Nvidia: Smartphones haben 2014 Spielkonsolen-Grafik

Letzte Woche enthüllte Nvidia eine Präsentation zur Entwicklung der GPU-Performance von Spielkonsolen, PC und mobilen Geräten von 2001 bis 2014. Wie Nvidia bereits letztes Jahr zeigte hinterlassen Spielkonsolen ein umgedrehtes "Z" auf dem Diagramm, da sie nach der Einführung eines neuen Modells einen rasanten Sprung machen und sich dann wieder für etliche Jahre nichts an ihrer Grafikleistung tut. Sie können den PC dank ihres integrierten Design in Sachen Grafik durchaus mal kurz überflügeln, aber diese Überlegenheit (wenn sie denn überhaupt vorhanden ist) ist von kurzer Dauer, da sich die PC-Hardware ständig weiterentwickelt.

Fast schon schockierend ist dagegen der steile Anstieg der GPU-Performance im mobilen Bereich. In Nvidias in Sachen Leistung logarithmisch aufgebauten Diagramm zeigten mobile Endgeräte zwischen 2008 und 2009 erste echte Verbesserungen, aber das größte Wachstum ist zwischen 2010 und heute zu verzeichnen. Interessant ist, dass Nvidias Grafik den mobilen GPUs ab 2013 eine bessere Grafikleistung als aktuellen Spielkonsolen wie der Xbox 360 oder der PlayStation 3 zuweist. Bedenkt man, dass Smartphones vor dem Launch des Apple iPhone im Jahr 2007 nicht einmal als Konkurrenz angesehen wurden, ist das schon ziemlich heftig.

Smartphones befinden sich gerade in einer "goldenen Ära", die in gewisser Hinsicht den 1990ern ähnelt, als diskrete und später 3D-fähige Grafikkarten den PC-Bereich infiltrierten. Spielentwickler wie id Software und Epic Games dehnten damals die etablierten Grenzen immer weiter aus, quetschten jedes Quäntchen Performance aus der vorhandenen Hardware und zwangen Hardware-Entwickler praktisch dazu, neue Features in kommende Grafikkartengenerationen zu integrieren.

Etwas Ähnliches spielt sich heutzutage im Mobilbereich ab und es schlichtweg faszinierend, wie schnell diese Technologie erwachsen geworden ist. Rein vom visuellen Standpunkt her ist der Fortschritt schlichtweg phänomenal: Innerhalb von ein paar Jahren haben wir uns von monochromen Tetris-artigen Spielen hin zu Spieletiteln in Konsolenqualität wie Modern Combat 3 bewegt.

Natürlich wird sich Nvidias Chart ändern, sobald Sony, Microsoft und Nintendo ihre Spielkonsolen der nächsten Generation vorstellen. Laut den letzten Berichten wird sich die Wii U in Sachen GPU-Power wahrscheinlich auf dem Niveau aktueller Konsolen einpendeln, während die anderen beiden versuchen werden, an der GPU-Leistung moderner PCs vorbeizuziehen. Aber angesichts des starken Anstiegs im Mobilbereich scheint es nicht ganz unwahrscheinlich zu sein, dass die Konsolen- und mobilen Märkte irgendwann miteinander verschmelzen werden. Immerhin sind die aktuell besten Prozessoren im Mobilbereich bereits auf dem gleichen Niveau wie eine Nintendo 3DS oder eine Sony PlayStation Vita – wenn nicht sogar besser.

Natürlich sollte man bei all dem nicht vergessen, dass Nvidia dank seiner Tegra-Prozessoren nicht gerade unbeteiligt am (künftigen) GPU-Power-Anstiegs des mobilen Sektors und damit nicht wirklich eine neutrale Partei ist. Macht es für Nvidia dann Sinn, Mobilgeräte im Vergleich zu Konsolen in einem positiven Licht darzustellen? Hmm.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Techniker Freak
    Klar macht das für Nvidia Sinn wenn ihre Grafiklösungen in Zukunft tatsächlich nicht mehr in den Konsolen verbaut werden.
    0
  • ANSEHEN!@guest
    WiiU und niveau heutiger Spielekonsolen? Sehr schön wie Fachlich ihr seit lol. Ich sag nur bessere Effekte als jedes Game heute hat und 1080p statt 1024x576 scheint mir ja sehr sehr sehr gleiches Niveau zu sein nicht wahr? Wenn ihr Englisch versteht (sagt mir bitte ihr versteht es) dann schaut euch dieses Video an. Es erklärt für Idioten und alles in 3-facher Ausführung warum WiiU niemals weniger als 200% so Schnell sein kann wie 360 und Ps3.

    http://www.youtube.com/watch?v=OcnsG11MRE8
    0
  • Techniker Freak
    Dieser Youtube Clip ist vollkommen blödsinnig, der Typ vergleich Äpfel mit Birnen.

    Quote:
    Laut den letzten Berichten wird sich die Wii U in Sachen GPU-Power wahrscheinlich auf dem Niveau aktueller Konsolen einpendeln

    Dieser Satz spiegelt die Aussagen der letzten Zeit recht gut wieder. Sicher ist, das nichts sicher ist.
    Wenn es der R770 ist (habe auf die Schnelle nichts gefunden das es bestätigt), dann wird die WiiU schneller, bei einer anderen GPU bleibt alles offen.
    0