Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Panasonic Toughbook mit ULV-Core-i5

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 5 kommentare

Panasonics Toughbook CF-19...Panasonics Toughbook CF-19...In der inzwischen vierten Überarbeitung des robusten Convertible-Notebooks Toughbook CF-19 kommt nun Intels frisch vorgestellter ULV-Prozessor Core i5-540UM zum Einsatz, der dem Notebook gegenüber seinem Vorgänger laut Panasonic 32 Prozent mehr Rechenleistung bescheren und gleichzeitig für sehr lange Laufzeiten von bis zu 9 Stunden sorgen soll. Die CPU läuft im Normalfall mit 1,20 GHz, kann sich aber per Turbo-Boost auf bis zu 2 GHz hochtakten. Hyper-Threading und AES-NI zur Beschleunigung der AES-Verschlüsselung beherrscht der Prozessor ebenfalls. Auch der Einsatz von DDR3-RAM soll die Geschwindigkeit erhöhen. Darüber hinaus beinhaltet er wie alle Mobil-CPUs der Arrandale-Familie eine Intel-HD-Grafikeinheit.

Außerdem soll die Robustheit des fully ruggedized Notebooks weiter erhöht worden sein. Das Design würde das jedenfalls nahe legen, denn optisch wirkt das Toughbook CF-19 wie ein klassisches Militär-Notebook. So ist das Gehäuse innen und außen mit einer Magnesiumlegierung beschichtet, die besonders kratzfest und hitzeabweisend sein soll. Wasser, Stöße, Staub und Stürze sollen dem Gerät ebenfalls wenig anhaben können, und es erfüllt die Militärnorm MIL STD 810G. Dazu passt, dass Panasonic als Einsatzgebiete "Notfalldienste, Automotive, Versorgungsunternehmen, Verteidigung und Transportwesen" nennt. Trotzdem gibt der Hersteller das Gewicht mit unter 2 kg an.

...wirkt schon optisch sehr robust....wirkt schon optisch sehr robust.Das Display ist 10,4" groß, zeigt eine XGA-Auflösung und soll auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar bleiben. Die Helligkeit gibt Panasonic mit bis zu 1.000 cd/m² an. Ferner arbeitet das CF-19 mit einem schwimmend gelagerten LCD zum Schutz vor Stößen und Vibrationen.

Das überarbeitete Toughbook CF-19 ist mit fünf separaten Wireless-Antennen ausgestattet, die im LCD-Gehäuse untergebracht sind und optimale Funkleistung für Bluetooth, WLAN sowie optional WWAN und WIMAX bieten sollen. Eine A-GPS-Funktion soll die Navigation ermöglichen und eine einfache Integration von Landkarten-Software in die Gobi-2000-Software des WWAN-Adapters erlauben.

Als Betriebssystem ist Windows 7 in der Professional Edition vorinstalliert, wobei ein Downgrade auf Windows XP SP3 möglich ist. Panasonic gewährt auf das Toughbook CF-19 eine 3-Jahres-Garantie für Hardware-Ausfälle. Das überarbeitete Toughbook CF-19 wird ab Juli 2010 erhältlich sein. Das Standardmodell wird laut Hersteller 2.950 €  zzgl. Mehrwertsteuer kosten. Der Preis kann je nach Konfiguration abweichen.

Kommentarbereich
Alle 5 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • gaoshou , 27. Mai 2010 13:20
    Gut das nun endlich die neuen CPU's verbaut werden als ULV, diese C2D dinger waren/sind wirklich lahme Krücken. Das Alienware M11X soll ja demnächst auch aktualisiert werden, dann wird es wohl interessanter.
  • aconst , 27. Mai 2010 15:30
    Alienware wird bestimmt nicht auf Baustellen oder Bohrinseln benutzt. Da draußen braucht man keine Workstation. Ich habe selbst in solcher Bedingungen gearbeitet: 2D ist absolut ausreichend. Wichtig ist, dass die Geräte wetterfest, stoßfest, und lange aushaltend sind. Die CPU-Leistung ist nicht relevant.
  • gaoshou , 27. Mai 2010 18:54
    Schon klar so war das auch nicht gemeint, war halt im allgemeinen auf die neuen ULV's bezogen.
  • stevez , 26. Oktober 2010 18:15
    Zitat :
    Das Alienware M11X soll ja demnächst auch aktualisiert werden, dann wird es wohl interessanter.
    :D 
  • benkraft , 26. Oktober 2010 18:34
    Thread-Nekromantie +5, oder gab es was Bestimmtes?