Intel hat einen neuen CEO

Schon im letzten Jahr hatte Paul Otellini bekanntgegeben, dass er nach acht Jahren an der Spitze des weltgrößten Chipherstellers seinen Posten räumen werde und die Position nicht länger als bis Mai diesen Jahres begleiten wolle. Nach einigen Gerüchten, die auch schon den Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang als Nachfolger, hat man sich bei Intel nun auf den 52 Jahre alten Brian Krzanich geeinigt, der bereits seit 1982 in dem Unternehmen arbeitet.

Krzanich war bereits auf einer Vielzahl von Positionen tätig. Erst im Januar 2012 wurde er auf den Posten des COO berufen und zeichnete sich dementspechend für das operative Geschäft der vergangenen eineinhalb Jahre verantwortlich. Am 16. Mai übernimmt Krzanich endgültig das Amt von Otellini, just in einem Moment in dem sich das Tagesgeschäft für den Hersteller infolge der Absatzkrise auf dem PC-Markt deutlich schwieriger gestaltet. Zudem sucht Intel bei Chips für Mobilgeräte nach wie vor den Anschluss an die ARM-Konkurrenten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar