Palm muss Mitarbeiter entlassen

Endzeitstimmung beim PDA- und Smartphone-Produzenten Palm. Nach Gewinnwarnungen fiel der Aktienkurs des Unternehmens. Nun steht eine Entlassungswelle an.

Kurz nachdem auf dem Palm-Portal Palm Infocenter bereits von möglichen Entlassungen die Rede war sprach, bestätigte dies ein Palm-Sprecher gegenüber Cnet. Die Zahl derjenigen, die pünktlich zu den anstehenden Feiertagen die Kündigung in die Hand gedrückt bekommen, ist unklar. Etwa 1200 Mitarbeiter beschäftigt Palm derzeit weltweit, geschätzt wird, dass rund 500 Mitarbeiter ihren Hut nehmen müssen.

Bereits im Quartal I des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete Palm das erste Minus seit vier Jahren. Anfang Dezember schockte das Unternehmen seine Anleger dann für das zweite Geschäftsquartal mit der Ankündigung, Umsatz und Gewinn würden nicht den Erwartungen entsprechen. Mit einem Umsatz von 380 Millionen US-Dollar wurde gerechnet, nur 350 Millionen sollen es werden. Daraufhin stürzte der Kurs der Palm-Aktie ab: Statt dem vorausgesagten Gewinn von vier Prozent verlieren Anleger etwa acht bis zehn Cent pro Papier. Die endgültigen Geschäftszahlen für das zweite Quartal wird Palm am 18. Dezember vorlegen — bis dahin werden wohl bereits Entlassungen in Mitarbeiter-Briefkästen gelandet sein.

Als Grund für die schlechten Zahlen führt Palm selbst Lieferverzögerung eines geplanten Produktes an — welches das ist, bleibt unklar. Auch sollen unvorhergesehene Ausgaben für Reparaturen unter Garantie an den Verlusten schuld sein. Branchenkenner monieren seit jeher, dass sich Palm zu lange seine früheren, zu Zeiten des Palm V geernteten Lorbeeren ausgeruht hat. Auch diverse Produkteinführungen werden als Fehlentscheidung gesehen: Eine davon dürfte die Einführung des Smartphones Palm Treo ohne WLAN gewesen sein. Auch den Schwenk von PalmOS hin zu Windows Mobile — ebenfalls bei Treo-Hardware — nahm die Palm-Community dem Hersteller übel.
Screenshot: finanzen.net

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar