sehr benutzerfreundlich ist (wie ich jedenfalls finde) und ich mich außerdem über zehn Jahre und länger daran gewöhnt habe, kehrte ich wieder zu MS zurück.

    Seit zehn Tagen versieht nun der IE8 seinen Dienst und ich bin davon sehr angetan! Der Browser ist schnell, soweit ich das beurteilen kann auch einigermaßen sicher und lässt sich hervorragend individuell anpassen.

    Ich kann daher dieses ständige Microsoft-Gemecker einfach nicht mehr nachvollziehen. Viel besser und vor allem übersichtlicher und einfacher zu handhaben geht es meiner Ansicht nach nicht, und wenn da hundertmal erzählt wird: Der FF oder dieser oder jener Browser kann aber dies oder das noch...ja, Himmel, wer braucht das denn?

    Die paar Power-User, die glauben, ohne das Plug-In X oder das Script Y nicht auskommen zu können: Ihr seid eine MINDERHEIT. Ihr benutzt sicher auch Linux, von dem ich bis heute nicht begreifen kann, was daran besser sein soll.

    Ich habe es mal ausprobiert und finde es weder einfacher noch übersichtlicher als Windoze XP. Intuitive Benutzerführung ist da ein Fremdwort. Aber halt, ich vergaß: Das ist ja nur was für die echten PC-Könner. Der Rest der Welt soll schön MS-Produkte benutzen, damit Ihr Euch kaputtlachen könnt.

    Jetzt sind aber nun mal 98% der PC-User ganz normale Menschen, die mit der Kiste arbeiten wollen und nicht herumfrickeln und irgendwelche Probleme lösen.

    Mag ja sein, dass Linux sicherer ist. Aber nicht, weil das per Gesetz so ist sondern nur, weil sich offenbar nicht so viele böse Buben die Mühe machen, daran rumzuschrauben und virologischen bzw. trojanischen Müll unter das Volk zu bringen, denn es ist ja nicht sehr verbreitet.

    Ach ja, und was man am Ende nicht vergessen sollte: Der ganze IE-Kram ist kostenlos. Wer betreibt denn bitte so einen Aufwand, der Millionen verschlingt, für lau?

    Genau: Microsoft.

    Klar, sie schlagen es woanders drauf, aber das muss man ja nicht kaufen. Dennoch: Lasst die MS-Jungs mal in Ruhe, die machen zumindest in Teilen einen echt guten Job. Erst Bill und seine Helferlein haben es doch schließlich geschafft, den PC und auch das Internet für jedermann verständlich zu machen, oder? Sollte man das nicht auch mal honorieren anstatt immer nur zu motzen?

    Ich wiederhole es: Ich habe NICHTS zu meckern und bin zu 95 % mit MS-Produkten ZUFRIEDEN! Und der Rest: Etwas Schwund ist immer…

    Sooo, und nun schlagt mal schön auf mich ein – ich bin ja nur ein Depp und habe das bestimmt verdient!
    :-)

    Der Microsoft Fan
  • woodi , 12. April 2009 08:13
    Moin Moin,

    also ich möchte jetzt nicht so viel schreiben wie der Microsoft Fan aber ich gebe Ihm zum teil recht.
    Gut ich selber nutze den FF und den IE 8 alleine schon weil ich Webedesigner bin und ich auf die unterschiede achten muss.
    Und der IE8 bringt da jetzt schon ein paar schöne neue gags mit die man nutzen kann.
    Klar ist der IE der weit verbreiteste Browser und da wird natürlich am meisten nach fehler gesucht von den "bössen Buben" ;)  denn da kann man den meisten scahdden anrichten.

    So nun noch ein kleine Wort zu Linux.
    Linux ist ein geiles System. solange man es als Server einsetzt da ziehe ich jedem Windows Server prog. vor aber als Arbeitsplattform auch wenn es schon vieles an Programmern mitliefert nein Danke sag ich nur dazu.
    Ich setzte Linux als Server ein und bin sehr zufrieden und als Arbeitsplatt form Vista, ja ich hab Viest und dann auch noch die 64 Bit Version denn ich hab viel Speicher drin und da ghet leider xp nicht mehr ausser die 64er und die taugt garnichts, da könnte sich Windows eine scheibe von linux abschneiden.

    So und nun darf auch auf mich eingeprügelt werden!
  • FormatC , 12. April 2009 22:46
    Ich bin 1995 mit dem Netscape Navigator 1.1 ins Internet gestartet, brav über Modem zum normalen Ferngesprächstarif bei Compuserve eingewählt. Irgendwann '96 kam dann der 2.0 und später der 3.0. Letzterer war recht brauchbar und dem IE (ab 3.0) noch lange meilenweit überlegen. Weder der aufgeblasene 4er Netscape, noch der IE 4.x mit seinem Active-Desktop Gedöns konnten mich anschließend überzeugen, es war der leidige Schritt weg vom schlanken Browser hin zum aufgeblasenen Klickibunti-Paket. Erst die Überzahl nicht mehr ordentlich dargestellter Webseiten haben mich seinerzeit zum IE5/5.5 gezwungen, da Netscape 4.06 bis 6 in der Handhabung einfach nur grausam waren. Als Webentwickler hatte ich trotzem immer alle Versionen auf der Platte. Was aber nicht heißen muss, dass man auch alle zum Surfen nutzt. Das ganze Script-Gefrickel mit den Webseiten, damit auch wirklich jeder Browser bedient werden kannt werde ich sicher nie vergessen. Auch wenn ich stets und ständig auf den IE gekotzt habe, benutzt habe ich ihn trotzdem lieber als den NS.

    Seit es Firefox gibt, habe ich mich wieder neu orientiert und der IE ist auch aus rein subjektiven Gründen (Handhabbarkeit, Sicherheit) zum reinen Testprogramm für fertiggestellte Webseiten mutiert. Auch der 8er ist fast nur ein Konglomerat aus anderen Browsern nachempfundenen Funktionen. Mit Opera konnte ich mich nicht wirklich anfreunden, aber auch das ist eher eine subjektive Entscheidung und kein Werturteil. Momentan nutze ich FF und Outlook, da mir Thunderbird (mal ein knappes Jahr benutzt) bis heute suspekt ist.

    Unterm Strich sollte man es mit dem alten Fritz halten, soll doch jeder nach seiner Fason glücklich werden :) 
  • chrissgrolm , 15. April 2009 11:20
    Ich hab mir den IE8 drauf geladen (Vista Ultimate 64 bit), und ich bin echt überracht der hat richtig Power, hackt nicht, läuft sehr schnell, subjektiv denke ich schneller als der FF. Darstellung macht er auch richtig (hatte vorher den IE8 beta... der hatte so leichte Darstellungsprobleme). Der IE ist mit Version 8 wieder Konkurenzfähig geworden gegen FF, Safari und Opera (chrome erwähne ich absichtlich nicht...). Ich benutze seither eigentlich den IE, hab aber auch Opera und FF installiert (wenn es mal Probleme mit dem IE gibt... wie bei Version 7). Ich bin Microsoft FAN, Linux kommt für mich, wenn nur für Server in Frage, und selbst da ist MS mit Server 08 ganz weit vorn.

    Bevor es jetzt zum Streit kommt, ich halte es wie meine Vorredner, soll doch jeder selbst entscheiden was für ihn in frage kommt. Mein Fazit, jeder der aktuellen Browser ist schnell, gut und leicht zu bedienen.
  • Voo , 17. April 2009 22:26
    Naja sicherheitsmäßig (vom Datenschutz abgesehen) hat im Moment sowieso Chrome dank Sandbox die Nase vorne..

    Aber die anderen Browser mögen noch so viele Vorteile haben, die unglaubliche Individualisierungsmöglichkeiten die man dank FF AddOns hat, machen das Ding für mich einfach zur ersten Wahl. Gerade so Kleinigkeiten wie ForecastFox gibts einfach bei keinem Konkurenzprodukt und solange es keine Unterstützung für Mouse Gestures bei IE und Chrome gibt, kommen die mir sowieso nichts ins Haus. (wenn ich mich nicht irre gabs die - wie auch Tabs - zum ersten Mal beim Opera?)
  • commander_keen , 9. Mai 2009 23:41
    Zitat :
    Hier bietet der Internet Explorer 8 Möglichkeiten zur Fehlerbehebung: Ein integrierter Javascript-Debugger ermöglicht es, JS- und AJAX-Anwendungen Zeile für Zeile auszuführen und währenddessen den Status von Variablen abzulesen.

    Na herrlich neu, schonmal was vom Javascript-Debugger in Mozilla bzw. dessen Nachfolger Seamonkey gehört? Nennt sich Venkman ;-)
  • hallodu , 11. Juni 2009 17:49
    Für viele Web-Seiten ist der Explorer gut, es gibt aber auch Seiten im Internet, die sich besser mit Firefox öffnen lassen. Da kommt es immer auf die Seite an, deshalb ist es immer gut beide zu haben.
  • Anonymous , 3. März 2011 10:59
    So und nun geb ich meinen "SENF" auch noch dazu ;o) Das beste ist Finger wech von IE wie oXe schon sagt und noch besser wie Midaz sagt Finger weg von dem MS
    Schrott und lieber was vernuenftiges Unix (linux, solaris, bsd, macos ...) nutzen. Schoene Gruesse Thorsten
  • FormatC , 3. März 2011 11:06
    Scheinbar laufen Linux-Systeme zwei Jahre hinterher. Oder warum holst Du so alte Leichen aus dem Keller? :D