Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

[Update] AMD senkt die Preise für Radeon HD 7x00

Von , Yannick Guerrini - Quelle: TPU | B 13 kommentare

Der Marktstart der Nvidia GeForce GTX 660 Ti lässt AMD nicht kalt. Zur Freude der Nutzer wird der Hersteller die Preise für einige Grafikkarten der Radeon-HD-7800 und der Radeon-HD-7900 nach unten korrigieren.

So sinken die Preise auch hierzulande deutlich. Eine Radeon HD 7850 mit einem 2 GB großen Grafkspeicher gibt es nun für 199 Euro; die 1-GB-Variante kostet nun 169 Euro. Günstiger wird auch die Radeon HD 7870 GHz Edition, die nun nur noch 249 Euro kostet. Und schließlich sinkt der Preis Radeon HD 7950 Boost von auf nun 299 Euro.

13 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Schaf-MKS@guest , 21. August 2012 16:16
    Preise wirken sich direkt aus: "In den deutschen Preissuchmaschinen wirken sich die Änderungen aber bereits aus. So sind die kostengünstigsten Modelle der Radeon HD 7950 bereits zwischen 265 und 280 Euro zu haben. Die Radeon HD 7870 gibt es bereits ab rund 230 Euro, die HD 7850 ab 175 Euro."
  • _1u21 , 21. August 2012 17:31
    Dann spricht nichts mehr für eine Geforce 660Ti.
  • rama@guest , 21. August 2012 22:58
    Der Nvidia Treiber ist noch immer Kaufargument.
  • tester69@guest , 22. August 2012 15:28
    @rama
    Bitte solche peinlichen Kommentare für dich behalten.. Danke..
  • FormatC , 22. August 2012 15:40
    @rama:
    Ganz konkreter Grund bitte. Nicht nur wischiwaschi.
  • tinkiwincki@guest , 23. August 2012 08:52
    FormatC@rama:Ganz konkreter Grund bitte. Nicht nur wischiwaschi.

    Treiberabstürtze/Blue-Blackscreens, ZeroCore MonitorstandyBy, Treiberwechsel wegen poppel-Spiel etc pp.

    das war ein Scheibenwischer für Dich im Hochsommer :D 
  • FormatC , 23. August 2012 12:35
    Zitat :
    Treiberabstürtze/Blue-Blackscreens
    Schau an, schau an. Mal wieder die pöhsen Treiber...

    Ich machte Dir jetzt ein ziemlich exklusives Angebot. Ich stelle den direkten Kontakt zum Treiber-Team in Toronto her und Du bekommst die Chance, die aufgetretenen Fehler exakt (und somit reproduzierbar) protokolliert zu beschreiben, ggf. mit Dumps zu belegen und dann in Absprache mit einem der Mitarbeiter auch direkt zu klären. Da einer der Verantwortlichen Deutsch spricht, räume ich zusätzlich noch eine mögliche Hürde aus dem Weg. Nur eine Bitte: Du solltest dann nicht mit pauschalen Allgemeinplätzen auftreten, sondern wirklich echte Fallbeispiele zur Hand haben. Dazu gehören auch ein stabil arbeitendes System und eine saubere Installation. Diese Frage wird man nämlich als Erstes stellen.
  • kraft-durch arbeit@guest , 23. August 2012 21:15
    Falls es Dir nicht aufgefallen ist, aber jetzt versuchst Du mich zu überzeugen das es nicht so ist, merkst Du die parallele zu meinen Beiträgen im Fall der Bandbreitenanalyse ??

    Verflixte Lage in der wir uns Befinden, wie kann man das nun Lösen ?

    Ein bisschen cleverer hätte ich Dich schon eingeschätzt ( auch Benjamin, der mich versucht hat zu sperren, als wenn ich dümmer wäre als er ^^ ), natürlich ehrt es mich, dass ausgerechnet ich derjenige sein darf der ein exklusives Tätatät mit dem Support von AMD bekommen soll, was machen nur die vielen User denen ähnliches passiert ? Sind die alle auch (scheinbar) nicht in der Lage ein funktionierendes System auf die Beine zustellen ? Wie kommt man nun zu so einer Aussage, möglicher Grund, der gegenüber denkt der User wäre blöd und könnte keine Karte in einen Slot stecken ggf. die Stromversorgung anzuschließen und im Windowsbetrieb den Treiber mit einer kleinen Klick-Orgie zu Installieren und das bei einen völlig gesunden System !? Hat man schon des öfteren Gemacht, wenn man wie ich weit über 25Jahre im Geschäft ist, dass sollte dann Grade bei einer AMD/ATI Karte passieren, wäre ja ein ziemlicher (super) GAU oder ??

    Kann man zbs. diesen User helfen : http://www.hardwareluxx.de/community/f14/anzeigetreiber-reagiert-nicht-und-wurde-wiederhergestellt-909360.html
    oder auch diese beim ZC-Modus : http://www.hardwareluxx.de/community/f14/erkenntnisbericht-amd-zerocore-power-890119.html

    Ich hätte noch Fälle, immer der User schuld ? Oder in Deinen speziellen Fall den Du im Bandbreitenanalyse-Test bringen wolltest, trifft das dann auf jeden User zu ? Man kann ja im Gegensatz zu früher viel mehr scheiße unters Volk bringen übers Netz, man stellt sich nur die Frage warum man dieses nun als Fakten darstellen möchte, trifft das auf jeden User zu, oder ist es eher eine Ausnahme die vllt. 0,05% der Spieler bemerken würden, weil sie mit den Einstellungen wie sie halt von Dir gemacht wurden dann ein kleineres Speicherproblem hätten ? Das Witzige an der Sache, diese Speicheranbindung kam schon bei der 550ti das erste mal zu Vorschein, hat man es da auch durch den Kakao gezogen, eher nicht - War wahrscheinlich nicht interessant genug für die Freaks, Einsteigerkarte mit einer bevorzugten Auflösung von max. 1680x1050 ! Ich denke eher ist es der Zwang etwas beweisen zu müssen was faktisch selten bis gar nicht auftritt, für einen echten Spieler, das sind nun mal Bencher/Tester nicht/ nicht mehr . Man sucht die bekannte Nadel im Heuheufen, findet man keine sucht/findet man sie in Extreme-Presets die aber kaum ein Normaler bemerken geschweige Testen würde !

    Aber das ist allerdings ein elend langes Thema, irgendwie braucht eine Webseite auch eine Eyecatcher in einen Artikel, der Rubel roll Bekannterweise nicht mit langweiligen 0815 Beiträgen, irgendwie müssen die Werbegelder rein kommen, die Arbeit und der Betrieb des Servers müssen Bezahlt werden und ein wenig muss auch für den Betreiber übrig bleiben, da hat ja keiner eine Soziale-Ader, auch nicht die Spielehersteller die für nette Technologien auch einen großen Arbeitsaufwand haben und nicht mehr einsehen die Geiz is Geil Gesellschaft mit ihren illegalen Downloads zu Subventionieren - Da verzichtet man dann auf PhysX zugunsten der Kompatibilität zu den Konsolen und auch für eine Karte namens Radeon ... Tja und das Ende vom Lied, der PC verkommt zur Leistungsstarken Konsole, dann wird halt die Leistungsfähige und Kostspielige Hardware benutzt um Spiele in einen Limit zu Testen wo manche anfangen würden zu Kotzen ...

    Hätte alles so schön Ausgehen können, wenn es nicht so viele Schmarotzer geben würde, immer nur Billig geht eben nicht, siehe AMDs CPU Sparte, der Untergang steht kurz bevor ;) 
  • FormatC , 23. August 2012 21:32
    Viele lauwarme Sätze um nichts und ein galanter Rückzieher. Ich hatte eigentlich auch nichts anderes erwartet.

    BTW:
    Die Links sind albern. Ein paar exotische Spiele und jemand, der sich wundert, das ZCP nicht geht, wenn ein Programm Hardwarebeschleunigung nutzt. Mittlerweile geht ZCP nämlich einigermaßen. Ich habe für die Kinder Vertigo auf dem PC im Wohnzimmer installiert, da ist eine GTX 560 Ti drin. Bzw. war, denn das Spiel läuft nicht. Deswegen würde ich auch nicht generell den Geforce-Treiber madig machen. Für Exoten gibts keine Garantien, leider, aber eine andere Grafikkarte, die es temporär genauso tut.

    Wir haben hier im Forum zwei ellenlange Threads zum Thema Anzeigetreiber wiederhergestellt. Schön paritätisch nach Geforce und Catalyst getrennt. Jeder darf dann dort zitieren, wo er sich geborgener fühlt :D 
  • kraft-durch arbeit@guest , 23. August 2012 22:06
    Ach Igorlein, geb Deinen Herzen mal einen Ruck, oder ist das so schwierig ? :D 
  • _1u21 , 23. August 2012 22:49
    @FormatC

    Wie sieht die Häufigkeit aus? 50:50? Ich kenne auch jemanden, der direkt anfängt auf die Treiber von AMD zu schimpfen, weli er damals eine X1800X nicht direkt installieren konnte. Der wird, wie kraft-durch-arbeit, nie eine AMD-Karte einbauen, selbst wenn der Nvidia-Treiber noch für das System kompiliert werden muss und der AMD-Treiber sich mit zwei Klicks installieren lässt.
  • FormatC , 24. August 2012 06:00
    Kann man so wahrscheinlich gar nicht sagen, denn oftmals ist die Zahl derer, die zwar innerlich abkotzen, sich aber nie öffentlich in Foren auslassen, sicher ungleich höher. :) 

    Ich lag vor zwei Jahren selbst mal mit den Treiber-Willis von AMD im Clinch, weil rudimentäre Dinge nach dem Launch der HD5k einfach weggelassen wurden. Viele Foristen haben mich seinerzeit als Nvidia-Knecht beschimpft, weil ich lediglich versucht habe, die Interessen von einigen CAD-Anwendern publik zu machen, die natürlich weniger im Fokus stehen, als die Masse der Klickergamerkids. So manch einer, der mich damals schon kannte, wird mich auch heute noch in diese Schublade stecken wollen - pure Bequemlichkeit eben.

    Privat habe ich eine 8400 GS und eine 8600M beerdigen müssen, da war mal bei Nvidia etwas gewissermaßen nicht im Lot. Demgegenüber stehen eine unerträglich laute 5870, deren Lüfterregelung in der Rev. 1 voll daneben war und ein Totalausfall einer HD 6870 Toxic. Das sind aber rein technische Ausfälle. Treiberprobleme gibt es hingegen immer wieder, egal ob grün oder rot. ;) 

    Mein Roundup zur GTX 670 musste ich beispielsweise mit 3 verschiedenen Treibern durchführen, weil der offizielle Launchtreiber bei einigen Karten gar nicht lief, sondern nur der auf der CD beigelegte. Die 2 Karten, die ohne Karton kamen, habe ich dann mit einem von mir manuell umgestrickten Pressetreiber beglückt, dem ich die paar Zeilen einfach in der INF zugefügt habe. Alles Dinge, die ein Kunde meist gar nicht mitbekommt.
  • _1u21 , 24. August 2012 07:36
    Ich hab schon drei ATI/AMD-Karten(X700, 5450, 7850) hinter mir und ich hatte auch zwei Nvidias(Geforce 3, TNT2). Alle Karten sind/waren nur Mainstream-Karten und mir war es egal, welche Karte drin steckt. Mir ist nur wichtig, dass die Leistung für den Preis stimmt.
    Und genau da liegt momentan der Punkt bei Nvidia. Für etwas mehr Leistung, die 80% der Nutzer eh nicht sehen können, muss man verhältnismäßig mehr zahlen. Da kann ich auch zur AMD greifen, die preislich gleichauf ist und etwas mehr Leistung hat.
    Wo du CAD erwähnst. Jeder Nutzer, der Produkte von Autodesk der aktuellen Serie nutzt und eine AMD-Karte der 7xxx-Serie hat, freut sich. Die Unterstützung für OpenCL ist einfach nur genial praktisch. Wo mein i7 3770 gut und gerne 1-2 Tage rechnen würde, packt meine 7850 das Ganze in 3-6 Stunden. Genau da hat Nvidia versagt und die aktuelle 6xx-Reihe hängt oft weit hinterher.

    Und bevor hier es wieder anfängt mit, bla bla bla braucht kein Mensch bla bla bla, verweise ich kurz auf Intel. Die implementieren OpenCL massiv in deren GPUs. Nur Nvidia geht einen Sonderweg.