Optisches Medium mit 10 TByte Kapazität

Im Wissenschaftsmagazin Nature haben Forscher der Swinburne-Universität Melbourne ihre neue Speichertechnik für optische Medien vorgestellt. Mit »Multiplexed Optical Recording« wollen sie die Speicherkapazität derzeit üblicher DVD-Medien um das 10.000-fache erhöhen.

1,6 TByte wurden in einem Versuch bereits auf einem optischen Medium untergebracht, bis zu 10 TByte sollen es einst werden. Bislang werden die Speicherelemente auf den Scheiben flach angeordnet. Peter Zijlstra, James Chon und Min Gu setzen Goldpartikel in Nanometer-Größe ein, wodurch sich die Speicherdichte drastisch auf bis zu 1012 Bit pro Zentimeter erhöht. »Wir haben gezeigt, dass Nanostrukturen in eine Scheibe integriert werden können, so dass sich das Speichervermögen erhöht, ohne dass sich die Größe der Disc selbst ändert«, so Gu.

Marktreif ist das Verfahren aber noch lange nicht: Erst in fünf bis zehn Jahren wird Multiplexed Optical Recording ausgereift sein. Bislang sind die Schreibgeschwindigkeiten noch sehr niedrig.
Bild: Agence France-Presse

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
19 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Ich will gar nicht wissen wieviel die Teile dann kosten werden ;)
    0
  • zu Beginn sind sie sicherlich teuer, aber ist das nicht bei allen neuen Technologien der Fall??
    die CD?
    dann die DVD
    BluRay
    und in einigen Jahren dann halt das
    5
  • In fünf bis zehn Jahren sind wir bei den herkömmlichen Platten und SSDs bereits bei 10-50 TB. Optische Disks sind irgendwie tot...
    -2