Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Plextor gibt erste Details zur "M5 Pro"-SSD bekannt

Von - Quelle: Plextor | B 2 kommentare

Plextors kommende SSD-Serie M5 Pro soll sich laut Hersteller durch hohe Performance auszeichnen und professionelle Nutzer adressieren.

Die M5 Pro wird die erste Plextor-SSD sein, die den Marvell-Controller 88SS9187 verwendet. Zusammen mit der von Plextor optimierten Firmware soll die mit Speicherkapazitäten von 128, 256 und 512 GByte erhältliche M5 Pro Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 540 bzw. 450 MByte/s und eine Random-Performance von 94.000 bzw. 86.000 IOPS erreichen.

Die neue SSD soll die Bedürfnisse von professionellen Anwendern sowie kleinen und mittleren Unternehmen adressieren. Laut Plextor soll sich der Marvell-Controller der dritten Generation besonders bei extremen Uploads bezahlt machen und in stark beanspruchten Arbeitsplätzen, in einem Server oder in einer Raid-0-Konfiguration zur Höchstform auflaufen. Dank "True Speed"-Technik soll auch nach langem Gebrauch kein Leistungsverlust auftreten.

Plextors "M5 Pro"-Serie soll voraussichtlich im September 2012 auf den Markt kommen. Weitere Details sowie die Preise sollen dann bekanntgegeben werden. Der Garantiezeitraum soll übrigens bei fünf Jahren liegen – laut Plextor einzigartig in der Industrie.

Kommentarbereich
Kommentieren 2 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • derGhostrider , 8. August 2012 09:57
    Zitat :
    Random-Performance von 94.000 bzw. 86.000 IOPS erreichen.
    Juchu! Schade, daß ihr mal wieder nicht um das Buzz-Word "Performance" herumgekommen seid, aber die Werte an sich klingen gut.
    Hoffentlich kann diese SSD in Benchmarks überzeugen, was ich schon länger nicht mehr von Plextor-Hardware gesehen habe, denn dann könnte dies meine neue SSD werden. Die IO-Raten wären damit weit über dem Durchschnitt, Transferraten sind gut, nun muß das nur noch eingehalten werden und auch bei Lastwechselszenarien und in anderen Tests passen, dann steht der guten nichts mehr im Wege. :) 
  • snax@guest , 9. August 2012 01:50
    "... schon länger nicht mehr von Plextor-Hardware gesehen..."

    Öhm da hat scheinbar jemand die letzten SSD-Tests von TH nicht gelesen.. die Plextor M3 (Pro) liegt gleichauf mit ner Crucial M4 oder Samsungs 830er-Serie und lässt jedwede SandForce-basierte SSD alt aussehen sobald die Daten nicht komprimierbar sind
Ihre Reaktion auf diesen Artikel