Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Yahoo will mehr Geld von Microsoft

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 1 kommentare
Tags :

Knapp 45 Milliarden US-Dollar sind zu wenig: Yahoo hat das Übernahmenangebot von Microsoft zurückgewiesen und fordert laut Wall Street Journal statt 31 mindestens 40 Dollar pro Yahoo-Aktie.

Yahoos Board of Directors hat die von Microsoft vorgelegte Offerte von 45 Milliarden US-Dollar zurückgewiesen. Das Wall Street Journal beruft sich auf eine »mit der Situation vertraute Person« und meldet, dass mit den urprünglich angebotenen 45 Milliarden Dollar — 31 US-Dollar pro Yahoo-Aktie — in den Augen von Yahoo das Unternehmen »massiv unterbewertet« sei.

Mindestens 40 US-Dollar pro Aktie fordert Yahoo nun. Diese Forderung erhöht den Gesamtpreis um rund 12 Milliarden US-Dollar. So kann Yahoo nun darauf hoffen, dass Microsoft das Angebot zurückzieht oder etwas aufstockt. Beobachter gehen davon aus, dass sich Microsoft vorerst nicht auf eine feindliche Übernahme einlässt, um hochrangige Yahoo-Mitarbeiter nicht zu verschrecken — die will Microsoft im Fall einer Fusion selbstverständlich behalten. Den Yahoo-Aktionären wird Microsoft wohl durch eine Erhöhung des Preises zunächst Entgegenkommen signalisieren.

Zugleich sieht sich Yahoo weiter nach einer Alternative zum Zusammenschluss mit Microsoft um: Wie die britische Times meldet, wird derzeit mit AOL über eine Fusion der beiden Internet-Größen verhandelt. Allerdings sei man sich in punkto Preis noch nicht einig geworden. Für heute wird zunächst erwartet, dass Yahoo-Chef Jerry Yang das ursprüngliche Microsoft-Angebot offiziell ablehnt.

Mehr zur von Microsoft geplanten Yahoo-Übernahme bei Tom’s Hardware:

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • veteranos , 11. Februar 2008 16:49
    Hehe. Wusste ichs doch, das war eine Aktienschiebung erster Güte. Natürlich kauft MS den heruntergewirtschafteten Dino Yahoo nicht.Die Yahoo Aktien werden bald auf unter 10 Dollar fallen. Das sagt jedenfalls meine Glaskugel.