Kurztest: Raven II von Silverstone

Mit dem Raven 2 stellt Silverstone ein weiteres PC-Gehäuse vor, das die Hardware durch einen Kamineffekt leise und effektive kühlen soll. Dabei wird das Motherboard um 90 Grad gedreht eingebaut.

Silverstone Raven 2Silverstone Raven 2

Auch das zweite Model der Raven-Serie vertraut auf das vom Raven RV01 bekannte Design (siehe »Silverstone Raven RV01 mit innovativer Kühlung«). Unterschiede dazu sind beim Raven 2 schon von außen zu sehen, denn der Tower ist tiefer als hoch. Das hat den Vorteil, dass das Case leichter unter einen Tisch passt. Der Grund für die ungewöhnliche Bauform ist jedoch die um 90° Grad gedreht eingebaute Hauptplatine. Die Anschlüsse des Mainboards sind nicht wie üblich hinten, sondern oben. Kleine Abstriche bei der Zahl der einzubauenden Laufwerke muss man in Kauf nehmen. Immerhin lassen sich bis zu vier 5,25- und drei 3,5-Zoll-Laufwerke unterbringen. Ein nur von innen zugänglicher 5,25-Zoll-Schacht eignet sich für eine weitere Festplatte oder ein SSD-Modul.