Weihnachts-CPUs von Intel: Q8300, E5300 & E1500

Kurz vor Jahresende und noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Intel neue drei Prozessoren in den Handel: Zwei 45-Nanometer-Modelle und eine günstige 65-Nanometer-Version.

Der Core 2 Quad Q8300 in 45-Nanometer-Fertigung ist die teuerste der drei CPUs, die ab sofort auf dem Markt sind. Er darf als großer Bruder des Q8200 gelten, taktet mit 2,5 GHz (Q8200: 2,3 GHz), bietet mit 1333 MHz einen ebenso schnellen Frontside-Bus und auch der L2-Cache ist 4 MByte groß. Den Großhandelspreis beziffert Intel mit 224 US-Dollar.

Ebenfalls neu ist der 2,6 GHz schnelle Pentium Dual-Core E5300, der den E5200 (2,5 GHz) ablöst. Er bietet einen 2 MByte großen L2-Cache, der FSB arbeitet mit 800 MHz. Der Preis für diese CPU beträgt 86 US-Dollar.

Letzter und günstigster Prozessor des Dreigespanns ist der Celereron E1500, der Nachfolger des E1400 (2 GHz). Beim ebenfalls zweikernigen E1500 hat Intel die Taktfrequenz auf 2,2 GHz angehoben, der Level-2-Cache ist mit 512 KByte gleich geblieben — ebenso wie die Strukturbreite, sie beträgt noch 65 Nanometer. Der Preis ist mit 53 US-Dollar entsprechend niedrig.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • drno
    E5300 In Office und für Clocker ist das der neue Preiswert - Schocker!
    Der Nachfolger des E4700 gewissermßen mit einem Multi von 13.
    Wie hoch wird der denn gehen. 3,6 oder 3,8 Ghz oder mehr? Bestimmt!
    0
  • legdocheinei
    das wird bei dem kleinen cache wohl keine große rolle spielen! das kennt man doch schon vom E21xx - ab 3 GHz gibt's mit nur 512kb cache keinen nennenswerten performancegewinn mehr.
    aber der stromverbrauch wäre mal interessant. für office, web und einfaches multimedia muß man mit dem E5300 im gegensatz zum atom vielleicht keine kompromisse mehr eingehen.
    0
  • goldjunge
    Mich wunderts wieso hier noch keine Hetze gegen den Intel Core i7 (Nehalem) wegen dem TLB-Bug gemacht wird, wie damals bei AMD?
    0