Das Toaster RAID Server Projekt

Wie fängt man an

THG: "Wie soll man also anfangen? Kann man sich einfach überlegen, wo man die Komponenten platzieren wird, und sich dann an diesen Plan halten? Wie machen Sie das?"

Dave Goeke: "Ich empfehle, Pappschablonen der empfindlichen Komponenten (Motherboard, Laufwerke, Netzteil) anzufertigen. Verwenden Sie die Schablonen, um herauszufinden, wo und wie diese Teile in den Toaster passen. Es ist normal, das Gerät zum großen Teil immer wieder zusammenzubauen und auseinander zu nehmen, um zu überprüfen, wie die Dinge passen, besonders, wenn man selbst einen speziellen Befestigungswinkel konstruiert oder eine Schnittstelle in einen engen Raum einpasst. Man kann leicht offen liegende Schaltungen und Chips beschädigen. Wenn man Pappschablonen anstelle echter Teile verwendet, verhindert man Beschädigungen wichtiger Komponenten."

Die Feinheiten bei der Auswahl eines Toasters

THG: "Können Sie hinsichtlich des Toasters einen Tipp geben?"

Dave Goeke: "Das mit dem Toaster ist heikel. Es ist schwer, den richtigen zu finden ..."

THG: "... das hört sich genauso schwierig an, wie den richtigen Partner fürs Leben zu finden!"

Dave Goeke: "Ja, in gewisser Weise ist es das sicher. Der Toaster muss groß genug und stabil sein und innen Gewinde haben, an denen man die Komponenten festschrauben kann. Und um auf unsere Analogie zurückzukommen, er muss auch attraktiv sein! Alte, verbaute Retro-GE-Toaster sind normalerweise am besten geeignet, und sie werden von mir nichts zu diesem hier hören!"

THG: "Na gut! Was macht also einen guten Toaster aus?"

Dave Goeke: "Es gibt einige Merkmale, die ich für sehr wichtig halte.

Das Unterteil des Toasters ist wichtig. Es muss stabil genug sein, um ca. 3 kg zu tragen. Viele Toaster werden aus dünnem, schwachem Material und leichtem Kunststoff hergestellt, in das man keine Löcher bohren und an das man keine Befestigungswinkel anbringen oder welches das ganze Gewicht nicht aushält. Der silber-braune General Electric-Toaster hat die notwendige Größe. Der Boden ist aus stabilem, attraktivem Kunststoff mit innen liegenden Gewinden und Löchern. An den Gewindebohrungen kann man starre Befestigungswinkel anbringen, die die Laufwerke tragen. Fast alle anderen Komponenten werden an den Laufwerken festgeschraubt. Mein silber-schwarzer Toaster hat unten einen Rahmen, der mit vier Schrauben am Oberteil befestigt wird. Während die meisten Toaster eine dünne und schwache Bodenplatte haben, ist dieser Rahmen stabil genug, um das Gewicht zu tragen. Genug Platz und Zwischenraum für alles. Ein System mit zwei Laufwerken in einen Standardtoaster für zwei Scheiben Brot zu quetschen ist problematisch. Die meisten Zwei-Scheiben-Toaster sind einfach etwas zu klein. Die Abdeckung oder das Gehäuse des Toasters muss vom Boden abgenommen werden können, so dass der größte Teil des Innenlebens während der Montage offen liegt. Gute Optik. Ein Grund dafür, dass man ein Toaster RAID baut, ist, der das man etwas Attraktives herstellen möchte, das interessant und amüsant anzusehen ist. Der braun-weiße Retro-GE-Toaster ist besonders elegant und reizvoll.

Ich weiß nicht genau warum, aber alle strukturell und kosmetisch geeigneten Toaster, die ich gefunden und tatsächlich verwendet habe, wurden von General Electric hergestellt."

Dieser alte Toaster war ein Glücksfund bei der Heilsarmee. Er ist groß genug, der Kunststoffboden dick und stabil und hat innen Gewinde, nach unten ist genug Abstand und er sieht gut aus.

Dave Goeke: "Einen guten Toaster zu finden ist nie leicht. Die meisten sind zu schwach, zu klein, zu hässlich, oder es fehlen innenseitige Gewinde, an denen man Aluminiumschienen befestigen könnte. Ältere Geräte sind besser, also suchen Sie dort, wo man wahrscheinlich alte Toaster findet. Stöbern Sie in Lagern, bei Garagenverkäufen, auf Flohmärkten oder Großmutters Dachboden - das sind gute Quellen."

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Anonymous
    geil geil das brauchte ich!!!!!
    0