Anmelden / Registrieren

Der SATA-3-Standard ist offiziell

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 9 kommentare

Die Serial-ATA International Organization hat heute die Serial-ATA-Spezifikation in Version 3 veröffentlicht. Die künftige Schnittstelle bietet eine Transfergeschwindigkeit von 6 GBit pro Sekunde.

Wichtigste Änderung bei der Erneuerung der SATA-Spezifikation ist natürlich die Verdoppelung der Geschwindigkeit: Der Datentransfer erfolgt künftig mit 6 statt 3 GBit pro Sekunde. Dabei wird SATA 3.0 laut der SATA-IO, die seit August 2008 an dem Standard arbeitet, rückwärtskompatibel sein.

Obwohl dadurch auch mit derzeit üblichen Stecker- und Kabelverbindungen 6 GBit/s erreicht werden sollen, empfiehlt das Industriekonsortium »hochwertige Kabel« für stabile Transferraten. Trotzdem wird zudem eine neue LIF-Steckverbindung (Low Insertion Force Connector) für kleine 1,8-Zoll Festplatten eingeführt.

Verbessert wurden auch das Native Command Queuing (NCQ) und das Energiemanagement. So ist nun ein isochroner Datentransfer möglich, der beispielsweise dem Multimedia-Streaming zu gute kommen wird. Auch darf der Host die Reihenfolge der NCQ-Befehle verändern. Für die Computex werden nach einigen Prototypen etwa von Seagate die ersten Festplatten nach SATA-3.0-Standard erwartet.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 28. Mai 2009 12:44
    sehr schön
  • fbx , 28. Mai 2009 12:49
    gibt bestimmt bald neuverpackte "hochwertige" S-ata 3 Kabel. Bei Saturn für 29,99€ ;-/. Die Weiterentwicklung ist ok, aber jetzt auch nicht so der Renner. Soll ja auch nur eine Evolution und keine Revolution sein. Das beste ist die Abwärtskompatibilität.
  • M1n1m3 , 28. Mai 2009 13:19
    jetzt brauchen wir nur noch platten die mehr als 300mb durchsatz haben -.-
  • Alle 9 Kommentare anzeigen.
  • fbx , 28. Mai 2009 13:59
    Das triift doch bei den SSD´s schon zu oder nicht?
    http://geizhals.at/deutschland/a426060.html
  • Anonymous , 28. Mai 2009 14:47
    USB 3.0 wird 5GBit schaffen und ist schon ein stück schneller in sachen "kommt bald"...

    SATA 3.0 wurde hauptsächlich nur für SSD's entwickelt und um mit USB 3.0 mit halten zu können...

    bringt keinem etwas der keine SSD's benutzt... und 100% wird USB 3.0 günstiger für Endverbraucher...
  • crogge , 28. Mai 2009 16:45
    Endlich, SATA-3 finde ich eine gute Entwicklung gerade für die jetzt immer populärer werdenden SSDs und das ist auch für Server interessant.

    USB 3.0 ist eine feine Sache aber nicht unbedingt für interne Festplatten gemacht worden da USB auch immer ein bisschen CPU intensiver ist und wer halbwegs weiß wie ein Mainboard aufgebaut ist weiß das der angebundene SATA Controller auch weitaus schneller reagieren kann.

    Bin froh wenn die ersten Boards mit USB 3.0 and SATA-3 rauskommen, fehlt dann nur noch die passende Hardware in form von schnellen externen Festplatten und internen SSDs. Weiter so!
  • f1delity , 28. Mai 2009 17:15
    Eine SSD würde ich zur Zeit allerdings nicht als Archiv nutzen, dafür ist der Preis pro Gigabyte noch zu hoch und bei normalen HDDs wäre eine größere Geschwindigkeit schon ganz schön.
  • jibber , 29. Mai 2009 12:04
    Man braucht nicht nur passende Platten, sondern erst einmal braucht man komplett neue Rechner. Um die volle Leistung zu nutzen braucht man einen PCI-E 2.0 16x Steckplatz. Das hat heute praktisch keiner in seinem Rechner übrig. Die wenigen Mainboards, die so einen Steckplatz überhaupt haben (Achtung PCI-E 1.0 reicht nicht), nutzen ihn normalerweise für die Grafikkarte. Also muss man auf neue Mainboards warten und sich dann einen neuen Rechner (oder zumindest Teile davon) neu kaufen. Ähnlich ist es mit USB 3.0. Also ist die Verabschiedung der neuen Standards gut, aber bis das beim Kunden ankommt ist es noch lange hin.
  • Hatebreeder , 3. Juni 2009 13:19
    Also das halt ich mal für ein Gerücht, dass man einen PCIe 2.0 16x Slot braucht. PCIe hat 500 Mbyte/s pro Lane, das heißt, dass man SATA3 mit einer Lane fast auslasten kann. PCIe 1x Slots hat ja fast jeder noch übrig.