Anmelden / Registrieren

Zusammenfassung und Fazit

Lautloser Aufstand der passiven Zwerge: 3x Radeon HD 7750 im Test + Crossfire-Check
Von

Zusammenfassung

Die Karten von HIS und Sapphire kühlen ähnlich gut, wobei uns die wesentlich kleinere HIS 7750 iSilencer 5 sogar noch etwas besser gefallen hat. Sie benötigt nämlich wirklich nur 2 Slots und ist durch die komplett unverbaute Rückseite auch wesentlich unkomplizierter im Einbau. Jedoch können alle drei Karten bedenkenlos auch unter Last betrieben werden, denn die Kühlleistung reicht bei allen getesteten Karten.

Die Spiele-Leistung ist natürlich begrenzt und fällt erwartungsgemäß auch ein wenig bescheidener aus. Allerdings ist das von uns getestete Crossfire-Gespann allemal für eine Überraschung gut, wobei sich hierfür die zwei HIS-Karten aufgrund der Bauform am besten eignen. Wer den Platz hat, kann dies natürlich auch mit allen anderen HD 7750 realisieren. Die Mikroruckler lassen sich mit dem unlängst kurz vorgestellten Tool Radeon Pro recht gut unterdrücken, sodass der Einsatz zweier passiver Karten durchaus einen Mehrwert darstellen kann.

Da sich alle drei Karten keine Blöße geben und auch keine Karte die anderen übermäßig in den Schatten stellen kann, werden wir keinen expliziten Kauftipp vergeben. Einen Blick sind jedoch alle drei Karten wert, wenn es darum geht, möglichst leise eine gewisses Minimum an Leistung zu erhalten.

2 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst