RIM erlaubt BitTorrent- & µTorrent-Remote-Apps auf BB10

BlackBerry hat bestätigt, das es die Ausführung von BitTorrent- und µTorrent-Remote-Apps unter BlackBerry 10 erlauben wird.

BlackBerry, nicht RIM? Richtig gelesen: RIM – Research in Motion – gibt seinen alten Namen auf und firmiert künftig einfach nur noch unter "BlackBerry". Zusammen mit dem neuen BlackBerry-10-Betriebssystem und beiden neuen Smartphones soll das den Abwärtstrend stoppen und umkehren helfen.

µTorrent Remote ist jedenfalls eine App, mit der Anwender Torrents auf einem PC mit einem mobilen Gerät hinzufügen, überwachen und verwalten können. Sie macht es außerdem einfacher, heruntergeladene Medien von einem Client-Rechner auf ein Smartphone zu übertragen.

Das User-Interface ähnelt den Android-Apps ganz außerordentlich. BitTorrent-Remote-Apps sind sowohl auf Microsofts Windows-Phone- und Googles Android-Plattformen verfügbar, während Apples restriktive Regeln solche Programme nicht für iOS erlauben.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • konradw
    wieso auch nicht! Es wird überall so getan als könnte man nur illegalen content via torrent laden...
    0
  • Ge0815
    Zitat:
    BlackBerry, nicht RIM? Richtig gelesen: RIM – Research in Motion – gibt seinen alten Namen auf und firmiert künftig einfach nur noch unter "BlackBerry".


    Wieso dann "RIM" in der Überschrift?
    2