Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Project Glass: Googles Augmented-Reality-Brille

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 4 kommentare

Google hat unter dem Namen Project Glass eine Augmented-Reality-Brille vorgestellt, die möglicherweise noch in diesem Jahr erhältlich sein wird.

Googles bis dato geheimes Forschungsprojekt, über das noch im November des letzten Jahres unter anderem auch von der New York Times in einer Reportage über die Forschung bei „Google X“ gemutmaßt wurde, hat jetzt der Öffentlichkeit ein erstes Ergebnis vorgestellt. Unter der Bezeichnung Project Glass haben die Verantwortlichen über das Soziale Netzwerks Google+ eine Augmented-Reality-Brille  vorgestellt. Stolz präsentieren die Mitarbeiter in einem auf YouTube veröffentlichten Video eine Brille mit Micro-Display und Kamera, welche ihre Träger durch Augmented-Reality im normalen Alltag unterstützen soll.

Den Brillenträgern sollen damit verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Beispielsweise können sie Sprachbefehle senden und empfangen, oder mittels der eingebauten Kamera Fotos und Videos aufnehmen. Vorstellbar ist auch, dass die Brille alle möglichen Informationen in das Gesichtsfeld einblendet. Dabei muss es nicht bei bekannten Informationen wie Ortsangaben bisheriger Augmented-Reality-Projekten bleiben, denkbar wäre beispielsweise  auch das Streamen anderer Informationen, wie Nachrichten von Freunden aus diversen Sozialen Netzwerken, ortsbezogene Daten, wie den aktuellen Wetterkonditionen, oder anderen Informationen aus dem Netz.

Neben Lead Product Manager bei Google X, Steve Lee, gehören auch Babak Parviz und Sebatsian Thrun zu den Hauptverantwortlichen des Projekts. Mit diversen Designstudien, wie diese Brille letztlich aussehen könnte, kann man unter anderem auch einige Ideen der Google-Entwickler zur Funktionsweise erfahren. Auf der eigens dafür eingerichteten Seite haben auch alle Nutzer die Möglichkeit ihre Ideen mit einzubringen. Den aktuellen Plänen zufolge soll die Brille noch in diesem Jahr zu möglichen Preisen zwischen 250 und 600 US-Dollar auf den Markt kommen, ein genaues Release-Datum wurde bisher leider nicht genannt.

Kommentieren 4 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Kopfklatsche@guest , 5. April 2012 12:39
    Cooles Dingens da... jetzt frage ich mich nur, wie lange hält bzw. WO trägt man den Akku?
    Ist das so´n Teil wie damals mit den ersten C-Netz Handys? LACH dann hat bald jeder so kleenes Täschen dabei, oder rollt (zieht) ´nen Piloten-Koffer hinter sich her :-D
  • Faboan , 5. April 2012 15:12
    damit fängts an und auch nur deswegen daumen hoch!
  • robberlin , 7. April 2012 19:26
    Achsoooo, auf Google+ wurde das vorgestellt..... na kein Wunder, dass das niemand mitbekommen hat ^^
  • Vor(aus)sicht@guest , 10. April 2012 11:47
    Das Ding hebt Kundenüberwachung, -ortung und -kontrolle seitens der Hersteller auf eine neue Ebene.
    Man muss ja nur mal überlegen, das bereits die grundsätzlichsten Funktionen dieser Brille eine permanente Ortung über das Internet benötigen, um zu funktionieren. Mir reicht es aus, das Google das Suchverhalten der Nutzer speichert; mehr sollte eigentlich nicht sein (dürfen).
Ihre Reaktion auf diesen Artikel