[IFA] Ministation, Drivestation, Nfinity: Buffalo mit neuen Heimanwender-Produkten

Buffalo, eher bekannt als Hersteller professioneller Backup- und Datensicherungssysteme zeigt auf der diesjährigen IFA 2007 Produkte, die für den Heimanwender konzipiert sind.

Buffalo MiniStation

Die Buffalo MiniStation HD-PS120U2 beinhaltet eine 2,5" Festplatte und ist in einem stoßabsorbierenden, handlichen Gehäuse untergebracht. Diese mobile Datensicherungslösung eignet sich besonders für Laptop-Besitzer. Auch beim USB-Kabel hat sich Buffalo etwas einfallen lassen: An den vier Ecken des Gehäuses kann man das Kabel einrasten. Damit schlägt der Hersteller zwei Fliegen mit einer Klappe, denn zum einen verbessert sich so die Stoßdämpfung, zum anderen sinkt die Wahrscheinlichkeit des Kabelabrisses. Anscheinend gab es in der Vergangenheit immer wieder ungeduldige Anwender, die so etwas zustande gebracht haben, indem sie Geräte mit verhaktem Kabel regelrecht aus Tasche oder Rucksack rissen.

Die 80-Gigabyte-Variante HD-PS80U2 kostet 77 Euro, das 120-GB-Modell HD-PS120U2 schlappe 84 Euro. Durch den geringen Preisunterschied von nur 7 Euro kann man erwarten, dass sich die meisten Anwender für die 120-GB-Festplatte entscheiden.

Buffalo Drivestation

Nutzbringend soll übrigens die Turbo USB Software sein, die ab sofort allen USB-Festplatten beliegt oder man sich von der Buffalo-Website herunterladen kann. Wer sie installiert, kann die Datentransferraten steigern. Sinn macht dies natürlich kaum, wenn man nur schnell einzelne Daten hin- und herkopiert, aber bei einem großen Backup lässt sich immerhin einige Zeit sparen. Das Prinzip: Buffalo entfernt per Software Teile des lästigen Overheads des USB-Protokoll. Turbo USB ist unabhängig vom Chipsatz eines Motherboards.

Großer Bruder der kleinen mobilen Festplatte wird die Drivestation HD-HS500U2, die für Desktop-Besitzer ausgelegt ist. Dieses externes USB-2.0-Speichergerät basiert auf einer 3,5" Festplatte und ist in einem Standgehäuse untergebracht.

Modellvarianten
ModellKapazitätPreis
Buffalo HD-HS500U2500 GB131 €
Buffalo HD-HS320U2320 GB106 €
Buffalo HD-HS250U2250 GB99 €

Das erlahmte Komitee zur Verabschiedung des Wireless 801.22n-Standards konnte sich zwar immer noch nicht auf die Endversion einigen, aber die Entwicklung bei den Netzwerkprodukten nimmt momentan eine eigene Dynamik.

 Buffalo Wireless-N Nfiniti Draft 2.0 Router WZR2-G300N Rückseite Anschlüsse.JPG

Wer die höhere Bandbreite von nomimal 300 MBit/s in Anspruch nehmen will, sollte sich deshalb für Produkte entscheiden, die auf den "Draft 2.0" der 802.11-n-Spezifikation optimiert wurden. Draft-1.0-Modelle (nominal 270 MBit/s) lassen sich chipsatzbedingt nicht per Firmware-Update auf die volle Leistung aufstufen.

Buffalo stellt zu einem attraktiven Preis von 92 € den Wireless-N Nfiniti Draft 2.0 Router WZR2-G300N vor.

Interessant ist dabei das Web-Access-Feature, welches ab Anfang November in die Netzwerkprodukte integriert werden soll. Bereits jetzt kann man es schon von der Buffalo-Website downloaden. Mit dieser Software lassen sich Dokumenten oder Multimediadaten (Audio und Video) auf Rechnern für weltweiten Internet-Zugriff freigeben. Ebenso ist ein Upload möglich. Buffalo stellt dabei den Anwendern frei, ob der Web-Access-Rechner an eine eigene IP-Adresse gekoppelt wird (beispielsweise dyndns.org) oder ein Konto bei Buffalo dafür benutzt wird. Falls ein Buffalo-Konto genutzt wird, heißt dass nicht, dass persönliche Daten auf Buffalo-Server überspielt werden - sie bleiben auf dem eigenen Rechner. Buffalo stellt lediglich die weltweite Zugriffsfunktionalität zur Verfügung.

Buffalo WebAccessBuffalo Web Access

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar