Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

OCZ bereitet Markteinführung der 1-TByte-Octane-SSD vor

Von , Douglas Perry - Quelle: Akihabara | B 13 kommentare

OCZ hat angekündigt, dass das Unternehmen Mitte Mai in Japan mit dem Verkauf seiner 2,5-zölligen und ein sattes Terabyte fassenden Octane-SSD beginnen wird.

Das Laufwerk verfügt über einen 512 MByte großen Cache und soll eine maximale sequenzielle Lese- und Schreib-Performance von 460 bzw. 330 MByte/s bieten. Das Laufwerk soll eine I/O-Performance von 32.000 IOPS beim zufälligen Lesen von vier KByte großen Datenblöcken haben, beim Schreiben von Random-4K-Blöcken sollen immerhin noch 24.000 IOPS drin sein.

Das Laufwerk wird mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 260.000 japanischen Yen angeboten werden, was knapp 2.483 Euro entspricht. Wann es das Laufwerk offiziell in Europa geben wird, steht noch nicht fest.

In deutschen Preisvergleichsdiensten wird es allerdings schon gelistet. Bei Geizhals reichen die Preise (ohne Angabe der Verfügbarkeit) von 2.224,40 bis 2.349 Euro. GH wird aber von Idealo geschlagen, denn dieser Dienst führt parallel zu den GH-Angeboten auch HoH.de und GetGoods.de auf, die beide die SSD mit Preisen von 1.247 Euro und einer Lieferzeit von 2 bis 4 Werktagen auflisten.

13 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • jkjkjkjk@guest , 4. Mai 2012 19:48
    unglaublich das so ein schrotthersteller ein 1TB modell bringt...
    das hält ja keine 6 monate durch.

    lachhaft
  • anonymaus@guest , 5. Mai 2012 00:02
    Hab ich was verpasst? Seit wann ist OCZ ein Schrott-Hersteller?
  • partyhard@guest , 5. Mai 2012 11:25
    Naja OCZ kauft auch nur zu.
  • Krampflacher , 6. Mai 2012 10:44
    Na schön langsam geht es größenmäßig in interessante Dimensionen :-) jetzt müsste nur noch der Preis stimmen.
  • robberlin , 6. Mai 2012 16:14
    OCZ=schrott?!? Kann ich nicht bestätigen.

    Und zum Thema:

    ich nehme 4! ^^
  • ollixx77 , 7. Mai 2012 08:52
    Habe seit Januar 2011 insgesamt 23 SSD von OCZ verbaut. Hauptsächlich Vertex2 mit 60GB.
    Bisher sind zwei Stück ausgefallen (1x VTX2-120 und VTX2-60). Prozentual macht das 8,7% Ausfallrate :-/ Die beiden Ausfälle traten binnen 4 Wochen nach Kauf ein. Aber die Laufwerke sind billig und schnell. Ich kaufe weiter und trage Sorge, das alle immer schön backupen.

    Schön wären belastbare Zahlen zu anderen Herstellern.
  • Fabo@1338799925@guest , 7. Mai 2012 09:25
    1TB?gerne! aber sicher nicht zu dem preis und sicher nicht von OCZ.da kann ich mein geld gleich verbrennen.was nutzt mir eine gute P/L wenn das ding nur ein par wochen läuft und ich dann RMA stress habe.wer OCZ kennt weiss wovon ich rede.ich habe bisher tatsächlich 1 vertex3 welches tapfer durchhält.mal sehen obs die garantiezeit überschreiten kann.
  • _revO , 7. Mai 2012 09:33
    ollixx77Habe seit Januar 2011 insgesamt 23 SSD von OCZ verbaut. Hauptsächlich Vertex2 mit 60GB.Bisher sind zwei Stück ausgefallen (1x VTX2-120 und VTX2-60). Prozentual macht das 8,7% Ausfallrate :-/ Die beiden Ausfälle traten binnen 4 Wochen nach Kauf ein. Aber die Laufwerke sind billig und schnell. Ich kaufe weiter und trage Sorge, das alle immer schön backupen.Schön wären belastbare Zahlen zu anderen Herstellern.

    Das sind aber viele Ausfälle bei 23 SSDs
  • ollixx77 , 7. Mai 2012 13:54
    Hab keinen RMA-Stress. Einpacken, zum Händler schicken, nach einer Woche kommt eine neue.
    Zur Sicherheit hab ich immer eine auf Reserve liegen.
  • nikademus@guest , 7. Mai 2012 14:35
    Der Support von OCZ ist aus meiner Sicht sehr gut, aber ...
    Ich hatte bisher 3 Vertex2 verbaut.
    Eine 120er die nach Austausch von OCZ jetzt bereits das 2. mal hin ist. Die erste hielt ungefähr ein Jahr und die zweite kein halbes.
    Eine 60er hat auch kein Jahr überlebt und die dritte 60er läuft (noch).

    Ich werde jedenfalls keine OCZ bzw. Sandforce-SSD mehr kaufen.
  • Ghost-Jäger@guest , 8. Mai 2012 09:04
    OCZ ist schon ein Witz... Nicht nur was hier zum Teil für Erfahrungen gemacht wurden, sondern vor allem das Beispiel von 2 Bekannten von mir: Der eine hatte 3 OCZ nacheinander verbaut, bevor er keinen Bock mehr hatte und sich (Zitat)"[...]den Schrott von Amazon ersetzen ließ.". Der andere hat jetzt die 2. drin, de erste ist nach nicht mal 4 Monaten Stück für Stück (bzw. Chip für Chip) zusammengebrochen, man konnte praktisch jeden Tag dabei zusehen, wie die Kapazität sank.
    Meine Corsair (rebranded Samsung) dagegen halten seit 2,5 Jahren ohne Mucken im RAID 0 und haben noch nicht einen KB verloren, genau das gleiche erwarte ich von meiner Samsung 830.
    Das ist wie ein Sportwagen von Opel, ein Bett von Ikea oder USB Sticks von Saturn; nichts außer billig.
  • myamimoto@guest , 10. Mai 2012 09:25
    Ich finde es immer interessant, wenn leute von Bekannten berichten, die Erfahrungen mit einem Produkt machen und dadurch auf die Allgemeinheit generalisieren. Gibt es eigentlich wirkliche statistische Erhebungen über die Lebenszeit von SSDs, egal von welchem Hersteller? Ich mein das durchaus als ernste Frage.
  • Friedberta 666@guest , 10. Juli 2012 20:09
    Habe auch schon meine 2 OCZ SSD drinne. Die erste hatte nach ca. 4 Monaten ohne Vorwarnung einfach keinen Bock mehr. Puff - PC aus. Zum Glück sind meine Daten seperat gespeichert, die meisten Programme durfte ich aber neu installieren >:( 

    Jetzige hält seit etwa 2 Monaten