Anmelden / Registrieren

Brandgefahr: Acer ruft Gaming-PCs zurück

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 21 kommentare

Heißer Predator:  Acer ruft die Gaming-PCs ASG7200 und ASG7700 aus der Predator-Serie zurück, da Komponenten erhitzen können und Brandgefahr besteht.

Laut Acer kann es bei den beiden Modellen ASG7200 und ASG7700 durch Überhitzung zum Ausfall von Komponenten kommen. In Einzelfällen besteht dabei eine mögliche Brandgefahr. Acer empfiehlt, das Gerät nicht mehr in Betrieb zu nehmen, stattdessen einzusenden und den Fehler kostenlos beseitigen zu lassen.

Den Rücksendeprozess sollte der Kunde online über die Acer-RMA-Webseite durchführen. Im Schritt 4 sollten die Felder anschließend folgendermaßen ausgefüllt werden:

  • Problem: Acer Predator Rückruf
  • Bemerkungen: Rückruf
  • Fehlersymptom: Switch on/Power
  • Symptomcode: Other

Anschließend wird der Kunde von einem Mitarbeiter von Acer kontaktiert, um die Rücksendung zu klären.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Lord Nelson , 23. Dezember 2008 18:25
    lol^^ Sowas ist immer ziemlich peinlich für den Hersteller. Aber OK, sie machen keinen Hehl draus und wollen sie gleich reparieren. Gut so
  • Scour , 23. Dezember 2008 18:39
    Ist was neues für mich, sowas bin ich hauptsächlich von Laptopakkus gewohnt.

    Oder hat Acer ein Billigstnetzteil verbaut?
  • FormatC , 23. Dezember 2008 19:31
    Die Meldung ist schon etwas älter.

    Angeblich soll der Kakerlaken-Käfig beim Auf-/Zuklappen diverse Kabelchen solange quetschen, bis es richtig fackelt. Zündende Idee, ich echt bin Feuer und Flamme... ;) 
  • Alle 21 Kommentare anzeigen.
  • unknown soldier , 23. Dezember 2008 19:35
    Also liegts nicht an der schlechten Wasserkühlung?
  • noskill , 23. Dezember 2008 19:40
    Nein irgendwelche Kabel sind falsch verlegt worden und werden durch irgend einen Mechanismus gequetscht. Das führt zu einer Verringerung des Querschnitts wodurch der Widerstand dort steigt. Der erhöhte Widerstand führt bei den Stromstärken die da zum Teil durchgehen zu starker Erhitzung und dadurch zum Schmoren des gequetschten Isolationsmaterials.
  • Anonymous , 23. Dezember 2008 20:48
    Naja, die verstehen vermutlich nicht viel von Elektronik, bauen aber einfach wild drauf los mit ihrem Top Designten "Gehäuse".

    Sicherheit > Funktion!
  • momo2k , 23. Dezember 2008 20:48
    Bleibt nur noch die Frage, was dort bitte durch die Kabel fließt?
    Ein-/ und Resetschalter sind Taster, über die nur kurz ein winziger Strom fließt und Lüfter sollten maximal 3 Watt ziehen, heißt also bei 12V sind das 250mA.
    Bleibt mir nur noch, die Leute auszulachen, die so eine mindere Qualität kaufen.
  • Techniker Freak , 23. Dezember 2008 20:54
    ScourIst was neues für mich, sowas bin ich hauptsächlich von Laptopakkus gewohnt.Oder hat Acer ein Billigstnetzteil verbaut?

    Wegen dem Netzteil gab es bei den Dingern auch schon Probleme, ist nicht das erste Mal ;-) aber in diesem Falle haben sie wohl "Angst" um die Kunden :D 
  • bleikrone , 23. Dezember 2008 21:01
    Na das ist doch mal ein netter Neben Effekt :)  Gibt bestimmt ne Hitzige LAN party ;) 
  • muetze2k , 24. Dezember 2008 01:47
    Nen gemütliches Lagerfeuer mit der ganzen Familie zu Weihnachten, schnell noch nen Kessel Glühwein drübergehängt...
  • Anonymous , 24. Dezember 2008 12:37
    Die armen Besitzer von den Dingern... hab schon etliche Erfahrungen mim Acer "Service" - wenn die Tower derzeit brennen können explodieren sie hinterher!!!
  • bleikrone , 24. Dezember 2008 12:47
    Warum sollten die Explodieren xD ?
  • Anonymous , 24. Dezember 2008 15:13
    Das kommt davon wenn man Intel hardware eingebaut!!! Mit einem Phenom weare das sicher nicht passiert!!! Den AMD = Qualiteat!!!!! Dazu noch ist es ein Acer!!! Schon vom namen her is es verflucht zu brennen!
  • muetze2k , 24. Dezember 2008 15:33
    Aja, weil es durch gequetschte Kabel zu nem Kabelbrand kommen kann, ist Intel dran schuld und mit AMD wären die Kabel den Quetschungen von ganz alleine Ausgewichen. Soso...
    Erst denken, dann schreiben!
  • FormatC , 24. Dezember 2008 15:34
    Zitat :
    Das kommt davon wenn man Intel hardware eingebaut!!! Mit einem Phenom weare das sicher nicht passiert!!! Den AMD = Qualiteat!!!!!
    Ähm, der Flammenwerfer ist auch mit Phenom beheizt. Schon Scheiße, wenn man als Fanboy mangels Wissen beim Trollen voll ins Klo greift...

    Mal hier klicken
  • Anonymous , 25. Dezember 2008 01:35
    Zu der Frage weiter oben:

    Das mit den geringen Strömen kann man so nicht sagen. Ein Lüfter benötigt zwar nur vlt 200mA aber er hängt direkt am Netzteil und dort können im Kurzschlussfall schon einige Ampere fließen. Die PowerLED hängt meines Wissens auch mit einer Seite direkt an 5V und mit der anderen über ein Widerstand und Transistor auf Masse. Sprich hier könnten im Kurzschlussfall (mit dem Gehäuse) auch einige Ampere fließen und das Board gleich mit beschädigen.
  • kyuss1975 , 25. Dezember 2008 18:50
    burn baby burn!

    hallo, ich bin neu hier!
    ich hoffe es sind auch kritische kommentare hier erlaubt!
    auf pcgh war das nicht erwünscht und nach einem harmlosen vergleich mit der bild zeitung wurde ich dort für ein halbes jahr gesperrt > mod-willkür. ;-D
  • Anonymous , 25. Dezember 2008 19:47
    bei dem tower kein wunder lol
  • FormatC , 25. Dezember 2008 21:32
    Zitat :
    Ich hoffe es sind auch kritische kommentare hier erlaubt!

    Kritische Kommentare sind jederzeit erlaubt, solange es Hand und Fuß (und natürlich ein wenig Hirn) hat. Ich lese (und poste) übrigens nebenbei auch ab und zu mal auf PCGH und ich glaube nicht, dass man wegen der bloßen vergleichenden Nennung eines Springer-Produktes gleich für 6 Monate gebannt wird. Aber egal...

    Sperren wirst Du hier nur im absoluten Ausnahmefall finden, da sowas eh nicht hilft. Ich lösche in sehr seltenen Fällen mal die gröbsten verbalen Entgleisungen, das wars dann aber auch schon. Über bestimmten Dingen sollte man schon drüber stehen. Persönliche oder rassistisch/religiöse Angriffe, Produkt- bzw. Marken-Bashing und prunzdummes Gelaber jedoch sind die drei Dinge, die hier kein Mod toleriert. Der Rest ist freie Meinungsäußerung.
  • Anonymous , 2. Februar 2009 13:43
    lol. Ist zwar ne recht krasse rückrufaktion aber ich denk mir da, wenn man schon wegen ner kleinigkeit wie einen kleinen kabel so einen riesen act macht müssen die ja total auf die qualität der geräte achten. bei einigen anderen firmen und herstellern gehört das nich immer zum guten ton. bei acer kann man sich doch sicher sein, dass man für seine kohle was bekommt und der service passt. find ich gut
Alle Kommentare anzeigen