Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Chipsätze: Spider-Plattform

AMD Phenom: Megatest aller CPUs
Von , Daniel Schuhmann

Im Rahmen der Spider-Plattform-Vorstellung wurde die 7er-Serie der AMD-Chipsätze präsentiert. Für diese gibt es ein neues Logo:

Der neue Chipsatz der 7er-Serie bildet mit der Phenom-CPU und der HD3800-Grafikkarten-Serie die Spider-Plattform. Besteht ein Rechner aus diesen drei Komponenten, kann der Hersteller mit dem Brand-Namen „Spider“ werben. Der Hersteller kann auch das Logo verwenden – es besteht jedoch seitens AMD kein Zwang dazu.

AMD ist es wichtig, mit der Spider-Plattform ein aufeinander abgestimmtes und getestetes System anzubieten. Der Vorteil liegt hierbei darin, dass der Anwender mit nur einem Treiberpaket alle Komponenten des Systems installieren kann.

Wir stellen für interessierte Anwender das Spider-Wallpaper in verschiedenen Auflösungen zur Verfügung:

Zusammenfassung
  1. Spitzenmodell mit 4 Kernen: Phenom 9700
  2. Phenom im Detail: Überarbeiteter Athlon 64
  3. Technik I: Advanced Memory Prefetcher, SSE4a
  4. Technik II: Sprungvorhersage, Stack-Counter
  5. Technik III: Virtualisierung, L3-Cache, HTT 3.0
  6. AMD-Vergleich: Phenom vs. Athlon X2
  7. Im Überblick: Alle Phenom-Prozessoren
  8. Phenom 9700 mit Fehler: Erinnerung an Intel Pentium 60
  9. Übertaktung: Noch ein Engineering Sample?
  10. Phenom kompatibel zu Sockel-AM2-Boards
  11. Noch mehr Stromsparen: Cool'n'Quiet 2.0
  12. Cool'n'Quiet 2.0 im Detail
  13. Cool'n'Quiet 2.0 im Detail II
  14. Verlustleistung: Keine verlässlichen Aussagen
  15. Core-Spannung: Abgesenkt auf 1.2 Volt
  16. Chipsätze: Spider-Plattform
  17. Chipsätze: AMD 790FX, 790X und 770
  18. Motherboards von MSI, Gigabyte und Asus
  19. Software zum Übertakten: OverDrive auf 3 GHz
  20. Preise: Phenom 9600 für 190 Euro
  21. Alter Athlon 64 X2 6400+ schlägt Phenom 9600
  22. Phenom 9600 ist 13.5% langsamer als Intel Q6600
  23. Testsetup und verwendete Komponenten
  24. Software-Konfiguration
  25. Benchmarks und Einstellungen
  26. 3D-Games: UT2004, Prey
  27. 3D-Games: Quake 4, Warhammer
  28. 3D-Games: Supreme Commander, Serious Sam 2
  29. 3D-Rendering: Cinema 4D, 3D-Studio Max
  30. Anwendungen: AVG, WinRAR
  31. Anwendungen: Photoshop, PDF
  32. Anwendungen: Deep Fritz
  33. Audio Encoding: iTunes, Lame
  34. Synthetisch: Sandra CPU
  35. Synthetisch: Sandra Memory
  36. Synthetisch: Sandra Multimedia
  37. Synthetisch: PC-Mark
  38. Synthetisch: 3D-Mark
  39. Video Encoding: Xvid, Pinnacle Studio
  40. Video Encoding: Premiere, Mainconcept
  41. Video Encoding: HDTV, DivX
  42. Video Encoding: CloneDVD
  43. Fazit: Langsamer - aber günstiger als Intels kleinster Quad-Core
Ihre Reaktion auf diesen Artikel