Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Nur Leistung zählt: Radeon HD 4850 gegen GeForce GTX

Nur Leistung zählt: Radeon HD 4850 gegen GeForce GTX
Von , Florian Charpentier

Der Radeon HD 4850 ist der kleinste High-End-Grafikchip der neuen 4000er-Serie von ATI. Nvidia antwortet mit einer stärkeren Version vom Geforce 9800 GTX, nimmt die Taktraten etwas hoch und nennt das Modell 9800 GTX+.

Radeon-HD4850 Geforce-9800-GTX+ GTX-260 GTX-280 Grafikkarten

Durch zahlreiche Tests mit synthetischen Benchmarks und übertakteten Systemen gab es schon einen beeindruckenden ersten Einblick in die Leistungsklasse der Radeon HD 4850. Die technischen Details der neuen Rechenkraftwerke sollen erst am 25. Juni folgen, die Veröffentlichung der Benchmark-Ergebnisse wurde hingegen ein paar Tage vorverlegt.

Tom’s Hardware hat sich deshalb entschlossen, den vorverlegten Termin zu nutzen und einen reinen Leistungsartikel zu gestalten. Da schon viele Ergebnisse im Internet herumschwirren, gibt es in diesem Test einen ausführlichen Geschwindigkeitsvergleich mit der Geforce 9800 GTX+, die als direkter Konkurrent der Radeon HD 4850 gilt. Damit stehen sich die beiden härtesten Kontrahenten im Preissegment bis 200 Euro gegenüber. In neun Spiele-Benchmarks mit je drei Auflösungen und zehn synthetischen Vergleichen werden ihre Leistungsgrenzen durchleuchtet und genau geprüft.

Abgerundet wird der Vergleich mit den Doppelchipkarten Geforce 9800 GX2 und Radeon HD 3870 X2. Als Vertreter der Gigantenklasse gibt es die Geforce GTX 260 und GTX 280. Am anderen Ende der Leistungsskala befinden sich die Einzelchipkarten Radeon HD 3870 und die normale Geforce 9800 GTX, an der man die Ergebnisse der Taktratenerhöhung vom Geforce 9800 GTX+ direkt vergleichen kann. Eines kann man vorab schon verraten, in Zukunft gibt es für 152 Euro eine Menge 3D-Leistung zu kaufen.

Update! Die fehlenden Angaben zu Temperatur, Geräuschpegel und Leistungsaufnahme (Watt) befinden sich auf der letzten Seite.

88 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • basti42 , 23. Juni 2008 15:27
    da hat ja ati mal wieder nen richtigen knaller rausgebracht jetzt bin ich gespannt auf die entgültigen benchmarks der 4870
  • Niner , 23. Juni 2008 15:35
    Seite 2, bei 9800GTX+ in 65nm, soll die nicht in 55nm gefertigt werden?
  • C-h-r-i-s , 23. Juni 2008 15:39
    ATI setzt sich endlich in der Mittelklasse gegen nvidia durch und das auch noch mit einem gutem Ergebnis!

    Leider haben sie in der HighEnd Klasse zZ nichts in der Hand und ich glaube die 4870 wird auch nichts daran ändern!
  • leanproduction , 23. Juni 2008 15:41
    Mal ganz ehrlich:
    Ich glaube extrem viele Nutzer zocken nicht in so hohen Auflösungen. Dadurch kann man die Karten richtig schön lange verwenden, da sie in geringen Auflösungen ja auch für die Zukunft noch reserven haben. Und 150€ ist auch klasse. Da muss sich Nvidia was einfallen lassen... Achja bevor jetzt jemand sagt ich bin ATI Fanboy, ich habe derzeit ne 8800GTS verbaut :) 
    Aber für 150 ocken eine Karte die man langezeit nutzen kann, wenn man wie ich keinen FullHD Monitor hat find ich mal richtig klasse!
  • bruder tac , 23. Juni 2008 15:43
    Na warten wir mal ab.
    Der Test ist schon recht informativ, aber es fehlen einfach wichtige Informationen. Erstmal ist der Verbrauch nicht ganz uninteressant und nichts ist nerviger als einen lauten Staubsauger im Rechner zu haben.

    Da aber schon die Referenz des Brot-und-Butter Modells so nahe an der 9800GTX+ liegt, darf man wirklich gespannt sein, was die 4870X2 zu bieten haben wird. Zumal wahrscheinlich durch die Treiber noch Leistung dazukommen wird, da ATI seine Treiber nach wie vor nicht im Griff hat. Und preislich muß sich Nvidia jetzt endlich was einfallen lassen. Mit der Mehrleistung von früher können sie ihre Preispolitik nicht mehr begründen.
  • jemand84 , 23. Juni 2008 15:48
    Die zwei Fanboys über mir wollen es wohl nicht glauben *g* Die neuen Ati Karten sind nunmal schneller.
  • Knuprecht , 23. Juni 2008 15:55
    Zitat :
    Die zwei Fanboys über mir wollen es wohl nicht glauben *g* Die neuen Ati Karten sind nunmal schneller.


    Hast du irgendetwas verpasst ooder kannst du nicht lesen?


    Zitat :
    ATI setzt sich endlich in der Mittelklasse gegen nvidia durch und das auch noch mit einem gutem Ergebnis!


    Zitat :

    Da aber schon die Referenz des Brot-und-Butter Modells so nahe an der 9800GTX+ liegt, darf man wirklich gespannt sein, was die 4870X2 zu bieten haben wird. Und preislich muß sich Nvidia jetzt endlich was einfallen lassen. Mit der Mehrleistung von früher können sie ihre Preispolitik nicht mehr begründen.


  • f1delity , 23. Juni 2008 15:59
    Schöne Karte, freue mich schon auf die HD4870 und schöner Testparkour.
  • derGhostrider , 23. Juni 2008 16:03
    @jemand84:
    Schneller als WAS?

    Gut, Preis/Leistung ist bei der 4850 offensichtlich ganz gut. Nun muß ATI die Treiber dringend nachbessen - ein Totalausfall bei einem Spiel ist nicht gerade akzeptabel.
    Vor allem interessiert mich nun Leistungsaufnahme und Lautstärke der 4850.

    Auf den ersten Blick scheint es aber so zu werden, wie bei 88GTS vs 3850 bzw 88GTS vs 3870. Begründung: Die 4850 mischt ja gut mit und hat einen schönen Preis, aber der Weg bis zur Spitze ist versdammt weit.
    Wenn die 4870 nicht ein kleines Wunder vollbringt, dann wird ATI nur mit Glück zwischen GTX260 und GTX280 landen. Die 4850 schafft es auf jeden Fall nicht an der GTX260 vorbei zu kommen und kann sich somit tatsächlich nur mit der 9800GTX messen.

    Schade, ich war zwar skeptisch, was ATI bringt, hatte aber mehr erhofft. Vor allem, nachdem auch hier einige Fanboys bereits nVidias Untergang prophezeiten.

    P/L ist gut, es fehlt aber ein wenig an Spitzenleistung und die Treiber müssen besser werden.
    Nunja, vielleicht überrascht die 4870 ja doch noch. Allerdings ist die vom Aufbau her fast identisch, bringt "nur" besseren Speicher und höhere Taktraten. Hoffentlich reicht das...
  • f1delity , 23. Juni 2008 16:03
    @Bruder Tac
    Hier stehts doch
    Die Leistungsaufnahme und der Geräuschpegel der Radeon HD 4850 sollten sich an der Radeon HD 3850 orientieren. Die momentan angebotenen Modelle haben den 1-Slot-Referenzkühler, genaue Werte für Temperatur und Lautstärke werden nachgeliefert.
  • 3D Mann , 23. Juni 2008 16:35
    @niner
    GTX+ G92b 55 nm - danke für den Hinweis
  • thermal-detonator , 23. Juni 2008 16:40
    Diese Leistungshascherei nervt mittlerweile tierisch. Fast jeder Dritte
    redet hier vom Leistungskönig. Ist doch vollkommen gleich, welche Karte
    jetzt ein bis drei Frames mehr bringt, oder nicht.
    Fakt ist (siehe auch obiges Fazit), dass die 4850 1. schneller und 2.
    günstiger ist als die 9800GTX. Und genau das ist es doch, was ein
    erfolgreiches Konzept ausmacht. Mit möglichst viel Geld möglichst viel
    Leistung erhalten ist ja nunmal keine grossartige Aufgabe.

    Ich bin kein Fanboy (in meinem PC steckt keine ATI-Karte), aber ich nehm
    immer Produkte, die mir möglichst viel Leistung für möglichst wenig
    Geld bieten. Und wenn später die HD4870 10% (aber wahrscheinlich
    weniger) langsamer ist als die GTX280, aber 30 - X EUR weniger kosten
    wird, dann nehm ich die ATI-Karte. Und ich werde da mit Sicherheit
    nicht der einzige sein, der genauso denkt...

    Grüsse,

    T.
  • Anonymous , 23. Juni 2008 16:56
    u.A. für GRID ist längst ein Hotfix von ATI draussen, der das Ganze behebt...
  • Kyp_Duron , 23. Juni 2008 17:05
    Zitat :
    P/L ist gut, es fehlt aber ein wenig an Spitzenleistung


    P/L ist was zählt. Ne GTX 260 kostet doppelt so viel wie ne HD4850. Und ich sehe ehrlich gesagt nichts was den Mehrpreis rechtfertigen soll.
  • Anonymous , 23. Juni 2008 17:13
    Uff ist ansich egal ob ATI/nVidia die High-End Krone hat oder nicht. Das ist nur interessant für Leute die aus irgendwelchen Gründen vielleicht wirklich die Leistung brauchen (und entsprechend auch das Geld dafür haben) oder Kindern die das von den Eltern halt verprassen.

    Egal ob ATI oder nVidia, die Karte muss die Spiele spielen können die man mag/spielt und das zu einem guten FPS pro EUR Verhältnis.

    Sagt mal trägt es irgendwie zum Weltfrieden bei oder zu einem niedrigeren Ölpreis wenn nVidia oder ATI die Leistungskrone hat? Wenn ja würde ich mich bei diesen sinnfreien Diskussionen auch beteiligen ;) 
  • Anonymous , 23. Juni 2008 17:30
    Für WoW ist selbst meine 8800 GTS vollkommen OP :) 
  • prof , 23. Juni 2008 17:31
    @Merc Das denke ich nicht, denn wer die High End Krone hat, verkauft uch im Mid End oder im Low End Bereich mher, ist einfach so.
    Natürlich beendet es keinen Krieg oder so, es ist halt ein bisschen so, das jeder für die eigene Lieblingsfirma argumentiert ^^.
  • Cameron , 23. Juni 2008 17:31
    Aufgepasst:

    ATi liefert mit der HD4000-Generation absolut starke P/L-Produkte! Und wie dieser Test schön darstellt, reicht in gewissen Auflösungen eine "Mittelklasse-Karte" vollkommen aus, um aktuelle Spiele flüssig darstellen zu können.

    Es gibt immer wieder Fanboys, die unbedingt die 600-EURO-Frame-Krone brauchen, die kaufen sich eben dann diese Enthusiasten-Karten. Ist doch okay! Nur dass der Preisverfall bei diesen Karten im oberen Preissegment unverhältnismässig höher ist, muss jedem bewusst sein.

    Warum sollte ich eine 300 EUR teurere Karte kaufen, wenn die Mittelklasse auch genau so lange herhält?

    Ich werde mir die HD4870 zulegen - damit bin ich für die nächsten Jahre mehr als bedient. Meine X1900XT liefert aktuelle Spiele in DX9 perfekt flüssig in 1680x1050 und 64-Bit. Hab noch ne alte 9800XT daheim, die ist schnell genug, um Spiele in 1024x768 absolut sauber darzustellen - leider fehlt es dieser mittlerweile an aktueller Shader-Unterstützung.

    Also: kauft doch keine überteuerten Grafikkarten, nur weil ein gewisser Markenname draufsteht! Das gilt für beide Lager, denn ATi war früher auch sehr hochpreisig (als sie noch "Frame-König" waren). Ich als Endkunde finde diesen Preistrend super!

    Oder hat irgendein AMD-Fan hier geweint, weil Intel preisgünstige Prozessoren mit Spitzenleistung (C2D) rausgebracht hat? --> Nein, weil AMD-CPUs mittlerweile auch äußerst günstig geworden sind.

    Vor drei Jahren hab ich noch CPUs und GPUs für jeweils 550 EUR gekauft - heutzutage bekommt man Spitzenleistung für weniger als die Hälfte.

    --> Geht doch mal mit dem Trend!
  • Thunderstone , 23. Juni 2008 17:32
    Fluppeleanproduction: Falsch!unter 1% nutzen 800 x 600unter 5% nutzen 1024 x 768~ 30% nutzen 1280 x 1024über 40% nutzen 1680 x 1050und der Rest nutzt höher(*eingeschlossen sind WideScreens in den einzelnen Angaben).Dies ermittelte die ESL, bei Zugriffen auf deren Internet Seite! Mehr als die hälfte nutzt also hohe Auflösungen, und das wird sich bis in spätestens 4 Jahren komplett hochschrauben, weil bis dahin auch die ärmsten 12 Jährigen Geld haben und sich neue PC´s mit mehr Leistung kaufen!Lg


    Die Windows Auflösung wird so gut wie nie in Spielen verwendet! Das kann man nicht einfach so ummünzen. Daher stimmt es das die meisten Leute in Spielen nicht so hohe Auflösungen verwenden!
  • prof , 23. Juni 2008 17:45
    ^^ Ich kauf meine Graka einfach danach, welches vom P/L Verhältnis gut ist. Aktuell ist ne 9600GT drin, die bleibt auch noch 2-3 Jahre, die Karte davor war noch aus der 6er Geforce Serie. Ich hab wieder ne nVidia genommen, weil ich sonst das MainBoard hätte wechseln müssen, dafür war kein Geld da. Aber viele kaufen die Karte nach der Marke, das ist aber auch in anderen Wirtschaftsbereichen genauso ! Es gibt Leute, die fahren einen Mercedes wegen dem Stern, nicht weil es ein gutes Auto ist oder so, sondern weil Mercedes draufsteht.
Alle Kommentare anzeigen