Anmelden / Registrieren

MediaMarkt: 103-Zoll-Fernseher jetzt 50.000 Euro

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 22 kommentare

Massive Preissenkung beim Panasonic Plasma-Fernseher mit 103 Zoll Diagonale: Von 80.000 Euro auf 50.000 Euro hat MediaMarkt das Full-HD-Gerät gesenkt.

Er wird nicht in Flyern beworben, dennoch gibt es das Gerät seit über einem halben Jahr. Der Plasma-Fernseher TH-103 mit 103 Zoll Bilddiagonale von Panasonic steht bundesweit in vielen Media-Markt-Filialen. Bis auf staunende Kundschaft, die eher von der Größe der Bilddiagonale beeindruckt ist, dürfte die Anzahl der verkauften Geräte im einstelligen Bereich liegen. Die gebotene Bildqualität ist nicht gerade beeindruckend, ist jedoch auf das zugespielte Quellmaterial zurückzuführen. Informierte Kunden vermissen sicherlich die zum aktuellen Ausstattungs-Standard zählende HDMI-Schnittstelle. Die Preissenkung von knapp 80000 Euro auf 50000 Euro innerhalb von 5 Monaten ist schon recht ordentlich - siehe Artikel MediaMarkt: Plasma-TV für 80.000 Euro.

Weitere Artikel und Tests zum Thema HDTV-Empfang bei Tom’s Hardware:

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • C-h-r-i-s , 3. Juni 2008 00:48
    Soo billig dann nehme ich gleich 2 stk =)
  • legan , 3. Juni 2008 01:03
    Die tägliche Mediamarkt Meldung von Heute?

    Der Preisverfall ist absolut gesehen zwar gigantisch, aber 40% nach über einem halben Jahr sind doch schon fast normal
  • Scarabee , 3. Juni 2008 02:01
    Tolle Wurst und dann noch nicht mal ein HDMI Eingang.... geschweige denn er bietet richtig viel Eingangsmöglichkeiten.. RGB, DVI, VGA, Audio (Stereo) und eine serielle Schnittstelle.... Das ist ja nicht gerade die Welt. Wenn ich schon soviel Kohle für ein Teil hinblätter dann muss der schon eine Mulitmediazentrale spielen können.
    Außerdem 2,41m Bildschirmbreite ROFL...
    Wer 50k für einen TV zahlen würde kann gleich 80k hinblättern dann tut er wenigstens was für die Wirtschaft.. merken wird's der in seiner Geldbörse so oder so wahrscheinlich net hehehe...

    Achja, hab grad das Datenblatt gefunden.. ich mach mir gleich ins Hemd... Gewicht 220kg...
  • Alle 22 Kommentare anzeigen.
  • zeromaster , 3. Juni 2008 07:20
    Ich hab das glaube ich schon beim letzten mal gesagt und bleibe immernoch dabei.
    Auch für 50000€ baue ich mir eher ein absolut geiles Heimkino in den Keller mit mehr Diagonale, geiler Qualität bei Bild und Sound inklusive arsch geiler Innenasusstattung und ich wette damit schindet man mehr Eindruck!!! (bei den Mädels^^)
  • Lexington , 3. Juni 2008 08:40
    @Zeromaster:
    Was du dabei vergisst. Ein Heimkino ist niemals ein Ersatz für den täglichen Fernsehkonsum. Das Heimkino im Keller ist die Stätte für den gepflegeten Filmgenuss, Werbefrei von DVD, auf dem Fernseher im Wohnzimmer laufen solche Medialen perlen wie DSDS, GZSZ, Die VOX Nachrichten oder auch mal Damenbindenwerbung. (Allerdings ist mir 2,60 m eindeutig zu groß für blaue "Ersatzflüssigkeit"). Zum Zappen willst du sicher nicht in den Keller gehen oder aufwändig dein Wohnzimmer abdunkeln.
  • Anonymous , 3. Juni 2008 09:03
    bei dem fernseher gehts ja auch nur darum, das der in der villa rumsteht und man den gästen dann zeigen kann hier guck mal, ich hab den grössten fernseher...
    ich persönlich finde das ein 50" plasmafernseher der neusten generation (1920x1080, kontrast 1.000.000) für 2100? völlig ausreicht !
  • Anonymous , 3. Juni 2008 09:05
    Meine Fresse, das Teil zieht im Betrieb 1500 Watt O__O

    Aber gut, wer 50 000 Euro für so ein Ding ausgibt, dem ist sowas dann bestimmt auch egal!
  • fLow08 , 3. Juni 2008 09:30
    Für das Geld kann man sich ja fast nen eigenen Heimkino bauen :) 

    Ein Beamer für 5000 Euro kann ja schon mehr als der Bildschirm und er wieg weniger ;)  das Ding verhebt doch niemand!
  • Launebaer , 3. Juni 2008 09:33
    mhm 103 zoll plasma ... der dürfte an die 1k watt auß der steckdose ziehen, sowas käme mir nicht ins haus
  • Legamir , 3. Juni 2008 10:07
    Laut Datenblatt zieht das Teil unglaubliche 1500 Watt aus der Steckdose...
  • mason , 3. Juni 2008 10:08
    Also für das Geld kaufe ich mir lieber ein schickes Auto. Damit hat man bestimmt mehr Spaß als mit so einem Monster. Gehört wohl auch in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht".
  • spezi001 , 3. Juni 2008 10:45
    So langsam beschleicht mich das ungute Gefühl das THG ein "wenig" von MM gesponsort wird. In letzter Zeit taucht der "... das kauf ich euch ab" Verein fast täglich in den News bei THG auf.
  • tonictrinker , 3. Juni 2008 11:33
    Ziemlich abartig, wenn man bedenkt, dass die Lebensmittelpreise in Afrika und Asien immer größere Hungersnöte verursachen. Die Grenzen des guten Geschmacks wurden wieder einmal leichten Fußes überschritten.
  • Anonymous , 3. Juni 2008 14:08
    WAYNE?!
  • Mnyut , 3. Juni 2008 15:14
    Lexington@Zeromaster:Was du dabei vergisst. Ein Heimkino ist niemals ein Ersatz für den täglichen Fernsehkonsum. Das Heimkino im Keller ist die Stätte für den gepflegeten Filmgenuss[...]Zum Zappen willst du sicher nicht in den Keller gehen oder aufwändig dein Wohnzimmer abdunkeln.

    So ein Heimkino finde ich persönlich aber gigantische Verschwendung und ist eher was für Leute die nicht wissen was sie sonst mit ihrem Keller machen sollen und sich dann sogar noch diese unbequemen Kinosessel da hin stellen.

    Ein wirklich gutes Heimkino ist für mich anders:
    Der Beamer ist hell genug, um bereits ab dem Vorabend die blaue "Ersatzflüssigkeit" brauchbar (niemand redet von Perfekt; wenn die Sonne auf den Fernseher scheint, seh' ich auch nix mehr) auf die 2,6m Diagonale zu bringen. Das Programm ist um diese Uhrzeit meist noch ausreichend hell produziert, das dafür 1800-2000 ANSI Lumen schon reichen.
    In einem stockdunklem Zimmer zu sitzen ist unglaublich ungemütlich und auch unnötig anstrengend für die Augen.
    Wer ein extrem helles Wohnzimmer hat wird auch mit einem Fernseher Probleme habe, andererseits kosten Rolladenmotoren auch nicht die Welt und wenn man das Wohnzimmer clever einrichtet...
    Ich finde es viel spannender wenn jemand ein praxistaugliches (ich will auch während eines Films normal leben; kein sperriger Fernseher, da sich Leinwand und Beamer meist gut verstecken lassen; ...) Heimkino-Wohnzimmer aufbaut als diese komischen Kinonachbauten im Keller.
  • weltpirat , 3. Juni 2008 15:19
    @tonictrinker: öhm was interessieren mich andere menschen hauptsache mir meiner freundin gehts gut lol
  • timefrenzy , 3. Juni 2008 18:51
    da kauf ich mir lieber nen gescheiten Filmbeamer für 10 oder 20k, der zieht vielleicht ein viertel oder max die hälfte der kiste und billiger ist es allemal
  • Scarabee , 3. Juni 2008 20:29
    Ein Beamer wird solange keinen Fernseher ersetzen solange wir technisch nicht in der Lage sind die Farbe schwarz zu projizieren... Nachdem letzteres rein physikalisch doch sehr problematisch ist.. werden wir uns wohl oder übel damit abfinden müssen, dass das tiefste Schwarz auf unserer Beamerleinwand der Helligkeit der WEIßEN Leinwand im möglichst dunklen Raum entspricht... Das wiederum bedeutet dass das Beamen bei Tageslicht absoluter Schwachsinn ist und miese Bildqualität bietet wenn man Medien mit viel schwarzem Inhalt projizieren will. Sprich Sport wie Fußball kommt gut aber Kinofilme am Tag am Beamer im hellen Raum machen auch mit 10000 Ansi keinen Spass weil schwarz = hellgrau ist. Und genau da kommen eben solche Monster TV's ins Spiel... für den der es halt auch am Tag braucht.... u know size does matter lol

    Zum Thema in dunklem Raum werden die Augen müde... Ich habe gerade die Erfahrung gemacht, dass das im Fall von Beamern gerade nicht passiert. Ich denke es liegt an der natürlicheren Darstellung des Bildes. Man sieht eine Projektion eines Bildes und schaut nicht direkt in einen Projektor rein so wie das bei nem TV der Fall ist. Also ich bin so dekadent und schau sogar abends TV mit meinem Beamer weil es so angenehm ist.

    Achja ich verstehe diese Heulerei wegen dem Stromverbrauch mal gar nicht... auf der einen Seite wird sich an der Netzteilstärke des PC's aufgegeilt. Und der läuft meist 24/7 zieht mal eben 600W.. oder die AV-Receiver etc. Ob so ein TV am Abend ein paar Stunden läuft ist dann wohl auch Banane.
  • pedi_flu , 3. Juni 2008 20:47
    Ich wüsste nicht wo ich ihn hinstellen sollte.
    Mit LED Technologiekönnte man auf OLEDs verzichten, da bräuchte man schon fast Power LEDs.
  • Mnyut , 3. Juni 2008 21:30
    @
    Scarabee[...]aber Kinofilme am Tag am Beamer im hellen Raum machen auch mit 10000 Ansi keinen Spass weil schwarz = hellgrau ist.

    Und aus einem Fernseher kommt bei solchen Filmen dann nicht wirklich Licht raus. Da hilft auch der gute Schwarzwert nix mehr. Bei einem Fernseher sieht man vielleicht ein wenig länger noch was als bei einem Beamer, aber erzähl mir doch bitte nicht, dass das dann noch Spass machen soll.

    Für dunkle Filme muss eben auch das Umgebungslicht gedämpft sein, und zu eben solchen Zeiten werden diese Filme dann auch naturgemäß geschaut.
Alle Kommentare anzeigen