SSL: NSA und Co. fordern von US-Unternehmen den Master-Key

Google, Amazon, Microsoft und andere US-Unternehmen müssen sich wohl beugen. Laut dem Magazin cnet müssen US-Konzerne inklusive Banken demnächst ihre Master-Keys zur Verfügung stellen. Mit diesen Master-Keys ist es den Behörden ein Leichtes, den kompletten Datenverkehr zu den bekannten Diensten sowie allgemeinen Internetseiten,  die ebenfalls auf SSL-Verschlüsselung setzen, zu entschlüsseln. Egal ob E-Mails, Bankverbindungen oder Cloud-Dienste - sämtliche Informationen können dann ohne Hintertür abgegriffen werden. Bisher konnten sich Google und Co. zumindest ein „Nein“ erlauben - gebracht hat es bekanntlich aber auch nichts.

Laut des Berichts, werden bereits kleinere Firmen unter Druck gesetzt, mit wirtschaftlichen Sanktionen bedroht. Damit dürfte in Kürze auch das als sicher geltende SSL, für die sichere Daten-Übertragungen, als ungeeignet abgestempelt werden. Ein Mitarbeiter, der eine solche Anfrage erhielt, sagte gegenüber cnet, dass „die US-Regierung SSL-Keys von Providern verlange“. Rechtlich gesehen bewegen sich die Geheimdienste in einer Grauzone. Strafrechtlich gesehen darf beispielsweise das FBI nicht einfach nach dem jeweiligen Master-Key fragen. Die NSA dagegen beruft sich laut des Artikels auf die FISA-Regeln; die wiederum einen solchen Zugriff erlauben. 

SPD vs. BND?

Die oben genannten Forderungen rücken somit wieder leicht ins Abseits. Was will man beispielsweise aus Deutschland heraus gegen US-Recht erwirken? Zuletzt versuchte der SPD-Vorsitzende Gabriel seiner Forderung Ausdruck zu verleihen: "Ich bin dafür, alle Telekommunikations-Unternehmen, die auf deutschem Boden Daten verarbeiten, gesetzlich zu verpflichten, diese Daten zu verschlüsseln.“ Ob die deutschen Unternehmen die Daten dennoch herausgeben dürfen, sagte er der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung nicht. Ob eine Umsetzung allerdings realistisch ist, bleibt abzuwarten. Der BND hat da sicher auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • und schon wieder... des darf doch nicht wahr sein dass die machen dürfen was sie wollen und jeder zieht den schwanz vor den proleten ein ! und welche methoden die anwenden ! der amerikaner ist der terrorist ! so siehts mal aus ! erpressung um wirtschaftsspionage zu betreiben und dann soll das ganze auch noch rechtens sein ! es ist einfach nicht zu fassen...
    1