Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Google: Nächstes Nexus-Smartphone noch im Oktober?

Von - Quelle: Android and me | B 0 kommentare

Erste Geräte würden den Handel dann vermutlich noch im November erreichen

Bei Google will man den beiden großen Konkurrenten in nichts nachstehen: Apple hat mit seinem iPhone 5 auch die sechste Version seines mobilen Betriebssystems iOS verteilt und zum Ende des Monats will Microsoft mit Windows Phone 8 endlich den großen Durchbruch auf dem Smartphone-Markt schaffen. Da ist es fast zwangsläufig, dass der Android-Entwickler zum Jahresende ebenfalls ein Update seines Betriebssystems präsentiert.

Dass an dieser Stelle etwas passieren wird, konnte man schon an der Zunahme der Gerüchte in den letzten Wochen beobachten. Nun gibt es erste Hinweise, dass es bereits Ende des Monats soweit sein könnte: Andy Rubin, der Android-Chef-Entwickler wird auf der Konferenz "All things D: Dive into Mobile", die vom 29. bis 30. Oktober stattfindet, anwesend sein. Und immer, wenn er die dort Anwesenden mit einem Beitrag beglückte - wie auch in diesem Jahr - vermeldete er größere Neuigkeiten. So könnte er mit einem Android-Update auffahren und die Version 4.2 vorstellen.

Über passende Referenzgeräte wurde in der Vergangenheit schon viel spekuliert. Als heiße Kandidaten gelten ein Highend-Smartphone von HTC mit einer Bildschirmgröße von mehr als 5" sowie das Optimus G von LG, das nach wie vor im Verdacht steht ein Nexus-Smartphone zu sein. Im Gespräch sind daneben auch ein weiteres Nexus-Tablet, bei dem es sich um ein mit einem 3G-Modem verbessertes Nexus 7, ein Billig-Nexus-Tablet oder auch um Nexus 10 handeln könnte. Auch eine Neuauflage des Galaxy Nexus wird immer wieder mit entsprechende Gerüchten bedacht. Allerdings soll in diesem schon ein Exynos-5250-Prozessor verbaut werden, der auf dem ARM Cortex A15 basiert. Dierser soll jedoch erst im nächsten Jahr erscheinen, sodass es auch denkbar wäre, dass das Smartphone die übernächste Android-Version begleitet.

Kommentarbereich
Kommentieren Es gibt keine Kommentare.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel