Motorola erweitert RAZR-Reihe

Einst stand der Name Motorola RAZR für das schmalste Klapphandy seiner Zeit. Im November vergangenen Jahres reaktivierte der Hersteller den Namen wieder und bietet unter der Bezeichnung seither eines der dünnsten Smartphones an.

Mit einem weiteren Modell etabliert Motorola nun die RAZR-Reihe. Das Maxx setzt dabei auf ein 4,3“-Super-AMOLED-Display sowie einen 1,2 GHz schnellen OMAP4-Prozessor, besteht der auf 1 GB Speicher zugreift, was der gleichen Ausstattung wie beim RAZR entspricht. Auch der Speicher ist mit einer Größe von 16 GB identisch.

Der wesentliche Unterschied des 2 mm stärkeren, mit einer Bauhöhe von 8,9 mm aber immer noch vergleichsweise schmalen RAZR Maxx, liegt in dem verbauten Akku. Denn der ist mit einer Kapazität von 3300 mAh riesig und dürfte auch nach langen Tagen noch lange nicht in die Knie gehen.

Das Smartphone soll im Mai auf den Markt kommen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Lownex111@guest
    ...nur weil das im Artikel nicht explizit hervorgehoben ist - dabei handelt es sich um einen Dual-Core Prozessor laut Google (Motorola Razr maxx). Mich hätte dies' bspw. interessiert.
    0
  • robberlin
    Na endlich mal ein Hersteller, der den Knackpunkt moderner Smartphones erkannt hat *Applaus*
    Die CPU ist sogar die gleiche wie in den ersten Turbo-Tablets der G9 Reihe von Archos glaube ich.
    Das Handy sollte somit echt Leistungsstark und langläufig sein.
    0