Anmelden / Registrieren

Silverstone: Big Tower mit Kamineffekt

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 36 kommentare

Silverstone dreht bei seinem neuen Big Tower das Mainboard für eine effektivere Kühlung: Die Hauptplatine wird Raven-Gehäuse um 90 Grad verdreht eingesetzt, damit die Hardware durch einen ausgeklügeltem Kamineffekt optimal gekühlt werden kann.

Silverstone Raven RV01Zwei auf der Unterseite angebrachte, 180 Millimeter große Systemlüfter saugen Frischluft ins Gehäuse. Staubschutzfilter verhindern dabei das Verstauben des Innenraumes und der Hardware. Ein weiterer, im Gehäusedeckel eingelassener Lüfter schaufelt die warme Luft wieder nach draußen.

Die Besonderheiten im Überblick:

  • das Motherboard ist um 90° Grad gedreht für Hardware-Kühlung durch Kamineffekt
  • parallel gerichtete 180mm Lüfter unterstützen den Kamineffekt
  • Überdruck-Lüftungskonzept mit Staubfiltern gegen Einstauben
  • Platz für bis zu 11 Laufwerke

Das Raven RV01 soll noch im Dezember in Europa verfügbar sein. Der Endkundenpreis liegt bei 190 Euro.

Specifications
Material Verstärkte Plastik-Außenhülle
0.8mm SECC-Hauptteil
Farbe Mattschwarz
Modell
SST-RV01B (schwarz)
SST-RV01B-W (Schwarz + Fenster)
Motherboard
SSI EEB, SSI CEB
Extended ATX, ATX, Micro ATX
Laufwerkseinschübe
Extern 5.25” x 5
Intern 3.5” x 6
Kühlsystem
Unterseite 2x 180mm Ansauglüfter, 700 U/min, 18dBA
Deckel 1 x 120mm Aussauglüfter, 950 U/min, 18dBA
Rückseite
Erweiterungsslots 7
Frontanschlüsse
USB2.0 x 2
IEEE1394 x 1
Audio x 1
MIC x 1
Netzteil 1 x Optional Standard PS2 (ATX)
Erweiterungskarten Kompatibel mit Erweiterungskarten
bis zu 12 Zoll (305mm) Länge
Nettogewicht 15,0 kg
Abmessungen 280mm(B) x 616mm(H) x 660mm(T)

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • f1delity , 24. November 2008 16:15
    Anschlüsse oben am Gehäuse, ne danke, ansonsten find ich das Design schick. Aber mit den Anschlüssen oben ists für mich keine Option.
  • Anonymous , 24. November 2008 16:17
    Der "Stealth-Bomber" für PC-Enthusiasten ;) 
  • Anonymous , 24. November 2008 16:33
    Das ist ein absoluter Kandidat für eine Top-Platzierung bei den 10 sinnlosesten Erfindungen.
    Gleich danach käme dann das Auto mit dem Auspuff, der aus der Frontscheibe guckt.
  • Alle 36 Kommentare anzeigen.
  • momo2k , 24. November 2008 17:23
    Dass heutige Mainboards nunmal so aufgebaut sind, dass sich unter den Erweiterungskarten wunderbar Luft staut, ist ja nun nicht Silverstone's Fehler.
    Lernt mal etwas differenzieren, Leute.
    Klar ist das etwas komisch und sogar unpraktisch mit den Anschlüssen nach oben.
    Aber das Kühlkonzept wird doch nicht schlecht dadurch.
  • objective , 24. November 2008 17:46
    gehäuse goes tarnkappe :-)

    sieht cool aus - ob sich das handling mit dem "kopfüber" bewährt, wird sich zeigen... wir haben uns an viel neues gewöhnen können/müssen :-)
  • Tunescene , 24. November 2008 19:00
    Hm ich finde das Gehäuse eigentlich ganz schick, nur das "Überdruck Belüftungskonzept" will mir nicht so gefallen. Würde dafür mein tempest in Rente schicken.
  • Weltenspinner , 24. November 2008 20:39
    Was ist denn jetzt so schlimm daran, dass die Kabel nach oben wegehen?
    Kriecht ihr Bücklinge so gern hinter den PC? :D 

    Die Kabel werden danach doch eh gebündelt nach hinten geleitet.
    Super Gesamt-Konzept!

    Nur Grafik-Adapter sollte man dann am Monitor befsetigen.
  • pescA , 24. November 2008 20:52
    Eine lustige Idee, ein Gehäuse mit erreichbaren - weil oben plazierten - Anschlüssen mit Frontsound auszustatten.

    Das Gewicht (30 Pfund!!) macht mir in Verbindung mit dem Design sorgen. Wo kann man das Case denn anfassen, überall sind so komisch abgeflache Kanten die windschnittig aussehen... dabei braucht man son Tower doch nur zum angeben, was auf LANs nun mal am besten geht :) 
  • drno , 24. November 2008 21:28
    Ein Plastikbecher!;)
  • Corsar , 24. November 2008 21:32
    Für die Steckkarten keine schlechte Idee und an die Anschlüsse kommt man so auch gut dran, aber ich mach mir etwas Sorgen wegen abgeknickten Kabeln.
    Wenn man sich anguckt, wie klobig einige DVI-Stecker sind (vor allem wenn noch ein Ferritkern direkt hinter dem Stecker sitzt), wird das mit der oberen Abdeckung recht eng, auch wenn die Slotbleche schon weiter nach unten versetzt sind oder aber das täuscht auf den Fotos wegen dem Abstand zur Abdeckung.

    Mein Fall ist das Gehäuse jedenfalls nicht, ich bleib bei meinem CMStacker 810.
    Sooft muß ich an meine Anschlüsse auch nicht dran, daß mir das jetzt einen Vorteil bringen würde und die Steckkarten werden bei mir auch vom Luftstrom des HDD-Lüfters gut genug gekühlt.
  • TecTurtle , 24. November 2008 21:44
    Mir ist da etwas zu viel Plastik ran, ansonsten echt schönes Gehäuse!

    erstklassige Luftzirkulation mit Überdruckkonzept. (Habe ich bei meinem Chieftec ebenfalls realisiert, sonst ist die Staubschicht nicht mehr zu ertragen! Vor dem Überdruckkonzept: http://de.youtube.com/watch?v=b2_JmVVDRrE)

    Das Gehäuse ist sicherlich nicht so LAN-Gerecht, alleine schon wegen dem Kabelverbändelung... aber für stationäre Rechner sicherlich ganz nett, soweit die Kabel denn auch passen.

    MfG
    TecTurtle
  • kbon , 24. November 2008 23:35
    Naja, mir gefallen die "Deckenanschlüsse" auch nicht. Will man den Tower auf den Tisch stellen, passts einfach gar nicht mehr. Soll er unter den Tisch, muss ausreichend Platz zur Tischplatte vorhanden sein, wenn er nicht ganz auf dem Boden stehen soll. Steht er doch auf dem Boden, saugt er den ganzen Staub vom Boden in den PC rein.
    Eigentlich kann man den nur neben den Tisch auf einen niedrigen "Ständer" stellen...naja, alles irgendwie nicht so toll...

    finde btw, dass der Tower sehr wohl LAN-gerecht ist. So passen 2 Tower wesentlich einfacher auf einen Tisch (hintereinander), weil keine störenden Kabel mehr nach hinten rauslaufen.
  • TecTurtle , 24. November 2008 23:42
    Ich meinte das LAN-gerecht bezüglich der Kabelführung.
    da ist es bei Standardtowern doch wesentlich einfacher zu (de)montieren als bei diesem Gehäuse es der Fall ist.
  • kbon , 25. November 2008 00:31
    ok. Man müsste alle Netztwerkkabel von der Decke runterhängen und zur Verfügung stellen ^^ Wäre sicher auch kein Nachteil (vorausgesetzt man hat ne passende Decke)
  • a97584 , 25. November 2008 07:47
    Was soll an einem Überdruck-Belüftungssystem schlecht sein? So hält man am besten den Staub aus dem PC raus (Staubfilter am Lüfter vorausgesetzt). Die Höhe des Gehäuses sollte auch nicht problematisch werden, wenn man es unter den Tisch stellt und die Peripherie anschließen will... bei mir wären noch ca. 10 cm Platz, außerdem sind die Anschlüsse ja versenkt. Schickes Konzept aber ein paar mehr (auch von anderen Herstellern) sollte es davon langsam mal geben, 190 Euro sind mir zu viel. Oder kennt jemand was vergleichbares?
  • checkmate , 25. November 2008 08:00
    Hat jemand Ahnung (Silverstone, THG, THG-User) was der Kamineffekt ist? Oder anders gefragt, habt ihr viel Wind in euren Kinderzimmern?

    edit: Ich geb mich geschlagen, die Konvektion als Kamineffekt hatte ich einfach außer acht gelassen. Ich hatte nur an das Injektorprinzip gedacht... :ouch: 

    @Turtle

    Wikipedia kannst du in dem Fall mal außen vor lassen. Dieser Artikel zum Kamineffekt erhebt sicher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
  • a97584 , 25. November 2008 08:16
    "Kamineffekt" ist doch nur im reißerischen Titel zu finden, im Gehäuse jedenfalls nicht. Aber daran gewöhnt man sich doch...
  • guru , 25. November 2008 08:45
    Wenn es funktioniert, ist doch ok, ob die Anschlüsse hinten oder oben sind, wenn man sie nicht sieht ist mir das egal.

    aber warum so teuer ;)  ???
  • loadbalancer , 25. November 2008 09:09
    Was man sich alles einfallen lässt um ein Stück Blech an den Mann o. Frau
    zu bringen.
  • Anonymous , 25. November 2008 09:37
    Die Anschlüsse sind ja nicht sichtbar. Zudem finde ich dies sehr praktisch, da die Kabel meistens eh von oben her kommen.
    Schnell zugänglich, perfekt für unter den Schreibtisch.
Alle Kommentare anzeigen