Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Siggy extrem: 10 Methoden der Datenzerstörung

Siggy extrem: 10 Methoden der Datenzerstörung
Von

Unser Feldversuch: Wie kann man Daten unbrauchbar machen? Heiße Diskussionen im Forum gaben uns einen Tipp: Löschen in der Mikrowelle! Die Dauer des Tests: Gerade einmal 0,5 Sekunden.

Nach der News über den neuen DVD-Brenner von Lite-On , der beschriebene Rohlinge löscht, haben uns viele Leser im Forum weitere interessante Alternativen zum Zerstören von CD- und DVD-Scheiben vorgeschlagen — an dieser Stelle herzlichen Dank für die rege Beteiligung und Beisteuerung von Ideen.

Geraten wurde uns zu so obskuren Werkzeugen wie Gartenhäcksler, Gefrierfach oder Mikrowelle. Hört sich alles recht gut an, und so haben wir uns kurzer Hand dazu entschlossen, Mystbuster zu spielen und der Sache auf den Grund zu gehen. Vorab eine Warnung an alle, die unsere Versuche nachmachen wollen. Einige Aktionen sind nicht gerade ungefährlich. So manchem Kollegen wurde schon beim Zuschauen regelrecht schlecht. Nicht zu vergessen der herbe Geschmack auf den Lippen.

57 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • I-HaTeD2 , 6. Juni 2008 21:39
    Die nennen sich Mythbuster.
  • nforce , 6. Juni 2008 22:26
    Witziger Test. Folgen noch weiter? :) 

    Edit:
    Das iPhone-Video tut schon beim Zusehen weh^^.



  • benediktibk , 6. Juni 2008 22:37
    qualitativ hochwertiger Locher, unserer in der Schule war nach dem Experiment genauso unbrauchbar wie die CD. :-)
  • momo2k , 6. Juni 2008 22:49
    "Warnhinweis: Nicht nur die Mikrowelle kann Schaden nehmen, sondern auch der Mensch: Beim Öffnen der Mikrowellen-Klappe treten giftige Dämpfe aus.
    "

    Wenn man sich entsprechend doof anstellt, sind doch eigentlich alle Experimente gefährlich :D 

    Eingeklemmte Finger bei den Magneten, Feuer und Herdplatte reden für sich selbst und manch einer soll sich schon aus versehen im Eisschrank eingesperrt haben :D 
  • derGhostrider , 7. Juni 2008 00:37
    Netter "Spaßtest"!

    Sehr gelungen finde ich die Seite mit den Magneten, da nicht 3 Seiten irgendetwas geschwafelt wird, sondern einfach nur das gesagt wird, was nötig ist. :) 
    Wie ich sehe herrscht manchmal auch Langeweile bei THG. :-P
  • Anonymous , 7. Juni 2008 00:43
    naja so wirklich brauchbares ist nicht dabei. Ich schätze mal bei fast allen versuchen mit Hitze werden krebserregende Stoffe freigesetzt bzw gesund ist das mit Sicherheit net.

    Zerschneiden ist auch gefährlich und obendrein sind CD/DVDs auch recylebar und gehören genau genommen auch nicht in den Hausmüll.

    THG schreibt dass giftige Gase austreten beim öffnen der Mikrowelle, vllt sollte man auch noch erwähnen dass es nicht umbedingt ratsam ist die mikrowelle dann weiterhin zur zubereitung von speisen zu benutzen

  • mason , 7. Juni 2008 01:24
    Also das mit den Magneten hättet ihr euch wirklich sparen können! Das ist ja Pro7-Niveau O_o
  • Anonymous , 7. Juni 2008 07:21
    wie wärs denn mal mit nem nützlichen test wie alle neuen amd, intel und nvidia chipsätze auf ihren stromverbrauch zu testen oder die haltbarkeit von aktuellen 16x dvd rohlingen sowie es die ct in heft 14 von 2005 getan hat :) 
  • siggy_thg , 7. Juni 2008 07:26
    Zitat :
    Netter "Spaßtest"!

    Sehr gelungen finde ich die Seite mit den Magneten, da nicht 3 Seiten irgendetwas geschwafelt wird, sondern einfach nur das gesagt wird, was nötig ist. :) 
    Wie ich sehe herrscht manchmal auch Langeweile bei THG. :-P


    Hallo derGhostrider,

    es herrscht nie Langeweile bei uns. Immer ist was los. Der "Spaßtest" ist entstanden nach den Vorschlägen der Forumeinträge vom LiteOn DVD-Brenner.

    WIR NEHMEN ALLES WÖRTLICH :) 

    Gruß

    Siggy :hello: 
  • siggy_thg , 7. Juni 2008 07:29
    Zitat :
    Witziger Test. Folgen noch weiter? :) 

    Edit:
    Das iPhone-Video tut schon beim Zusehen weh^^.


    Hallo nForce,

    wenn Dir was einfällt, Kamera bereit halten ein Foto und Video machen und mir zusenen.

    Wir freuen uns über jeden Beitrag

    Gruß
    Siggy :hello: 
  • Anonymous , 7. Juni 2008 09:43
    es gibt doch mittlerweile schon Aktenvernichter, die auch CDs shreddern können !
  • Anonymous , 7. Juni 2008 09:58
    Ooooch, das wäre aber doch langweilig... :) 
  • Wolfpack , 7. Juni 2008 10:28
    Sehr geil! 1A Beitrag!
    Das allerbeste am ganzen Beitrag ist meiner Meinung nach Siggys Kommentar zu der Mikrowellenaktion im Video: "Ist das cooool!!!" :-) Da sprach eindeutig das Kind im Manne!
    Ansonsten kann ich nur dem beipflichten, was auf vielen Websites und auch hier schon vertreten wurde: Sämtliche Varianten der 12cm-Discs sind Recycling-Güter, die wiederverwertet werden können. Allerdings ist die einzige Methode, die Daten zu zerstören und dennoch die Recyclebarkeit zu gewährleisten die Benutzung von Eraser-Laufwerken.
  • DHAmoKK , 7. Juni 2008 11:17
    Moin

    Ich glaube ja mal nicht, dass die Dämpfe in der Microwelle erst austreten, wenn man die Tür öffnet ;) 
    Microwellen, die ich kenne, haben immer ein Gebläse zur Kühlung von was-weiß-ich, vermutlich des Magnetrons, und wenn man sich Essen zubereitet, duftet es nach gar nicht allzulanger Zeit. Die Microwelle ist kein Luftdichter Kasten. Wenn also Dämpfe austreten, dann schon während des Versuchs.

    Ansonsten: Kurz, aber doch interessant.
  • kiu77 , 7. Juni 2008 15:35
    giftige Dämpfe?

    Das wird aber arg strapaziert. Die Scheiben bestehen praktisch nur aus Polycarbonat (völlig ungiftig), etwas Lack und dem Azo-Farbstoff der Datenschicht. Nur bei den beiden letzeren Substanzen kann ich nichts Sicheres sagen. So furchtbar giftig dürfte das Zeug aber nicht sein.
  • Gauder , 7. Juni 2008 16:05
    Bei Verwendung der Mikrowelle sollte man die CD/DVD zwischen zwei Blätter Papier legen.
  • Excelhorst , 7. Juni 2008 16:17
    Zur Nachahmung wird diese Methode nicht empfohlen, da das Reinigen der Oberfläche nach dem Experiment viel Zeit und Muskelkraft kostet.

    Pfiffige Tester hätten evtl. Alufolie drunter gelegt :-)
  • momo2k , 7. Juni 2008 17:07
    "Bei Verwendung der Mikrowelle sollte man die CD/DVD zwischen zwei Blätter Papier legen."

    Soll das jetzt einen Scherz sein?
    So nach dem Motto "Mal sehen, wer so blöd ist, und das wirklich macht"?
  • siggy_thg , 7. Juni 2008 18:23
    Zitat :
    Bei Verwendung der Mikrowelle sollte man die CD/DVD zwischen zwei Blätter Papier legen.


    Frage: :pt1cable:  Was soll das bringen ? :pt1cable: 


    Zitat :
    Zur Nachahmung wird diese Methode nicht empfohlen, da das Reinigen der Oberfläche nach dem Experiment viel Zeit und Muskelkraft kostet.

    Pfiffige Tester hätten evtl. Alufolie drunter gelegt :-)



    Danke für den Tipp, hast Du es ausprobiert?
    :lol: 

    Siggy :hello: 
  • Gauder , 7. Juni 2008 20:25
    Keine Ahnung ob's einfach ein Schutz ist, dass keine Brösel der Beschichtung in der Mikrowelle zurückbleiben. Wurde jedoch mal ausdrücklich im Fernsehen erwähnt, als es um die sichere Zerstörung von Daten ging. So nach de Motto "jeder kennt die schönen Blitze, wenn man eine CD in die Mikrowelle legt, sie sollten die CD dabei aber immer in Papier einwickeln und das ganze nicht zu oft machen ..."
Alle Kommentare anzeigen