Was bringts: RAID-Verbund und Mehrkanal-Speicher?

Speicher-Ergebnisse: A/V- und Anwendungs-Benchmarks

Anwendungs-Benchmarks

Die beiden Anwendungs-Benchmarks 3DSmax und WinRAR leiden nicht groß darunter, wenn der Dual-Channel- Modus ausgeschaltet ist. Dabei hatten wir von WinRAR nicht erwartet, dass es auch bei der Ausführung im Single-Channel-Memory-Betrieb in etwa die gleiche Leistung aufrecht erhält.

parallelismus dual-channel benchmarks

parallelismus dual-channel benchmarks

Audio-/Video-Benchmarks

parallelismus dual-channel benchmarks

parallelismus dual-channel benchmarks

Der Betrieb im Single-Channel-Modus hat weder Einfluss auf DivX 6.6 Video-Transcoding…

parallelismus dual-channel benchmarks

… noch auf XviD.

parallelismus dual-channel benchmarks

Dem h.264-Encoder von Mainconcept macht die Veränderung der Hardware auch nichts aus.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
36 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Jami
    Warum nehmt ihr denn total veraltete Spiele? COD 2 ist doch schon total verstaubt. Es würde sich hier doch COD4 anbieten. Da bei den neueren Spielen die Level viel aufwendiger sind müssen auch mehr Daten geladen werden.Vermutlich ist doch dann der Vorteil eines Raid 0 Verbundes größer.....
    ....und warum nehmt ihr eh schon so schnelle HDD´s wie die Raptor von WD? Wäre für so ein Test nicht besser eine 7200 Rpm Festplatte angebracht?
    0
  • Ceru
    Muss: Preislich fällt der Unterschied zwischen 2x 1 GB oder 1 GB sogar eher vorteilhaft für die Zweikanal-Konfiguration aus.

    Nicht: reislich fällt der Unterschied zwischen 2x 1 GB oder 2 GB sogar eher vorteilhaft für die Zweikanal-Konfiguration aus.

    Heißen?

    Ansonsten das ein Raid Array nur in bestimmten situationen mehr Leistung bringt, ist anhand der technick ersichtlich. Aber das Dual Channel gar keinen einfluss hat, hätte ich nicht gedacht.
    0
  • MeinerEiner
    Welche CPU habt ihr nun für die Tests verwendet?
    0
  • IDukeI
    Das der Unterschied bzgl. Raid Array wärend des normalen Spielens ansich 0 ist, ist ja wohl auch klar, viel interrasanter fände ich den Vergleich bei Ladezeiten von Spielen/Savegames, nämlich dann wenn wirklich große Datenmengen in den Ram geladen werden müssen, oder man muss Spiele nehmen wo permenent viel Bewegung wärend des Spiels ist, würde mal z.b. an Gothic 3 denken wo ständig die Welt im Hintergrund (nach/vor)geladen werden muss.
    Bei irgendwelchen altbackenen Shootern wo der ganze Levelteil eh vermutl. beim Spielstandladen in den Ram geladen wird nutzt das doch wirklich nix.
    Und bitte auch aktuellere Games, Crysis, CoD4 etc. das ist doch momentan viel interessanter!
    Solche Tests und grade im Bezug auf Ladezeiten (Gothic 3, jetzt aktuell beim Witcher (göttliches Game)) sind im Bezug auf Festplattentests meiner Meinung nach viel wichtiger.
    0
  • tkoerbs
    Den Unterschied zw. Single- und Dual-Channel-RAM mit einer CPU mit 4 MB Cache zu messen - da war das Ergebnis ja von vorn herein klar.
    Hätte man statt dessen nicht einen E2140 (1MB) oder Celeron E1200 (512KB) nehmen müssen?
    0
  • Jareth
    Entweder hab ichs wirklich überlesen oder in dem Artikel fehlt der Hinweis auf die *deutlich* gesteigerte Gefahr des Datenverlustes bei RAID0. Grade RAID0 mit vier Platten sollte eigentlich nur verwendet werden, wenn man auf die Daten absolut verzichten kann, also z.B. als Arbeitsvolume für Videobearbeitung. Klar, Backup, ich weiss. Aber wer macht im privaten Bereich regelmässig Backups von einem Volume, das in diesem Fall bis zu 4TB gross sein kann??
    0
  • ascer
    Hallo und einen schönen gruß an das Tomshardware.de-Team!

    sehr schöner Test, aber das der DualChannel im Vergleich zum SingleChannel keinen Unterschied aufweist hätte ich ebenfalls nicht gedacht...zumal ich aus persönlicher Erfahrung anderes kenne...

    Könntet ihr vielleicht, wie tkoerbs vorgeschlagen hatte, den Test ( nicht komplett, wär ja recht viel aufwand, aber so 1-2games und benchmarks ) nochmal mit demselben RAM aber nem CPU mit 1MB Cache, 512KB Cache und vielleicht um zu schauen ob es nicht doch in die anderen Richtung ging ( der CPU limitiert hat ) noch mal mit dem aktuellen Quad mit 3,2 GHz zu testen? Der hatte doch meine ich 12mb cache, oder? Dann sieht man ja vielleicht doch noch mal unterschiede...würd ich sehr nett von euch finden und mich echt interessieren!

    gruß,

    Ascer

    PS: Selber habe ich einen Athlon 64 4000+ ( @2,8GHz ) SanDiego mit 1mb Cache ( noch ein "alter" 939 Sockel ) und habe bei Sachen wie z.B. Gothic 3, die mit meinem PC zwar flüssig spielbar sind, aber schon eine Herausforderung für ihn darstellen einen Leistungsnachlass von ungefähr 20% im SingleChannel feststellen können... habe allerdings auch 4x 512MB DDR400 DualChannel Kingston, mag sein das es vielleicht daran liegt das ich 2 "Dualchannelpaare" verwende?! )
    0
  • Heelix
    Raid beeinflusst die frame raten sowieso nicht, da hätte man auch mit Quke1 benchen können :) , von daher verstehe ich das QQ nicht ;) .

    mfg
    0
  • Child3k
    Super - hier wird für den Dual-Channel ein Intel System mit Core2Duo genommen, der schon auf FSB Erhöhungen quasi gar nich reagiert weil durch, wie schon gesagt wurde, großen Cache und Optimierungen hin möglich wenig Speicherzufgriffe zu haben, die Abbindung RAM-CPU gar keine so große Rolle spielt.

    Bencht das Ganze bitte nochmal auf nem AMD AM2(+) System. Würd das Ganze wenigstens abrunden - so isses nurn Mückenschiss im Netz.
    (aber ich geh davon aus, dass THG das nicht auf die Reihe bekommt - wie so vieles)
    0
  • XETH
    Wenn man schon Single/Dual Channel Unterschiede finden will sollte man das vielleicht bei Systemen machen wo es auf die Speicherbandbreite sehr ankommt. Mir fällt da z.B. eine Onboardgraka ein der kein eigenes VRAM hat und deshalb auf den Arbeitsspeicher zugreifen muss.

    Ich habe z.b. einen Intel G35 (GMA X3500) chisatz und habe 2x 1024 MB PC6400 CL4 im Dual Channel.

    Topaktueller Chipsatz, doch fehlt es im Test komplett!

    dass die Geschwindigkeit des RAMs zunehmend unbedeutend wird wenn graka genügend power und bandbreite hat weis man auch ohne diesen tollen test, doc hwas testet ihr? eine 320 mb gts.
    nur zur erinnerung, der gma x3500 kann sich maximal 384 mb vom ram abzwacken, umso wichtiger sollte es dann sein, dass er schnell genug ist.

    Also ich würde mich weigern Redakteure für solche Arbeit zu bezahlen.
    0
  • avaka
    Nun da haben die Leute hier ausnahmslos Recht.
    Dieser Test ist einer wie ihn die Welt nicht braucht und die Architektur die auch jetzt noch von Dualchannel profitiert wird völlig vergessen.
    WO IST DAS AMD SYSTEM!!!<---------------
    Das ein C2D System nix davon hat weiss doch wohl wirklich jeder der hier aktiv ist.
    Wenn man vor Weihnachten nix besseres zu tun hat seiss drum, dann haben die Redakteure eben auch mal frei aber das hier ist ja echt ein Witz.

    Wo bleibt denn z.B. der TripleSLi test hier? Das ist von Nvidia schon vor 3 Tagen vorgestellt worden und hier is nix?
    Macht mal eure Hausaufgaben und führt ein paar schlaue Interviews mit wichtigen Leuten.
    Zum Beispiel habe ich heute erfahren, das Intel Havok gekauft hat und das war hier nirgendwo in de News, was so demnächst physiktechnisch ansteht.
    Leute, Informationen sind euer Geschäft also tut gefälligst was für euer Geld!
    0
  • AcyzeR
    Jo, schade, dass da wohl einige Dinge *vergessen* wurden...

    btw: Der Havok-Intel-Deal ist schon 3 Monate alt...

    mfg
    0
  • tobias
    also der Test hier macht mich mal echt baff, da ist wohl was richtig schief gelaufen, weil mit den zahlen, kann man mal überhaupt nichts anfangen und es sieht so aus als wenn das ursprünglich Dual- Singlechannel Benchmarks werden sollten, vermutlich hat man jedoch festgestellt, dass die Zahlen bei einer Intelplattform keine performance änderung bringt und kein AMD System zum vergleich vorhanden war, um einer einseitig schlechten nachricht für Intel zu entgehen, wurde dass ganze mit 4 Festplatten versehen und den Dualchannelbench mittendrin in ein Raidbench mit 3D-Bench-tools umgetauft.

    Anders kann ich mir das hier nicht erklären
    0
  • Sebi86
    Also mein RAID0 Array lobe ich mir doch, wenn ich große Mengen von Videos entpacke / verschiebe.

    Dass sich die FPS bei Spielen dadurch nicht groß verändern hatte ich fast schon vermutet ;)
    0
  • druffY
    Hm...
    Also, der Vorteil heutzutage is ganz klar, der Überfluss an Speicher von Festplatten, da kauft man sich gerne 2 und spiegelt diese.

    Vorteil: Bei einem Festplattencrash, einfach Harddisk wechseln, Daten spiegeln lassen und es läuft wieder, keine Installation, nix.
    Zeit = Geld.

    Umso mehr nervt es mich, dass tomshardware 10'000 -Festplatten testet, da mittlerweile auch viele 7'200 SATA -Festplatten aufgrund der Grösse mehr Leistung erbringen wie früher.
    0
  • druffY
    Hm...
    Also, der Vorteil heutzutage is ganz klar, der Überfluss an Speicher von Festplatten, da kauft man sich gerne 2 und spiegelt diese.

    Vorteil: Bei einem Festplattencrash, einfach Harddisk wechseln, Daten spiegeln lassen und es läuft wieder, keine Installation, nix.
    Zeit = Geld.

    Umso mehr nervt es mich, dass tomshardware 10'000 -Festplatten testet, da mittlerweile auch viele 7'200 SATA -Festplatten aufgrund der Grösse mehr Leistung erbringen wie früher.
    0
  • MeinerEiner
    Was mich eigentlich mehr interessiert:

    Man nehme ein System mit FSB1333 - also maybe einen E6750.

    Theoretisch hat der eine Bandbreite von 2 DDR2 667 Kanälen. Schnellerer RAM bringt fast nichts, da die Bandbreite des FSB zu klein ist.

    Wenn ihr also eine FSB1066 CPU genommen habt, oder noch besser FSB800, dann ist es kein Wunder das es da keine Unterschiede zu SC und DC gibt. :p Der FSB limitiert es.

    Daher würde mich interessieren, welche von den 3 angegebenen CPUs ihr verwendet habt.

    Interessanter wäre sicher:

    FSB1333

    und dann jeweils SC/DC

    DDR2 667
    DDR2 800
    DDR2 1066

    u.U. noch DDR3

    Zumindest besser als ein Vergleich von RAID 0 gegen Einzelplatten bei Programmen die nur von der CPU/Grafik abhängen und genau 0 von der Platte. Diese Ergebnisse hätte ich euch auch aufschreiben können. Ganz ohne Test. ;)
    0
  • pussycat
    oida, seid ihr nun schon total durchgeknallt???
    seit wann kann man dir performance von festplatten in fps messen??
    hahaha so trottelhaft dieser bericht ... absoluter schwachsinn!!! wenn wer behauptet dass raid0 mit intel ich8r/ich9r nix bringt, der soll lieber gärtner werden. die ladezeit jedes windows programmes (inkl spiele) durchnittlich -80% !!!
    lade mal photoshopcs3 mit raid0 und dann mit einer platte ... :D
    0
  • pussycat
    oida, seid ihr nun schon total durchgeknallt???
    seit wann kann man dir performance von festplatten in fps messen??
    hahaha so trottelhaft dieser bericht ... absoluter schwachsinn!!! wenn wer behauptet dass raid0 mit intel ich8r/ich9r nix bringt, der soll lieber gärtner werden. die ladezeit jedes windows programmes (inkl spiele) durchnittlich -80% !!!
    lade mal photoshopcs3 mit raid0 und dann mit einer platte ...
    0
  • Mechwarrior
    Jetzt hab ich mich extra angemeldet um genau diesen "Test" zu kommentieren.
    Bitte bitte feuert den zuständigen Redakteur. Das ist sooo mies ... die Berichte auf Verbraucherplattformen wie dooyoo oder ciao sind besser als dieser Erguss.
    Wenn man Speicherbandbreiten testet dann testet/meßt bitte auch den Einfluß des Caches, den kann man z.B. entweder abschalten oder man liest mal die Performanceregister aus um die Hit-/Miss-Raten zu ermitteln. Über den unsinnigen RAID0-"Test" wurde schon genug gesagt, ich muss jetzt erstmal aufs Klo mich uebergeben, entschuldigt mich ...
    0