Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gerücht: Xbox 720 bekommt 'lächerlich starke' 16-Kern-CPU

Von , Jane McEntegart - Quelle: Xbox World via CVG | B 26 kommentare

Microsoft hat wiederholt gesagt, dass die Xbox 720 nicht zur E3 2012 vorgestellt wird. Der Gerüchteküche hat das aber keinen Abbruch getan: Jetzt berichtete Xbox World, dass die kommende Xbox 720 eine 16-Kern-CPU haben wird.

Laut dem Bericht wurden letzten Monat Durango-Developer-Kits verschickt, die dem finalen Produkt zwar nicht optisch ähneln, aber in Sachen Ausstattung repräsentativ für die nächstes Jahr erwartete Microsoft-Spielkonsole sein sollen.

Wir hatten bereits gehört, dass die neue Xbox 720 – Codename Durango – in Sachen Grafik mit einer AMD-Karte der 7000er-Familie oder einem Äquivalent bestückt ist. Dies liest man auch bei Xbox World – zusammen mit der Angabe, dass unter der Motorhaube ein IBM-PowerPC-Prozessor mit 16 Kernen arbeitet.

"Das ist lächerlich viel Leistung für eine Spielmaschine – vielleicht sogar zu viel", so XBW. "Aber man sollte nicht vergessen, das allein schon Kinect 2 bis zu vier Kerne mit dem Tracking mehrerer Spieler bis hin zu ihren Fingerspitzen beschäftigen könnte, so dass sie eine Menge Power braucht."

Wie gewöhnlich hat Microsoft die Gerüchte nicht kommentiert und zieht es stattdessen vor, sich bedeckt zu hakten und die Gerüchte absterben zu lassen. Sollte es dennoch etwas Offizielles geben, geben wir es selbstverständlich weiter.

Kommentieren 26 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • avatar_87 , 13. April 2012 09:34
    16 lahme Kerne, so unwahrscheinlich klingt das nicht. Wahrscheinlich vereinfacht das die Softwareentwicklung.
  • thifighter@1338022989@guest , 13. April 2012 09:57
    mich würd interressieren wieviel Strom das Ganze benötigt
  • Techniker Freak , 13. April 2012 10:29
    Es werden wohl eher 4 Kerne mit 4x SMT, aber 16 Kerne hören sich einfach besser an als 16 Threads. Alles andere wäre eher ungewöhnlich da IBM keine 16 Kerner im Sortiment hat.
    Der Stromverbrauch dürfte sich im Vergleich zum Xenon nicht ändern eher wird er sparsamer.
  • avatar_87 , 13. April 2012 10:50
    Eben, also Leistung nicht von dieser Welt, sollte man nicht erwarten :D 
  • Techniker Freak , 13. April 2012 11:01
    So sieht es aus, aber alleine der Einsatz von 4 Kernen und SMT dürfte die Leistungsfähigkeit verdoppeln, vielleicht sogar verdreifachen.
    Für die Spieleentwickler wäre das auf jeden Fall eine gute Entwicklung.
  • Töörööö@guest , 13. April 2012 11:12
    Wenn man mal betrachtet wie lang so eine Konsole aktuell sein muss kann sie gar nicht genug Leistung zum Start haben. Die Leistung der CPU ist aber eigentlich auch nur zweitrangig. Bedenklicher ist die zum Start der Konsole veraltete GPU.
  • avatar_87 , 13. April 2012 11:25
    Trotzdem kommt da auch nichts besseres rein, als in einen aktuellen PC. Egal ob 2 oder 30 "Kerne". Die Kühlung in einer Konsole ist beschränkt und damit auch die Leistung.
  • Crass Spektakel , 13. April 2012 11:50
    Nur zur Erinnerung, die PPC-Kerne der Xbox sind extrem simple Gestalten, technisch kaum auf Pentium4-Niveau. Der PPC-Kern der PS3 ist übrigens noch primitiver.

    Ergo wäre diese 16Kern-CPU im Jahr 2014 ziemlich genau so schnell wie ein Q6600 aus dem Jahr 2007.

    Way to go...
  • klomax , 13. April 2012 11:53
    Jeder Kern bekommt ein spezifische Aufgabe zugewiesen. - Einer für die Bewegungsgesten (äh, lieber zwei), 3 für die Grafik, 2 für den 7.1 Sound, usw... :D 
  • Techniker Freak , 13. April 2012 12:21
    Schau dir an was auf der Xbox 360 noch grafisch noch zustande gebracht wird und nun mach dir klar das es sich dabei um einen Vorläufer der HD2000 Serie handelt mit 48 Stream Prozessoren.
    Wenn ich nun in die Grafikkarten Charts von Ende 2009 schaue, da finde ich dort die deutlich schnellere 2600Pro mit 120 Stream Prozessoren und die 2400XT mit 40 Stream Prozessoren.
    Gehe ich nun spaßeshalber von der 2600Pro aus, was schon vollkommen überzogen sein dürfte, so liegt die im Durchschnitt bereits 20% hinter der 3650 und satte 130% hinter der 4670.
    2010 ist nur noch die 4670 dabei und liegt 40% hinter 5670... du merkst wo ich drauf hinaus will.
    Wenn die kommende Karte auf der 7000 Serie basiert und die Leistung einer 7650/7670 (identisch zu den 6000er Modellen) hat, dann ist die Grafikeinheit drei- bis viermal so viel Leistung wie bisher und dürfte mit der GCN Architektur einiges an Potenzial haben.

    Die GPU ist nicht die schnellste aber Konsolenspiele sind deutlich näher an der Hardware programmiert als Computerspiele und die verfügbare Leistung kann so besser genutzt werden.
    Außerdem muss die Konsole bezahlbar bleiben, diese bittere Erfahrung musste Sony machen, die PS3 hat sich erst nach einigen Preissenkungen angefangen gut zu verkaufen.
  • avatar_87 , 13. April 2012 14:20
    Konsolengrafik sieht aber auch sehr mies aus. Verzichtet man beim PC auf AA und ein paar Texturen, verdreifacht sich die Bildrate auch mal ganz schnell, mindestens.
  • derGhostrider , 13. April 2012 17:29
    Selbst wenn die CPU dann 16 "Kerne" hat, weiß man noch lange nicht, was das für Kerne sind!

    Das wird wohl keine CPU mit 16 vollständigen X86 Kernen sein. Es wird wohl auch kein "Power" sein, sondern ein PowerPC-derivat.
    Vielleicht ähnlich wie der "Cell Prozessor" in der PS3? Ein schwacher PowerPC-Kern, der 15 primitive Rechenknecht-Einheiten zu verwalten hat? Oder vielleicht alles genau verdoppelt?
  • TigerX7@1344289188@guest , 13. April 2012 17:36
    Und wo liegt dann da der Stromverbauch?
    Die sind bestimmt eh alle auf 1,5 Ghz getaktet >.>
  • 5632321212@guest , 13. April 2012 20:36
    ich freu mich schon auf die zukünftigen konsolenports die wohl kaum noch auf dem pc laufen werden.

    16 kerne xbox
    4 kerne pc

    ha ha ha viel spass
  • avatar_87 , 13. April 2012 20:55
    Es gibt doch schon 10-Kerner bzw 20 logische Kerne mit HT in PCs. Die Kerne haben nichts mit der Architektur/Lauffähigkeit zu tun.
  • gaminggamingPCPC@guest , 14. April 2012 05:07
    ein computer ist der vater einer konsole, konsolen sind ein dreck wert... sie sind technisch dreck und nur kinderkacke! ein gaming pc ist der grund warum ihr kids super mario auf eurem tv gerät zockt! den der pc entwickelt eure grafisch schlechten spiele... GAMING PC EVOLUTION
  • BlackX , 14. April 2012 13:22
    Der limitierende Faktor Heutiger Konsolen ist doch der RAM 256 MB halloooooooooo.
    Obwohl heutige PC Spiele auch nur Maximal 2GB RAM belegen können weil sie ja alle noch 32Bit sind.
    Xeon oder Operon habe ja auch schon 16 Cores allerdings Kosten die um die 1000 Euro die frage ist kann man den Preis für eine Konsole so weit senken.


    Komisch ist das schon das beim PC CPU und RAM kaum ausgelastet werden und man eigentlich nur die Mindest Systemvoraussetzungen erfüllen muss aber die Grafikkarte absolut entscheidend ist ob man auf höchsten Einstellungen spielen kann oder nicht. Aber bei Konsolen soll es genau andersrum sein. Kann ich mir irgendwie nicht erklären.
    Mann könnte ja auch einen Extra Prozessor für Kinect und einen extra für Sound ala Soundblaster haben
    dann spart man auch Kerne und kann die Kühlung besser verteilen.
  • Crass Spektakel , 14. April 2012 14:38
    > Die GPU ist nicht die schnellste aber Konsolenspiele sind deutlich näher an der Hardware programmiert
    > als Computerspiele und die verfügbare Leistung kann so besser genutzt werden.

    Auf welcher Brennsuppe bist Du denn dahergeschwommen?

    Konsolenspiele werden genau so für mehrere Plattformen entwickelt wie PC-Spiele. Und die Unterschiede zwischen Wii, Xbox und PS3 sind grösser als die zwischen einem Aldi-PC von 2005 und einem Alienware-Powermonster von 2011.

    Da ich in dem Bereich Erfahrung habe: Die Optimiertung für Konsolen besteht darin daß die höherwertigen Texturen und 3D-Modelle einfach nicht mitgeliefert werden (wozu auch, Ultra-Qualität wäre auf einer Xbox wohl weniger als 1fps), ansonsten wird einfach ein Standard-Make über einen Standard-Engine-Sourcecode mit etwas VM-Erweiterung laufen gelassen.
  • borizb , 15. April 2012 12:05
    Crass SpektakelNur zur Erinnerung, die PPC-Kerne der Xbox sind extrem simple Gestalten, technisch kaum auf Pentium4-Niveau. Der PPC-Kern der PS3 ist übrigens noch primitiver.Ergo wäre diese 16Kern-CPU im Jahr 2014 ziemlich genau so schnell wie ein Q6600 aus dem Jahr 2007.Way to go...

    so ein Quatsch :D 

    Die theoretische Spitzenleistung (Quelle: wikipedia.de) des Cell ist höher als die eines P4 mit SSE und ist dabei noch deutlich effizienter was die Verlustleistung angeht. Außerdem können einzelne SPUs des Cell der GPU Arbeit abnehmen, das würde beim P4 wohl a) kaum möglich sein und b) nicht viel bringen. Und die CPU der PS3 extrem simpel zu nennen, ist schon fast eine Beleidigung -> http://en.wikipedia.org/wiki/Cell_%28microprocessor%29
  • hallozon@guest , 15. April 2012 17:20
    Wenn ich die Kommentare hier lese wird mir schlecht.Was einige User doch für Schlaumeier sind.Die Geheimsten Unterlagen von MS und Sony sind hier zu 100% bekannt.Letztendlich wird eh was anders bei rauskommen als Gedacht und Geistlich hinzuinterpretiert.Man kann doch nicht aktuelle Hardware mit Zukünftiges Equipment verbinden die noch nicht auf dem Markt ist.Ein 3er BMW der neu vorgestellt wird ist für die Entwickler altbacken.Doe Forschung geht inoffiziell weiter.
Alle Kommentare anzeigen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel