Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Die Gehäuse im Vergleich

Vier PC-Gehäuse im Vergleich
Von

Name Format GrößeBxHxT Gewicht Lüfter
NXZT Tempest ATX Midi Tower 212 x 522 x 562 mm 10 kg 2x 140mm, 4x 120mm
Silverstone KL-03 Kublai ATX Midi Tower 220 x 500 x 597 mm 12,7 kg 2x 120mm (opt. 2x 120mm)
3R System R240 Grace ATX Midi Tower 180 x 423 x 475 mm 5 kg 2x 80mm (opt. 1x 120 mm und 1x 80mm)
Cooler Master Cosmos S ATX Midi Tower 266 x 598 x 628 mm 13,6 kg 1x 230mm, 3x 120mm (opt. 2x 120mm)

Name 5,25” Laufwerke3,5” LaufwerkeI/O Panel LautstärkePreis
NXZT Tempest 3 1 ext.
8 int.
2x USB
1x eSATA
HD Audio (oben)
40,5 dB ca. 100 €
Silverstone KL-03 Kublai 4 2 ext.
4 int.
2x USB
1x 1394
HD Audio (oben)
38 dB ab ca. 145 €
3R System R240 Grace 4 1 ext
7 int
2x USB
HD Audio (oben)
34 dB
(geschätzt)
ab ca. 50 €
Cooler Master Cosmos S 7 4 4x USB
1x 1394
1x eSATA
HD or AC97 Audio (oben)
41,5 dB ab ca. 200 €

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 31 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 22. Juli 2008 17:09
    Das NZXT Tempest ist ja in vielen Punkten dem Antec Ninehundered sehr ähnlich. Man könnte es fast als Kopie bezeichnen...
  • Anonymous , 22. Juli 2008 17:11
    Das NZXT Tempest ist ja quasi eine Kopie vom Antec Ninehundered.
  • Launebaer , 22. Juli 2008 18:14
    das Tempest ist nur leiser, weil Coolermaster (mir total unverständlich) auf total durchlöcherte gehäuse setzt dadurch hat man praktisch keinen Schallschutz, was sie als gehäuse (für mich) sofort disqualifiziert.

    Desweiteren finde ich von Design her das CM am besten, allerdings ist keiner ein potentieller Kaufkandidat.

    Das da einer drunter ist bei 4 testobjekten und einfach unmengen an Gehäusen da draußen aufm markt ist ja auch klar
  • gscheitmeier , 22. Juli 2008 18:22
    Und wieder ein Artikel der mit Rechtschreib-, Tipp- und Grammatikfehleren gespickt ist, dass es nicht nur eine Schande ist, sondern es einem das Lesen zur Qual macht.
    Wirklich schade!
  • Anonymous , 22. Juli 2008 18:37
    Naja, ist irgendwie alles nichts besonderes. Mein Favorit ist immer noch das 3D Aurora von Gigabyte. 3x120er, was will man mehr?!
  • Derfnam , 22. Juli 2008 19:21
    Extrem schwacher Test. Sowohl inhaltlich (Wie sieht ein komplett bestücktes Gehäuse aus? Wieviel Platz ist wirklich vorhanden-ein Bild sagt mehr als viele Worte. Welche Grafikkarten passen rein?), aber vor allem ist die Lesbarkeit einfach nur grauenhaft, wie gscheitmeier schon bemängelte. Es kann doch nicht sooooo schwierig sein, mal einen Mehrseiter zu veröffentlichen, bei dem sowohl die Interpunktion als auch die Rechtschreibung vorher mal geprüft werden.
  • masta , 22. Juli 2008 20:16
    Derzeit ist die Version „Grace“ nicht in Deutschland erhältlich. Die Variante mit dem Beinamen „Zion“ ist jedoch baugleich und unterscheidet sich nur in der fehlenden Frontverzierung.

    Naja wenn man ein nur 1 Blick auf die Herstellerpage wirft, bemerkt man, dass beim Zion keine Fernbedinung dabei ist!!!!!!!!
  • BeRnD-dat-Brot , 22. Juli 2008 20:43
    Hatte letzte Woche das Tempest bei caseking bestellt, dürfte demnächst eintrudeln (war nicht verfügbar, jetzt hat sich caseking wieder mit Tempest's eingedeckt).
    Leider bietet das Gehäuse nur drei 5,25, aber für mich vollkommen ausreichend (DVD und Lüftersteuerung). Die Lüfter sollen sich - bei weiterhin guten Lufstrom - auf nahezu 500 rpm drosseln lassen, da bin ich mal gespannt. Der IFX-14-Kühler für die CPU soll da wohl auch reinpassen, was mir auch wichtig war. Den fehlenden FireWire-Port kann man verschmerzen, ich zumindest benutze kein FireWire.
  • BeRnD-dat-Brot , 22. Juli 2008 20:49
    Mit etwas anderer Mechanik/Technik hätte man das Tempest auch einstellbar machen können. Mashgitter sind ja vorne von oben bis unten, man hätte nur die Festplattenkäfige abnehmbar gestalten können. Dann hätte man richtig viele 5,25-Gerätschaften einbauen können. Gibts das eigentlich bei irgendeinem Gehäuse?
  • Anonymous , 22. Juli 2008 23:29
    endlich haben es einige Hersteller begriffen: Was soll man an einem Tower der unter dem Tisch steht, mit USB- u.a. Anschlüssen ganz unten, 2cm über dem Teppich ???
    Jetzt fehlt nur noch ein anständiges Design.

    cu
  • Anonymous , 23. Juli 2008 03:38
    meinst du sowas bernd?
    http://www.caseking.de/shop/catalog/images/product_images/popup_images/2421_3__GECO_039_4g.jpg
  • f1delity , 23. Juli 2008 08:31
    Find die Gehäuse nicht so prall, aber warn ja auch nur 4 on was weiß ich wie vielen, gibts eigentlich ein Case so groß wie das Antec P-182 nur tiefer und zum guten Preis und nicht für 300€ -.-
  • scheffe , 23. Juli 2008 10:37
    Das Antec P182 kostet nur etwa 130 euro das fuer 300 ist das Antec p190 mit 2 Netzteilen.

  • lrlr , 23. Juli 2008 11:00
    vielleicht solltet ihr mal die 20€ (netzteil+) gehäuse testen, die der sigy immer bei seinen "schnäppchen"-berechnungen verwendend ;-)
  • f1delity , 23. Juli 2008 12:41
    @scheffe
    Kann wohl sein, ich wills ja nur tiefer haben, so dass ich auch länge Grakas reinhängen kann ohne immerwieder die Festplatten umhängen zu müssen.
  • scheffe , 23. Juli 2008 13:51
    @f1delity

    Ich hatte da noch nie probleme da ich meine 3 festplatten im unteren kaefig for dem netzteil habe mit nem luefter dazwischen.
    Den oberen hab ich augebaut und nen luefter vor die grafikkarte gehaengt.
    Da geht alles locker rein von der laenge her - wenn man nicht mehr als 4 festplatten verbauen will und somit auf den oberen kaefig verzichten kann

    - glaube das p190 is groesser (bid tower) und sieht genauso auso (auch die selbe aufteilung und das selbe kuehlkonzept)
  • scheffe , 23. Juli 2008 13:55
    * sorry wegen der beschissenen rechtschreibung

    man sollte doch immer korrekturlesen (vor mit v und, big tower mit g und so naja bin beim arbeiten und hab ne englische tastatur und wurstfinger :-) )
  • f1delity , 23. Juli 2008 15:17
    Naja, habe eine alte Maxtor HD als Systemplatte die wird warm und ist jetzt oben alleine, die anderen beiden sind unten drin, mit Platz dazwischen damit die nicht warm werden und 30°C find ich völlig okay.

    Hätte halt gerne genau das P-182 nur tiefer und nicht für 300€ wie das P-190.
  • BeRnD-dat-Brot , 23. Juli 2008 17:24
    @TOMSHARDWARE:
    Habe heute mein NZXT Tempest bekommen. Sag mal wie testet ihr die Gehäuse? Lieber mehr Zeit lassen und genau gucken... Das Tempest kann man tatsächlich so umrüsten, das man bis zu 12 externe Laufwerke (5,25 Zoll) einbauen kann! Man kann durch schrauben die beiden Festplattenkäfige abbauen... Das ist natürlich sehr geil, so erübrigt sich meine Frage weiter oben...

    Also kann man den Satz "Mit nur drei 5.25“ Schächten bildet es in dieser Hinsicht das Schlusslicht." komplett streichen! So wäre es jetzt sogar an der Spitze!

    Manmanman...
  • Plasma80 , 24. Juli 2008 09:45
    Vielleicht könnte man auch mal Bigtower testen und nicht immer diese Minigehäuse.....
Alle Kommentare anzeigen