Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

AMD Radeon HD 8000 für zweites Quartal 2013 erwartet

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 14 kommentare

Als erste Karte wird die Radeon HD 8870 erscheinen, die ein deutliches Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger verspricht

Im vergangenen Jahr hat AMD mit einem Paperlaunch der Radeon HD 7970 noch kurz vor Weihnachten den Startschuss für seine Radeon-HD-7000-Serie gegeben, bei der kommenden Generation wird der Hersteller offenbar auf ein derartiges Eiltempo verzichten. Nicht näher genannte Quellen aus der Industrie wollen gegenüber Fudzilla bestätigt haben, dass die 8000-Baureihe für das zweite Quartal des kommenden Jahres eingeplant ist. Damit könnte vielleicht schon zur CeBIT im Hinterzimmer einen ersten Blick auf die Referenzkarte erlauben.

Schon im September wurde deutlich, dass AMD bereits große Fortschritte bei der Entwicklung gemacht hatte und mit ersten Karten vor dem ursprünglich anvisierten Marktstart im vierten Quartal 2013 gerechnet werden konnte, denn es gelangten detailierte Informationen zu technischen Parametern der in 28 nm gefertigten GPU, die angeblich auf den Namen Oland hören wird, an die Öffentlichkeit. Danach soll die Oland-XT-GPU bei der Radeon HD 8870 mit einem Takt von 1050 MHz (1100 MHz im Turbo-Modus) arbeiten und Leistung von 3,94 TFLOPS bei einfacher Genauigkeit erreichen.  

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • bigreval , 30. November 2012 13:35
    Ich will ja jetzt nicht der Buh-Mann sein aber das AMD so schnell damit rauskommt wundert mich nicht. Nvidia hat doch für den gleichen Zeitraum die High-End-Karten mit GK-110 schon angekündigt.

    Wenn AMD jetzt noch in der Lage wäre, die gleiche oder bessere Treiberqualität wie Nvidia abzuliefern, dann wäre zumindest im Grafikbereich wieder das Rennen offen... Aber nur neue Hardware auf den Markt zu werfen bringt meiner Meinung nach nichts... Die letzten AMD Updates haben gezeigt, was noch für Potential in den Karten steckt und vor allem wieviel noch Brach liegt...

    @AMD: Legt Euch mal ein paar g´scheite Softwareentwickler zu, dann könnt ihr euch die Entlassungswelle sparen... Oder bezahlt die vorhandenen besser, damit sie Überstunden schieben... ;-)

  • silent-efficiency , 30. November 2012 14:39
    Nur Blöd, dass der GK-110 vermutlich kein DirectX 11.1 unterstützt ;) 
  • n4pst3r , 30. November 2012 15:06
    silent-efficiencyNur Blöd, dass der GK-110 vermutlich kein DirectX 11.1 unterstützt


    Ist aber z.B. für mich kein Kriterium, da ich dafür Windows 8 brnötigen würde...
  • Alle 14 Kommentare anzeigen.
  • matthias wellendorf , 30. November 2012 16:03
    Das gibts schon für 30 Tacken, kann man also zur Grafikkarte mit dazu kaufen, ohne das es auffällt:D 
  • Marty_McFly , 30. November 2012 16:04
    Ich denke auch, dass DirectX 11.1 zumindest nächstes Jahr wohl eher noch unbedeutend sein wird. Die Frage ist eher, wie sich Nvidias 700er-Serie im Vergleich zu den HD 8000ern schlägt, denn die werden ja auch im Bereich Q2 2013 rauskommen. Vermutlich wird's aber wie immer sein - deutlich besseres P/L-Verhältnis für AMD, dafür aber die eine oder andere Treiberschwäche und weniger Spiele, deren Hersteller man zwecks Optimierung/Extrafeatures bestochen hat ;) .

    Meine 5850 zeigt auf jeden Fall langsam erste Schwächen, nächstes Jahr ist dann wohl mal wieder ein Upgrade fällig. Über 3,5 Jahre mit einer GPU mit (fast) Höchsteinstellungen auszukommen ist aber ein guter Schnitt, finde ich, früher ging das schneller mit dem Upgrade-Hunger der Spiele... Das liegt wohl an der dieses Mal ewig langen Konsolengeneration.
  • silent-efficiency , 30. November 2012 17:57
    Ich hoffe immer noch, dass nach dem Launch von Windows 8.1 und weiterhin stagnierendem Umsatz damit, es irgendwann ein Service Pack inklusive DX11.1 für Windows 7 gibt. Es müssen sich nur genug Leute bei Windows 8 mal zurückhalten mit dem Kaufen.

    Aber letztendlich würde man doch als Kunde eine DX11.1-Graka bevorzugen, wenn der Preis und Leistung ansonsten gleich ist und Nvidia ist nicht dafür bekannt über den Preis zu gehen. Zudem wird der GK-110 ein Stromfresser, da wird AMD also auch in der Disziplin nicht schlecht aussehen.
  • Bratkartoffel , 30. November 2012 18:20
    Vielleicht hab ich etwas verpasst ,aber was stimmt nicht mit den Treibern?Egal welches Update ich meiner 6950 gegönnt habe ,die laufen alle!?
  • avatar_87 , 30. November 2012 22:05
    @bigreval
    Es ist seit einiger Zeit also eher so, dass Nvidia sich an AMD orientiert was die Releasezeiten angeht, nicht umgekehrt. Diesmal ist Nvidia schnell, denn in den letzten Jahren erschienen die neuen Nvidia Karten meist mehrere Monate nach denen von AMD.

    Was hattest du für ein konkretes Problem mit AMD Treibern? Dass AMD mit einem neuen Treiber noch Leistung rausholt, darüber kann man sich nun wirklich nicht beschweren, denn man war ja dann offensichtlich bereits zum Kaufzeitpunkt mit der Leistung zufrieden ... So ein unüberlegtes Müllarguement kann nur von einem Fanboy stammen.



  • creeeech , 30. November 2012 23:13
    @avatar_87
    Die Annahme von bigreval liegt doch nahe, wenn die AMD-Karten trotz (deutlich) besserer Hardware gleich gut bzw. schlechter als Nvidia-Karten abschneiden. Beispiel 7970/680: Trotz mehr Speichers mit besserer Anbindung und mehr Shadereinheiten mit geringfügig niedrigerem Takt ist die 7970 der 680 meist unterlegen. Da muss man nicht gleich grob werden.
  • Oberst , 1. Dezember 2012 00:47
    creeeechBeispiel 7970/680: Trotz mehr Speichers mit besserer Anbindung und mehr Shadereinheiten mit geringfügig niedrigerem Takt ist die 7970 der 680 meist unterlegen. Da muss man nicht gleich grob werden.


    Hallo,
    Shaderleistung alleine mach aber noch keine schnelle Spiele Karte. Tahiti ist halt deutlich mehr auf GPGPU optimiert wie GK104 und muss daher an anderen Stellen Kompromisse machen. Kepler kann daher beim Gamen dank mehr TMU-Leistung und Ähnlichem einen Gleichstand erreichen, in GPGPU wischt Tahiti dafür mit GK104 den Boden. Bei manchen Apps ist sogar eine 7750er deutlich schneller als eine GTX680er, was schon zeigt, wie erbärmlich ungeeignet die ersten Kepler für GPGPU sind (GK110 ist ja eigentlich schon der Refresh, zählt daher nicht dazu) und wie stark auf Gaming die Dinger frisiert sind.
    Hätte AMD so eine Karte auf den Markt gebracht, hätten sie sich den Spott sämtlicher NV Fanboys eingeholt, aber NV darf das halt...blöd nur, dass das in Spielen wohl bald auch nicht mehr irrelevant sein wird.

    Bezüglich DX11.1 sollte man auch vorsichtig sein. Das könnte dank XBox720 deutlich schneller relevant werden, als so mancher vermutet, und die Game Schmieden werden wohl nicht einen DX11.1 und DX11 Pfad machen. Da kann es dann schnell passieren, dass die Kepler auf einen DX10 oder DX9 Pfad zurück müssen...
  • avatar_87 , 1. Dezember 2012 01:31
    @creeeech

    Kann Oberst da nur zustimmen. Kepler ist auf Gaming frisiert. Nimmt man aber die richtigen Spiele oder die richtigen Grafikeinstellungen (hohes Anti Aliasing) oder hohe Auflösungen, sieht man schnell wie Nvidias Kepler auch in Spielen einbricht. Und wenn man Kepler und AMDs Tahiti beide übertaktet, zieht AMD absolut davon. Die HD 7970 GHz Edition ist im Mittel bereits schneller als die gtx 680.
  • silent-efficiency , 1. Dezember 2012 09:32
    Oberst Da kann es dann schnell passieren, dass die Kepler auf einen DX10 oder DX9 Pfad zurück müssen...

    DX9 kannst du knicken. Wenn dann mindestens DX10. Bei den neusten Titteln wird DX9 schon jetzt von manchen Spielen vernachlässigt. Auch deswegen, weil win XP mit DX9 auf dem absteigenden Ast ist.

    siehe auch:

    http://www.3dcenter.org/news/umfrage-auswertung-wie-steht-es-mit-der-directx-kompatibilitaet-hard-und-software
  • Erik Wolfgangsson , 1. Dezember 2012 15:14
    silent-efficiencyDX9 kannst du knicken. Wenn dann mindestens DX10. Bei den neusten Titteln wird DX9 schon jetzt von manchen Spielen vernachlässigt.

    Bei Far Cry3 ist es so, das es keinen DX10 Renderpfad gibt und Du zu DX9 durchgereicht wirst.
  • LokusKnall , 8. Dezember 2012 01:22
    Diese NVidia-Fanboys gehen mir auf den Sack, Treiber Treiber blabla, NVidia sollte den Programierern mal gute Compiler anstatt von anti-AMD Compilern zur Verfügung stellen. Und diese fordern sich Mühe zu geben anstatt schlechte Konsolen-Portierungen mit hauseigenem NVidia-only-PhysX aufzuhübschen, und sich darauf zu verlassen dass das Fanboygezeter schon neue Käufer ranlockt.

    Ohne mich, da greif ich zur geliebten "Alternative"... AMD