Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Alternative zu iPhone & Co: Smartphones für den schmalen Geldbeutel

Alternative zu iPhone & Co: Smartphones für den schmalen Geldbeutel
Von , Patrick Afschar

Das Apple iPhone hat den Smartphone-Boom vor über vier Jahren ins Rollen gebracht. Doch auch die vierte Generation ist vor allem eins: Sehr teuer. Der Markt bietet aber auch günstige Alternativen. Wir haben fünf aktuelle Vertreter zum Test gebeten.

Fünfmal Smartphone für unter 300 Euro.Fünfmal Smartphone für unter 300 Euro.

Bei der Suche nach eine passenden Smartphone hat der Kunde derzeit die Qual der Wahl – insbesondere was das Betriebssystem angeht. iOS, Android, Symbian, Blackberry, Windows oder doch einen Exoten wie etwa das Samsung-eigene bada. Hat es der User aber auf ein besonders günstiges Gerät abgesehen, sind seine Wahlmöglichkeiten schon erheblich eingeschränkt. Eine Suche in den üblichen Preisvergleichen fördert zwar zahlreiche Modelle für unter 300 Euro zutage. Das Betriebssystem heißt aber in nahezu allen Fällen Android. Dennoch haben wir versucht, ein ausgewogenes Testfeld zusammenzustellen. Unter den fünf Probanden befinden sich drei Geräte auf Android-Basis, eines mit Symbian-OS und ein bada-Vertreter. Geräte mit iOS und Windows 7 sind in der Preisklasse bis 300 Euro bisher nicht verfügbar. Folgende Smartphones haben sich dem Test gestellt: BASE Lutea, HTC Wildfire, LG P500 Optimus One, Nokia C6-00, Samsung Wave 723.

Großen Wert beim Test der günstigen Smartphones haben wir auf die Bedienung des Geräts und die Qualität des Displays gelegt. Dann genau hier bekommt der Käufer die Sparmaßnahmen des Herstellers am ehesten zu spüren. Ist ein Kunststoffgehäuse in dieser Preisklasse noch völlig in Ordnung, trüben eine geringe Auflösung und Verzögerungen bei der Eingabe das Smartphone-Vergnügen doch erheblich. Ebenso wichtig: Funktionieren Multi-Touch-Gesten? Klappt die Eingabe mit der Tastatur – physisch oder virtuell – flüssig? Ist die Konfiguration intuitiv zu erledigen? Und last but not least sehen wir uns natürlich die Multimedia-Fähigkeiten der kleinen Multitalente an: Foto, Audio, Video.

Die grundlegenden Aufgaben eines Smartphones wie E-Mail, Internet, Termin- und Aufgabenverwaltung beherrschen heute alle Geräte zufrieden stellend. Dennoch gibt es vor allem Unterschiede in der Handhabung der einzelnen Funktionen. Gerade das Surf-Vergnügen steht und fällt mit der Qualität des Browsers. Ergonomisch angeordnete und mit sinnvollen Funktionen belegte Tasten vereinfachen zudem den Umgang mit dem Gerät.

15 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Cris-Cros , 17. Februar 2011 08:52
    Beim Fazit ist die Tabelle abgeschnitten!
  • Shini , 17. Februar 2011 09:53
    Wo bleibt denn das Moto Defy? =/
  • Gudi , 17. Februar 2011 11:50
    Das frage ich mich auch schon seit Tagen. Ich warte sehnsüchtig auf den freundlichen DHL-Menschen der es mir in die Hand drückt.
  • benkraft , 17. Februar 2011 11:51
    @Cris-Cros - Bei mir sieht sowohl auf dem Desktop als auch im Smartphone alles korrekt aus. Wo ist es denn bei dir abgeschnitten?

    @Shini - Das Defy hat sich aus zwei Gründen selbst disqualifiziert. Zum einen hat Motorola die schlechteste Pressestelle, die mir bislang untergekommen ist. Ich hab sogar das Defy angefragt. Antwort (und ich zitiere): "Die Chancen stehen 50/50. Ob sie ein Gerät bekommen, merken sie ja dann, wenn es bei Ihnen ist." Zwei Daumen hoch für saubere und freundliche Arbeit. (Vorsicht, Ironie). Übrigens war das im November... Ein Gerät haben wir immer noch nicht gesehen.
    Grund zwei war dann der Preis. Das Defy liegt selbst im Preisvergleich deutlich über den anderen Kandidaten (aktuell erst ab ca. 280 Euro lieferbar und ohne Branding zu finden). Das ist eine ganze Preisklasse über den anderen Kandidaten.
  • Anonymous , 17. Februar 2011 13:05
    Die Vergleichstabelle ist bei mir auch abgeschnitten, nach rechts hin !
    Habe schon die Auflösung geändert hilft nicht!

    Wenn die Smartis nicht so teuer wären hätte ich auch schon eins, mal sehen!

    Mfg doll
  • benkraft , 17. Februar 2011 13:30
    Danke für den Hinweis! Bei mir (Firefox 3.6 und 4 beta 11) geht es. In Opera und Chrome bekomme ich auch eine beschnittene Tabelle...
    Wir gehen der Sache auf den Grund.
  • Cris-Cros , 17. Februar 2011 14:17
    Tabelle passt jetzt ;) 
  • Shini , 17. Februar 2011 14:22
    Das Defy habe ich heute vom DHL-Postboten bekommen. Ich muss sagen ich bin positiv von der Arbeitsgeschwindigkeit überrascht. Was die Pressestelle da als Antwort abgeliefert hat geht natürlich gar nicht. Allerdings ist es richtig..mit 280 Euro eher in die 300 Euro Preisklasse einzuordnen.
  • Anonymous , 17. Februar 2011 16:12
    Im IE8 passt es jetzt auch mit der Vergleichstabelle! :) 
  • peter321 , 17. Februar 2011 19:10
    Tipp: Das ZTE Blade ("Base Lutea") gibts in der Schweiz für 115,- CHF im Prepaid-Bundle (Simlock ist kein Thema, wenn man Google benutzen kann) oder in Ösiland als freies Gerät für 149€. Für den Preis gibt es wirklich nichts besseres, auch leistungstechnisch (mit etwas Optimierung 39fps@Neocore, 8,5MFLOPS@Linpack, 575 Pkt.@Quadrant). Dank bestem Support im Modaco-Forum softwaretechnisch ebenfalls immer aktuell (atm. gibts schon 'ne Gingerbread-Beta) und der Akku hält nach dem Motto: Wer nicht spielt, der nicht(-s) verliert.
  • Anonymous , 18. Februar 2011 10:23
    Das ZTE Blade gibt es bei ashop.tv für 169 Euro.
    Viele kaufen das ZTE bei logitel.de und kündigen den Base-Vertrag sofort wieder nach Erhalt des Handys. Angeblich soll das funktionieren.

    In der Schweiz ist das ZTE Blade ziemlich ausverkauft.
    In Österreich gab es das Blade für 149 Euro bei Hofer (von Yesss) - zumindest wenige Minuten am 23.12.2010. Jetzt gibt es das Blade als Orange San Francisco nur noch mit Vertrag bei orange.at. Evtl. gibt es das Blade später wieder bei Yesss.at, wenn wieder welche verfügbar sind.
  • Krampflacher , 18. Februar 2011 21:12
    Welches Smartphone hat eigentlich Kamera und Display auf derselben Seite (für Skype/Videosip)?
  • Anonymous , 19. Februar 2011 21:54
    Wieso steht da dass das Wildfire 2.1 hat, stimmt doch gar nicht, hat doch schon vor Monaten 2.2 bekommen.
  • skylang , 20. Februar 2011 12:02
    Warum testet ihr das alte C6? Für unter 300€ bekommt man doch das neue C6-01 mit Symbian^3!
  • Anonymous , 1. März 2011 07:29
    Warum dieses schlechte Fazit nach einem durchaus positiven Artikel zum Lutea? Wer sich einmal genauer mit dem Base Tarif befasst( der Autor scheinbar nicht) wird Feststellen das man die Flatrate nach dem ersten Monat abwählen kann. Danach hat man ein Simlock freies Handy für 4€ im Monat. Desweiteren funktionieren alle Apps aus dem Market ohne Probleme( Hardwarelastige Spiele nicht immer wie eigentlich vom Autor beschrieben und trotzdem negative Performance als Fazit???) Ich nutze es im Auto mit Navigation, Mp3-Player und Messenger gleichzeitig und habe noch keinerlei Tonaussetzer wahrnehmen können. Die Kamera ist nicht wirklich brauchbar aber für Schnappschüsse vom letzten unfall sinnvoll. Habe nur das Samsung IS9000 als Referenz und stelle mir wirklich die Frage wie die 320€ Mehrpreis(über das vierfache) gerechtfertigt werden sollen. Klar ist es in allen Disziplinen überlegen, aber wer braucht eine mittelklassige Digitalkamer, einen komfortablen Browser, ein brilliantes Display, oder tolle 3D-Spieleperformance wenn ein PC, eine Digicam und ein Fernsehr eh zuhause stehen und alles um Klassen besser machen als das beste Smartphone? Ich bin jedenfalls zufrieden und freue mich das ich alle Funktionen eines Android Handys für schlappe 4€ im Monat nutzen kann.
    Das Naviprogramm führt mich auch im Lutea ans Ziel und im Internet steht das gleiche wie im IS9000 Browser.