Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Nvidia GeForce GTX 480 (Fermi) auf der CeBIT

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 63 kommentare

Bei Zotac, Gigabyte und Colorful entdecken wir so einiges über den GF100-Grafikchip alias Fermi: Demo-PCs und schon die Produktverpackungen.

Offiziell gibt es den Fermi/GF100 auf einer Spielegrafikkarte noch nicht. Auf einigen Messeständen fielen einige PCs deshalb ins Auge, weil sie nicht die üblichen Produktschilder aufwiesen und ein Mitarbeiter mit Nvidia-T-Shirt penibel darauf achtete, dass kein Besucher den Gehäusedeckel abnimmt.

Nvidia GeForce GTX 480 (Fermi) Demo auf der CeBIT

Auf dem Zotac-Stand bestätigte der Nvidia-Repräsentant, dass sich im Inneren des PCs eine Fermi-Grafikkarte befindet. Wie im Video zu erkennen, wurde ein PhysX-Demo des Spiels "Rocket Sled" gezeigt, dass Nvidia selbst entwickelt hat. Nur so lassen sich die Fähigkeiten des GF100-Chips aussagekräftig demonstrieren. Die Anfrage von Tom's Hardware, ob ein Facebook-Eintrag über den Erscheinungstermin "26. März" stimme, wollte der Nvidia-Mitarbeiter nicht offiziell bestätigen, doch "der Facebook-Eintrag sei nicht unbedingt falsch", wie er meinte.

Wie bei Zotac gibt es auch bei Gigabyte ein Demo-PC mit dem GF100-Chip zu sehenWie bei Zotac gibt es auch bei Gigabyte ein Demo-PC mit dem GF100-Chip zu sehenBei Colorful bestätigt sich die Produktbezeichnung: GTX 480 wird der Fermi heißenBei Colorful bestätigt sich die Produktbezeichnung: GTX 480 wird der Fermi heißen

Den gleichen PC entdeckten wir auch auf dem Stand von Gigabyte. Die Firma Colorful zeigte sogar die endgültigen Produktverpackungen, worauf man die Bezeichnung "GeForce GTX 480" lesen konnte.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • layer8error , 2. März 2010 19:11
    Also ein von NVIDIA selbst programmiertes Grafikdemo hat für mich pers. keine nachvollziehbare Aussage auf die Leistungsfähigkeit...
  • fffcmad , 2. März 2010 19:59
    Das sagst du... Es ist kein Benchmark. Hier werden die Faehigkeiten des Chips demonstriert. Bei dieser Demo waere jede ATI schon aus Prinzip unterlegen, da sie kein PhysX beherrscht.
  • holgiheftig , 2. März 2010 20:29
    layer8errorAlso ein von NVIDIA selbst programmiertes Grafikdemo hat für mich pers. keine nachvollziehbare Aussage auf die Leistungsfähigkeit...


    Das genaue Gegenteil ist der Fall: die volle leistungsfähigkeit kann man nur bewundern wenn die software ganz speziell für den jeweiligen Grafikchip entwickelt und optimiert ist! Dagegen haben unabhängige Spieleschmieden deutlich weniger Interesse ein Spiel bis ins Detail zu optimieren.
  • Alle 63 Kommentare anzeigen.
  • Asmodis , 2. März 2010 20:50
    Schön und gut @ holgiheftig aber ich wollte mit meiner Grafikkarte nunmal keine Techdemos abspielen sondern Spiele. Desweiteren wäre ein Leistungsvergleich mit der Ati 5xxx er Reihe interessant und da hilft mir ne Techdemo auch nicht weiter. Mal gucken was man noch an Infos die Tage bekommt. So wie es aussieht gehts nun ja endlich mal los mit ein wenig handfesten Infos über den Fermi.
  • miserable one , 2. März 2010 21:21
    1536 GDDR 5 ...is auf jeden fall mal was anderes:) 


    bin ja mal schwer gespannt auf die viecher
  • greatest , 2. März 2010 22:08
    Terminanfragen von mir wurden von 3 der gefragten nVidia-T-Shirt-Träger bestätigt. Ab dem 27. sollen die Karten in den Handel kommen. Allerdings sollen diese in keiner ausreichender Mänge in den Verkauf kommen.
  • miserable one , 2. März 2010 22:15
    hab auf computerbase grade von 5000 stück weltweit gelesen.....

    hm da wird man ati wohl unterbieten können;)
  • Jack67 , 2. März 2010 23:29
    wird es ne gtx 460 geben ???
  • miserable one , 2. März 2010 23:31
    hab ich ne glaskugel und höre ich auf den namen bibi blocksberg?
  • FormatC , 2. März 2010 23:32
    Zitat :
    hab auf computerbase grade von 5000 stück weltweit gelesen.....
    Da gings um Vorab-Samples für die Presse. CB schreibt auch nur falsch ab
  • IlDuce88 , 3. März 2010 08:33
    Schon irgendwie peinlich, dass Redakteure nicht die "das/dass" Regeln kennen. Sieht man leider viel zu oft.
  • FormatC , 3. März 2010 09:15
    Der Witz ist:
    Seit dieser Schwachfug mit dem Doppel-S eingeführt wurde, schreiben es mehr Leute falsch, als früher mit dem EsZett (ß). Das heißt, sie schreiben es in der Mehrzahl der Fälle nicht aus purem Unwissen falsch, sondern vertippen sich nachgewiesenermaßen häufiger. Was wiederum fast schon entschuldbar ist, da man sich selbst oft genug dabei ertappt, wenn es schnell gehen soll. Was solls, zähl weiter Erbsen und Krümel :D 
  • holgiheftig , 3. März 2010 09:54
    Es ist ganz einfach: die alte rechtschreibung kann ich, mit der neuen kommen für mich ein paar erlaubte Schreibweisen dazu :-)
  • FormatC , 3. März 2010 10:02
    Frag einen Außenstehenden was leichter zu lernen gewesen wäre...

    Die jetzigen Regeln sind überwiegend geistiger Dünnschiss. Die finden noch nicht mal die als Zielgruppe kolportierten Migranten-Kiddies wirklich brauchbar. Ich habe den Zinnober fast täglich, schließlich lernt meine Frau Deutsch überwiegend von mir. Und erkläre dann bitte mal auf berechtigte Nachfragen die geistigen Umwege und Ergüsse von verkalkten Professoren, egomanischen Orthografie-Emanzen und ein paar Waldorf-Sektenführern. Die Reform ist an Abartigkeit kaum zu toppen, die Getrenntschreibung ein Scheidungsgrund und die Aufweichung der Trennregeln eine Homage an zugekiffte Schulverweigerer :D 
  • klomax , 3. März 2010 11:46
    IlDuce88Schon irgendwie peinlich, dass Redakteure nicht die "das/dass" Regeln kennen. Sieht man leider viel zu oft.


    Off Topic

    Ich kann Dir in diesem Zusammenhang gerne auch mal das ontologische Problem dieser Schreibweise vom Kader runterbeten...dann wirst Du vor lauter essentia und existentia Gebrabbel schnell beide Schreibweisen als Flüchtigkeitsfehler akzeptieren.:D 

    Off Topic
  • Anonymous , 3. März 2010 13:14
    Zitat :
    Nur so lassen sich die Fähigkeiten des GF100-Chips aussagekräftig demonstrieren.

    Bitte hier Konjunktiv. Nur weil das Ding vielleich wahnsinnig schnell für PhysX ist, heißt das nicht das es mit den wenigen Shadern auch den Rest gut kann.
    Ich kann nur sagen mich k***t das mittlererweile an, was Nvidia für ein Getue macht um dieses misslungene Produkt und freu mich schon drauf, wenn die ersten echten Benchmarks die Kunden, die alle brav gewartet haben, enttäuschen. Die Negativen Meldungen überwiegen immer noch (extrem niedrige Stückzahlen => hoher Preis, fehlerhaft => einige Shader müssen vermutlich abgeschaltet werden, hoher Stromverbrauch, nicht so viel schneller als das es lohnen würde)
    Wenn das Produkt doch so toll wäre, könnte man es doch einfach jedem zeigen, das würde dann vielleicht noch einige ermuntern zu warten und Nvidia statt jetzt ATi zu kaufen. Ich glaube in den PCs steckte mal wieder kein Fermi. Es macht für mich einfach keinen Sinn, dass sie einzeln ganze Karten und im zerlegten Zustand sogar Heatspreader von angeblichen Fermis zeigen, dann aber die Computergehäuse unbedingt geschlossen halten wollen, in denen angeblich Fermis stecken. Wobei man doch vorher schon alles gesehen hat, was es darin zu sehen geben könnte. Dennoch denke ich dass die PaperLaunchtermine stimmen.
  • FormatC , 3. März 2010 13:47
    Naja, ich habe auch 6 Wochen auf die HD5870 warten müssen. Das hieße, das Nvidia im Gegenzug bis mindestens Mitte Mai Zeit hätte, wenigsten gleich langsam zu sein. Denn wir haben ja von letztes Jahr von ATI gelernt, dass es keinen Paperlaunch, sondern nur ein übersteigertes Kundeninteresse gibt. :D 
  • gscheitmeier , 3. März 2010 13:57
    Zitat :
    Wenn das Produkt doch so toll wäre, könnte man es doch einfach jedem zeigen, das würde dann vielleicht noch einige ermuntern zu warten und Nvidia statt jetzt ATi zu kaufen. Ich glaube in den PCs steckte mal wieder kein Fermi. Es macht für mich einfach keinen Sinn, dass sie einzeln ganze Karten und im zerlegten Zustand sogar Heatspreader von angeblichen Fermis zeigen, dann aber die Computergehäuse unbedingt geschlossen halten wollen, in denen angeblich Fermis stecken. Wobei man doch vorher schon alles gesehen hat, was es darin zu sehen geben könnte. Dennoch denke ich dass die PaperLaunchtermine stimmen.


    Aber was denn, immerhin wurde schon eine SCHACHTEL hergezeigt:
    Zitat :
    Die Firma Colorful zeigte sogar die endgültigen Produktverpackungen, worauf man die Bezeichnung "GeForce GTX 480" lesen konnte.

    Das is doch mal was :D 
  • Anonymous , 3. März 2010 14:12
    Naja gut, angeblich liegen ja die 40nm-Ausbeuten bei TSMC mittlererweile genauso hoch wie beim erfolgreichen 65nm-Prozess. Das heißt theoretisch dürfte Nvidia von den Problemen nun weniger betroffen sein, als es ATi zum Start der 5xxx-er war, vorrausgesetzt auch Nvidia hat ihre Strukturen auf die Probleme beim 40nm Prozess angepasst. Es werden auf jeden Fall spannende Wochen, nicht nur für Nvidia-Fanboys, ich hoffe Fermi ist so gut, wie Nvidia sagt, das würde für niedrige Preise bei den 5xxx-ern sorgen.

    Was THG im Übrigen mal wieder nicht sagt:
    Auf den besagten Schachteln steht auf der Seite, dass man zum Betrieb einer GTX 480 mindestens ein NT mit 42A auf der 12V Schiene braucht. Man erwartet eine TDP von etwa 250Watt. Etwa 33% mehr als bei der Mittelklasse der Konkurrenz (HD5870), ob die Leistung dem folgen kann?
    http://www.hexus.net/content/item.php?item=22654
  • fffcmad , 3. März 2010 14:17
    Ich hoffe die Fermi ist fehlerfrei. (Im weitestem Sinne) Sobald eine XXX Version von XFX draussen ist, ist sie mein ;)  Dann werde ich schauen, ob sich die GTX280 zusaetzlich noch gut als PhysX-Beschleuniger macht. An Sonsten schenke ich die GTX280 nem Kumpel.
Alle Kommentare anzeigen
shock