OCZ kauft SSD-Controller-Hersteller Indilinx auf

Indilinx verkauft seine Flash-Controller bisher an diverse SSD-Hersteller und OEMs, die sie in Produkten für Embedded- und Industrie-Märkte, aber auch in Notebooks und PCs verbauten. Bei der Produktion von OCZ-SSDs kommen Indilinx-Controller seit Dezember 2008 zum Einsatz, aktuell stecken sie in den PCIe-basierten SSDs der Z-Drive-Serie.


Durch die Akquisition will OCZ seine Präsenz in Embedded-, Hybrid-Storage- und Industriemärkten stärken, sein Produktportfolio ausweiten und die Innovation im Bereich der Speichertechnologien beschleunigen. Fraglos weitet OCZ mit dem Deal schlagartig seine geistigen Eigentumsrechte aus: Die Übernahme schließt auch rund 20 Patente oder Patentanträge des Unternehmens ein. Zu den Highlights des Deal dürfte der leistungsfähige eMMC-4.4x-Controller Tinkerbell gehören, dank dem OCZ nun auch in in Bereichen wie Smartphones, Tablets, GPS-Geräten und Netbooks einen Fuß in der Tür hat.

Indilinx soll auch nach der Übernahme weiterhin das komplette Controller-Portfolio für SSD-Hersteller und OEMs weltweit anbieten dürfen. Wie am Controller-Geschäft will OCZ anscheinend auch beim Personal Zurückhaltung üben: Die 45 Angestellten, der Indilinx-Gründer und -Präsident Bumsoo Kim und der CTO Hyunmo Chung behalten ihre Stellen.

OCZ will übrigens trotz der Übernahme weiterhin an der Entwicklung proprietärer Technologien forschen und auch weiterhin Controller anderer Hersteller- z.B. vom Langzeitpartner SandForce – in seinen SSD-Produkten verwenden. SandForce stellt derzeit die Controller für die Vertex-2-, Agility-2- und RevoDrive-Serien, für die anpassbaren Enterprise-Laufwerke der Deneva-Familie sowie für die kommenden Laufwerke der Vertex-3-Baureihe.

Die Übernahme wird das kalifornische Unternehmen rund 32 Millionen US-Dollar in OCZ-Aktien kosten. Indilinx-Aktionäre werden dann etwa 9,5 Prozent aller OCZ-Aktien halten. Die Transaktion wurde von den Vorständen beider Unternehmen abgesegnet und soll innerhalb der nächsten 30 Tage abgeschlossen werden, wenn nicht noch Regulierungsbehörden dem Ganzen einen Riegel vorschieben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar