iSuppli senkt Prognose für PC-Markt

Etwas zu optimistisch war der Ausblick der Marktforscher von iSuppli für den PC-Markt 2009: Mit einem Wachstum von 11,9 Prozent wurde gerechnet. Nun wurde die Prognose gesenkt.

Noch im dritten Quartal 2008 sahen die Marktforscher von iSuppli optimistisch ins kommende Jahr: Für den weltweiten PC-Markt wurde ein Marktwachstum von 11,9 Prozent vorhergesagt. Aufgrund der derzeit schwächelnden Wirtschaftslage wurde die Prognose nun jedoch zum Schlechteren hin korrigiert.

Jetzt wird mit einem Wachstum von nur noch 4,3 Prozent gerechnet. »Seit iSuppli seinen letzten PC-Forecast abgab, hat sich Weltwirtschaft dramatisch verändert, in vieler Hinsicht unwiederruflich«, so iSuppli-Chefanalyst Matthew Wilkins. Seit 2003 wuchs der PC-Weltmarkt jährlich um etwa 10 Prozent, 2008 sollen es sogar 13 Prozent sein. Nun aber verschieben Unternehmen wie auch Privatanwender ihre IT-Investitionen auf einen späteren Zeitpunkt (siehe hierzu auch »Intel senkt Umsatzprognose deutlich«). Bei den Desktop-PCs ist deshalb laut iSuppli mit einem Rückgang von rund fünf Prozent zu rechnen, die Notebook-Verkäufe hingegen sollen um 15 Prozent zulegen. Erholen soll sich der Welt-PC-Markt erst wieder im Jahr 2010, für das ein 7,1-prozentiges Wachstum errechnet wurde.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Anonymous
    Da sieht man doch mal wieder wieviel solche prognosen taugen wenn einmal etwas unvorhergesehenes passiert. Ich würde generell nicht viel auf Prognosen geben da man nie weiss ob nicht zufällig doch morgen ein Riesen Erdbeben ganz LA vernichtet und die Filmindustrie dadurch milliardenverluste macht...
    -1
  • kleinemax
    Ist soweiso alles für Ar***.
    Ich mein nach solchen nun doch falschen Prognosen richten manche Firmen ihre Pläne und was noch viel schlimmer ist Aktienhändler ihr Geschäft und somit entscheiden die dann über Arbeitplätze und sogar ob Firmen bestehen oder nicht.

    Das alles nur weil irgend ein Marktforschungsinstitut davon ausgeht das seine Berechnungen toll und klasse sind... Naja meine Mutter hat ja auch 2,5 Kinder -.-
    0
  • Blackmarket
    Solche Prognosen gehören zum Markt... ob er sie glaub oder nicht darf jeder für sich selbst entscheiden. Ich sag da immer: Es kann viel passieren... ausser dass die Prognose zutrifft :D
    0