Anmelden / Registrieren

Weltrekord: Patriot Memory zeigt rasend schnelles 10-TByte-RAID aus SSDs

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 21 kommentare

Patriot Memory zeigt eine Workstation auf Basis von mit 40 SSD-Modulen auf der Cebit. Dieser Rechner erreicht mit den hauseigenen SSDs einen neuen Weltrekord, der bei 150.000 IOPS liegt. Rekordverdächtig ist auch der Preis von 100.000 Euro.

Unter dem Projektnamen »Artemis« präsentiert Patriot Memory einen Weltrekord. Das für Showzwecke konzipierte System soll zeigen, welche Geschwindigkeiten mit SSD-Modulen im RAID-Verbund möglich sind. Der Rechner verfügt über 10 Terabyte Speicherkapazität, die ausschließlich aus 40 SSD-Modulen besteht. Diese stecken in zehn Wechselrahmen vom Typ Convoy 425 S, von denen jeder vier SATA-II-Einschübe für 2,5-Zoll-Laufwerke besitzt.
 Angesteuert werden die 40 SSD-Module im RAID-0-Verbund über fünf Controller mit je acht Ports. Damit erreicht Patriot Memorys SSD-Workstation »Artemis« mehr als 150.000 IOPS und eine Schreibgeschwindigkeit von über 8000 MB/s.


 
Zu sehen ist das System auf der CeBIT in Halle 17 auf Stand H53.  Darüber hinaus zeigt Patriot Memory seine neuesten Produkte rund um die Themen SSD, NAS und USB 3.0.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • bluray , 5. März 2010 14:19
    Genau so ein Do-not-need-to-have-gadget, wie der 100-Zoll-Plasma, den man bei Mediablöd für 89.999 Euronen kaufen kann...

    Ist ja ganz nett, was so ein Teil an Daten durchknüppelt, aber es ist für den Privatmann einfach uninteressant. Allerdings dürften Firmen das schon interessanter finden...
  • aarfy , 5. März 2010 14:38
    hmmm
    Zitat :
    Das für Showzwecke konzipierte System soll zeigen, welche Geschwindigkeiten mit SSD-Modulen im RAID-Verbund möglich sind.


    Gute Presse ist das halbe (Firmen) Leben - ich kann mich an ein ähnliches System mit Samsung SSDs erinnern - da gab es damals so ein Youtube Video - das hat ne CD schneller kopiert als sie gebraucht hat um aus dem 3. Stock auf den Boden zu fallen ;)  nette Show
  • mieleman , 5. März 2010 15:18
    Äh, wie bitte??

    Zitat :
    Der Rechner verfügt über 10 Terybayte Speicherkapazität,
  • Alle 21 Kommentare anzeigen.
  • _scReam_ , 5. März 2010 15:20
    "Der Rechner verfügt über 10 Terybayte Speicherkapazität..."
  • benkraft , 5. März 2010 15:31
    Sorry - Buchstabendreher. Ist euch noch nie passiert? ;) 
  • bubbelmu , 6. März 2010 03:16
    geiler Kabelsalat :D 
  • TNC-Flipstar , 6. März 2010 11:30
    Oh man was fürn Monster :D 
    Das ja n nettes rotes Bündel für die ganzen Platten :) 
    Zitat :
    eine Schreibgeschwindigkeit von über 8000 MB/s.


    Das geht ja ab :)  da kommt man auch nicht mehr mit nem Gigabit Lan aus...

    Weiß jemand wieviele Lananschlüsse der hat?
    Würd mich mal interessieren.
  • Joker3333 , 6. März 2010 12:25
    Für Post Produktion in uncompressed HD sicher interessant, aber noch ein bisschen teuer und ein bisschen unsicher, wegen Raid 0. Interessant wäre auch die Anbindung an den Rechner, zweimal Gigabit LAN? Zweimal SAS? Oder ob das System überhaupt als "externen" Speicher dienen kann, oder nur ein in sich geschlossenes System darstellt.
    Aber das ist definitiv die Zukunft für Produktionsspeicher!
  • a97584 , 6. März 2010 12:59
    Wozu hat das Teil so ne gefräßige Grafikkarte?
  • Iraklis , 6. März 2010 15:25
    das teil ist schon so gut wie gekauft :-))))))
  • bassmaster , 6. März 2010 16:07
    Für Demonstrationszwecke ist sowas zwar recht interessant, aber ist ja schon total der Brüller wenn man einfach auf easiest way Machart einfach paar Raid-Controller, die jeder Depp bei diversen Shops bestellen bzw. kaufen kann, reinklatscht und diese über handelsübliche Kabelstränge mit mehreren SSDs miteinander verbindet. WOW hat mich ja so von den Socken und die 10 TB sind ja so viel... Mit 5x 2 TB HDDs kriegt man sowas sicherlich nicht hin *Ironie* ;-)

    Na gut das Teil soll eben die Geschwindigkeiten eines größeren SSD Raid-Systems zeigen und da ist es wirklich unschlagbar... Nur macht sowas selbst für normale Unternehmen oder Serverfarmen noch Sinn? Für Produktionsfirmen oder die Filmindustrie überhaupt sicherlich interessant, aber für den Rest?
  • jokerman , 6. März 2010 19:28
    Sinn macht das Ding wohl für jeden, selbst für Omi/Opi zum verzögerungsgsfreihem Musikantenstadelstreaming, oder doch gleich zum Streamen des letzten Monats Programms aller ÖR´s. Eigentlich nur ne Frage davon, wann der Sparstrumpf das denn auch hergibt.
  • El-Locko , 6. März 2010 19:39
    Ich finds einfach nur geil.....ne Show ala ich hab den Längsten....aber genutzt wird Der nicht. ;) 
  • Anonymous , 7. März 2010 19:31
    welches mainboard ist da verbaut und wo kann man diese backplanes kaufen?
  • a97584 , 7. März 2010 19:37
    Login99welches mainboard ist da verbaut und wo kann man diese backplanes kaufen?

    Wird ein Supermicro X8DTH-i sein
  • a97584 , 8. März 2010 10:01
    Siggys Schnäppchencheck! Das Ding ist grad mal ein Drittel wert (gerechnet mit Patriot Torqx 256GB MLC SSDs)
  • fffcmad , 8. März 2010 11:19
    8000MByte die Sekunde? Autsch. Das geht nur mit I7 und Triple Channel. Ein Core2/ i5 wuerde das nicht mehr packen.
  • a97584 , 8. März 2010 11:44
    fffcmad8000MByte die Sekunde? Autsch. Das geht nur mit I7 und Triple Channel. Ein Core2/ i5 wuerde das nicht mehr packen.

    naja umsonst haben sie nicht 2 Xeon Prozessoren eingebaut :D  Mit insgesamt 6 Speicherkanälen sollte die Bandbreite an der Stelle ausreichend sein.
  • fffcmad , 8. März 2010 12:00
    :D  Allerdings. Aber ein Normaler Rechner waere mit so einem RAID ausgelastet. Ausserdem scheint das ja eine Mischung aus Hard und Software--RAID zu sein. Fuer die Praxis also so relevant wie ein Schwein, das fliegt.
  • chrisattom , 22. April 2010 09:09
    Hat hier jemand Erfahrung mit Bandbreiten die über 700MB/ s gehen? Ich suche schon seit einiger Zeit eine Möglichkeit über mehrere Raids oder Ports die Leistung zu erweitern. Die Anbieter solcher SAS Lösungen sagen mir immer wieder das würde nur theoretisch funktionieren.

    Patriot habe ich auf der CeBIT selbst besucht, nachdem ich die 8000 MB/s Meldung in der Presse gelesen hatte. Im Gespräch mit dem überaus netten und sehr stolzen Mann (er ist auch hier in einem der Bilder zu sehen), kam heraus, dass dieses 10TB damals auch noch überhaupt nicht marktfähig sei. Den Preis von 100.000 US Dollar quetschte er mit einem breiten Grinsen zwischen seinen Zähnen hervor, erwähnte dabei aber auch, es sei ein rein geschätzer Preis.

    Meine Vermutung ist, dass dieses System womöglich in der Praxis nicht so ideal funktioniert.
    Also viel TamTam für PR?
    SO nebenbei: der Auftritt von Patriot war wirklich schwer patriotisch, überall blau-rot-weiß und schicke Sternchen. Erinnert an "Yes We Cay" und es gab letztes Jahr schon einmal eine Firma aus den vereinigten Staaten die den angeblich schnellsten SSD Raid Speicher liefert.

    Ein chinesischer Hersteller NORCO, schafft mit seinem DS 1640 nach eigenen Angaben über 4000MB/s, für einen Test konnten die aber ebenfalls noch keine Hardware liefern ;) 

    Quantel hat in den 90er Jahren die visuellen Effekte in Hollywood mit seinen Soft- und Hardware Lösungen möglich gemacht. Damals haben die Ihre Festplatten so geschaltet, das diese angeblich so schnell wie Arbeitsspeicher gewesen sein sollen.

    Also kennt hier irgend jemand einen Anbieter der tatsächlich über mehrere Raidkarten ein mess- und vorallem nutzbar schnelleres Ergebnis liefert?

    Welche Leistung kann so ein PCI Bus überhaupt verarbeiten und wie verhält sich das, wenn mehrere Karten paralell arbeiten?

    Nehmen wir an, Geld spielt keine Rolle und wir wollen den ultimativen Rechner konfigurieren, mit Teilen die über reguläre Händler zu beziehen sind.

    Da beginnt die Problematik bereits schon bei der Wahl des Mainboards. Ich vermute, dass derzeit nur das H8QG6-F von Supermicro dafür passen würde. Und in Sachen ausreichend Steckplätze, habe ich nichts anderes gefunden, wo ich evtl. zwei Grafikkarten mit zwei SAS Controllern nutzen könnte.
Alle Kommentare anzeigen