Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Motorola RAZR i ist 2 GHz schnell

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 6 kommentare

Dass Motorola ein Smartphone mit einem Intel-Atom-Prozessor auf den Markt bringen wird, ist schon seit einer ganzen Weile klar. Für eine echte Überraschung sorgt der Hersteller allerdings die Geschwindigkeit mit der das RAZR i, das heute vorgestellt wurde, zu Werke geht. Denn der verbaut Atom-SoC, ein in einer Strukturbreite von 32 nm gefertigter Z2460 der Medfield-Baureihe, arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2 GHz. In bisherigen Smartphones leistet der Prozessor nur 1,6 GHz. Daneben steht dem Prozessor ein 1 GB großer Arbeitsspeicher zur Seite.

Die weiteren Details lösten keine größeren Überraschungen aus, denn wie bereits im Vorfeld spekuliert wurde, handelt es sich bei dem Gehäuse um das gleiche, das in den USA für das RAZR M genutzt wird, wobei hier ein Dualcore-SoC aus Qualcomms S4-Serie verbaut wird. Es besitzt ein 4,3" großes Super-AMOLED-Advanced-Display, das nahezu randlos in das Gehäuse eingefügt wurde und eine qHD-Auflösung (960 x 540 Pixel) bereithält.

Das Smartphone verfügt darüber hinaus über einen 8 GB großen Datenspeicher, wobei dem Nutzer 4,9 GB davon frei zur Verfügung stehen. Mit Hilfe von microSD-Karten kann dieser um bis zu 32 GB erweitert werden. Außerdem sitzt ein Kamerasensor im Gehäuse, der eine Auflösung von acht Megapixeln leistet und Videos in Full-HD-Qualität aufnimmt. Für den Datenverkehr können WLAN-Netze nach den Standards a/g/b/n genutzt werden, unterwegs bieten sich UMTS-Netze für Datenübernittlungen an; LTE wird nicht unterstützt.

Das RAZR i soll ab Mitte Oktober hierzulande verfügbar sein und wird für 399 Euro zu den Händlern kommen.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • bdrift , 18. September 2012 16:16
    Wenn man die obere Hälfte des Photos verdeckt, könnte man es fast für ein Nokia N8 mit Android halten - geht das nur mir so? :D 

    Für 399,- UVP sicher keine schlechte Alternative ... qHD find ich persönlich absolut ok. Bin mal gespannt wie sich das gute Stück im Alltag schlägt.
    Auf den ersten Blick gefällts mir jedenfalls ganz gut und die AOSP UI steht dem Motorola absolut :) 
  • matthias wellendorf , 18. September 2012 19:31
    Ich bin auch schon gespannt, wie sich der Atom im Test schlagen wird. Ich hoffe, dass wir bald ein entsprechendes Exemplar etwas genauer unter die Lupe nehmen können...
  • Elkinator , 18. September 2012 19:59
    hier gibt es einen benchmark.
    http://www.engadget.com/2012/09/18/motorolas-razr-i-benchmarks-intel-2ghz-medfield/
  • Kommentieren Alle 6 Kommentare anzeigen.
  • leichti , 19. September 2012 13:29
    Bin schon sehr gespannt auf dieses Gerät!
    Hört sich nach einem sehr guten Gerät an, Motorola ist anscheinend wieder dabei!
  • Linus1982 , 20. September 2012 13:40
    find das teil sehr ansprechend :) 
    es soll sehr gut verarbeitet und vergleichsweise robust sein, dazu nur 121g, handlich trotz 4,3-zoll display. laut aktuellen benchmarks reicht es an das htc one x heran (klick mich!), der akku hat mit 2000mAh ausreichend saft und der einführungspreis ist imho wirklich in ordnung.

    und ja, es erinnert entfernt an nokia, jedoch hat es keine tasten frontseitig und das edge2edge display macht es um längen attraktiver. von der verarbeitung ganz zu schweigen.
  • bdrift , 12. Oktober 2012 10:46
    So, ich hatte inzwischen etwas Zeit damit zu spielen und muss sagen ... das Teil ist echt top! Es liegt super in der Hand, vor allem im Vergleich zu meinem S3 :)  Es fühlt sich, trotz des eher geringen Gewichts, auch sehr hochwertig an und wäre wohl nach Langem mal weder ein Smartphone, dass ich NICHT in ein Backcover/Bumper quetschen würde :) 

    Einzig beim "Blättern" auf dem "Desktop" nach links zu den Einstellungen (wo z.B. beim iPhone die Tastatur erscheint) laggt es jedes Mal minimal. Ansonsten super flüssig und zügig bei so ziemlich allem. Bei der Akkulaufzeit können sich einige andere Hersteller echt ein Scheibchen abschneiden. Ich habs zwar erstmal ohne SIM betrieben und war nur übers WLAN online (was natürlich die Ergebnisse der Akkulaufzeit etwas verfälscht), dass werd ich aber die Tage mal nachholen.

    Die fehlenden Toggles (GPS, WiFi, etc) in der Statusleiste sind erstmal ungewöhnlich - aber mittels Apps wie PowerToggles lässt sich sowas natürlich "beheben", falls man nicht ohne auskommt :) 

    Das Display ist, wie schon vermutet, absolut ausreichend von der Schärfe/Auflösung und fällt im Betrieb nicht wirklich auf. Die Farben sind sehr kräftig - bei manchem Tester/Reviewer ist sowas ja immer ein Kritikpunkt ... für mich persönlich eher ein Plus!, denn wenn ich trübe Realität will schau ich aus dem Fenster :) 

    Hut ab Motorola - endlich mal wieder ein wirklich geiles Teil ;) 
Ihre Reaktion auf diesen Artikel