Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Nanochip stellt günstigere Flash-Speicher in Aussicht

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 7 kommentare

Ein junges US-Unternehmen will die Herstellung von Flash-Speichern revolutionieren. Eine Verkleinerung der Strukturen erhöht die Kapazität und senkt gleichzeitig die Herstellungskosten.

Nanochip arbeitet nach eigenen Angaben (PDF) an einer Technik, mit der Flash-Speicher in Zukunft günstiger und mit deutlich höherer Kapazität gebaut werden können. Bis Jahresende wollen die Kalifornier einen ersten Prototypen mit einer Kapazität von 100 GByte vorstellen. 2009 sollen die ersten Produkte auf den Markt kommen. Natürlich wird weiter geforscht: Kapazitäten von einem TByte stellt Nanochip in Aussicht.

Die Erhöhung des Speicherplatzes wird durch eine weitere Minimierung der Struktur der Chips möglich. Bislang werden auf MEMS basierende Memory-Chips im 65-Nanometer-Verfahren hergestellt. Die Strukturen von Nanochip sollen nur ein Viertel so groß sein. Die Schreibgeschwindigkeit soll dadurch ebenso steigen wie die Kapazität. Und letztendlich der Preis beispielsweise für Solid-State-Disks sinken, denn das Produktionsverfahren muss nicht umgestellt werden. Laut Nanochip kann sogar auf zehn Jahre altem Fertigungsgerät produziert werden. Die vergleichsweise sportliche Ankündigung, schon nächstes Jahr Produkte zu zeigen, dürfte eine Folge der letzten Finanzrunde der Company sein: Intel Capital sowie JK&B Capital — beide unterstützten Nanochip bereits zuvor — steckten noch einmal 14 Millionen US-Dollar in das Unternehmen.

Mehr zu Flash-Speicher und Solid-State-Disks bei Tom’s Hardware:

7 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • snooze , 26. Januar 2008 00:16
    Heute 1. April bei THG oder was?

    "Die Erhöhung des Speicherplatzes wird durch eine weitere Minimierung der Struktur der Chips möglich."
    Gähn, soweit das übliche Mooresche Gesetz...

    "Bislang werden auf MEMS basierende Memory-Chips im 65-Nanometer-Verfahren hergestellt."
    WTF³!!!!!!!!! Ihr liefert noch den Wikipedia-Link zu MEMS!!!
    Mikro-Elektro-Mechanische Systeme! Da bewegen sich Federn, wackeln Spiegel, Membranen werden gewölbt... es gibt noch vielerlei weitere Anwendungen.
    Aber das hat definitiv nichts mit Flash-Speicher zu tun!!!
    PS: auch wenn MEMS extreme Feinstmechanik sind - mit Strukturgrößen der Mikro-(eigentlich schon Nano)-Elektronik von 65nm und weniger kann es definitiv NICHT mithalten!

    "Die Strukturen von Nanochip sollen nur ein Viertel so groß sein. [...] das Produktionsverfahren muss nicht umgestellt werden. Laut Nanochip kann sogar auf zehn Jahre altem Fertigungsgerät produziert werden."
    Dieser Satz bezieht sich ja auf die 65nm - d.h., dass hier die kleinsten Strukturen nur noch 16nm groß sind. Das kann man mit den heute üblichen 193nm-Lasern gar nicht auflösen - auch nicht mit Tricks wie PhaseShift, Immersion, Interferenz, Mehrfachbelichtung... usw.
    Da benötigt man Excimer-Laser oder gleich Röntgen-Lithographie! Mit Technik von vor 10 Jahren?! WTF!!!

    Echt THG, damit habt ihr den Vogel abgeschossen!! - Aber gewaltig!!!
    Wird Zeit, dass ich eure guten finanziellen Verbindungen zu Intel auch für den fachlichen Austausch nutzt!
  • snooze , 26. Januar 2008 00:33
    Puh, vor lauter Schreck über diese "News" hab ich auch gleich noch paar Fehler zuviel getippt: besonders der im letzten Satz stört mich sehr, weshalb ich den hier nochmal korrigieren muss!

    Es soll heißen "Wird Zeit, dass ihr eure guten finanziellen Verbindungen zu Intel auch für den fachlichen Austausch nutzt!"

    Ich selber habe nämlich (leider ;)  keine finanziellen Verbindungen zu Intel... aber das glaubt ihr mir sicher aufs Wort! :D 
    _

    Noch was fachliches: die 65nm und somit auch die Hausnummer von 16nm sind Masken-Maß! - Dies bedeutet, dass die eigentlichen Strukturen wegen Unterbelichtung und Unterdiffusion nochmal ein Stück kleiner sind!

    Echt, ich weiß nicht, ob nun Lachen oder Heulen soll!
    Da sieht man mal wieder, wo die Qualität bei THG geblieben ist!
    _

    PS: wusstet ihr schon, dass Autos jetzt wieder mit Hammer und Amboss hergestellt werden, dadurch günstiger sind und eigentlich kein Räder haben???
  • kiu77 , 26. Januar 2008 12:50
    Es ist auch generell geschlampt worden-
    Zitat: "Bislang werden auf MEMS basierende Memory-Chips..."
    Der unter MEMS liegende Link verweist auf den Artikel "Micro-Electro-Mechanical System" in Wikipedia, der so gut wie nichts mit dem Flash-Dingens zu tun hat und auch sonst nicht erhellend ist. Einfach mal ein Link halt so. Nennt sich "die Sucht, blau zu machen".
    Der Trend geht zum Zweitneuron - weg vom unreflektierten Abschreiben von Pressemeldungen...
  • Anonymous , 26. Januar 2008 13:28
    Das ist völliger Schwachsinn THG!!! Haha!
  • noc , 26. Januar 2008 15:02
    Wird das jetzt ein Volkssport mit den Dauer-Nörglern hier?
    Ein normaler Hinweis auf Recherchefehler würde reichen.

    Ich bin froh, das ich nicht auf die Kommentare der ständigen Dummlaberfressen hier angewiesen bin(Die sich oftmals kurz vorher Ihr Halbwissen im Net -und dann auch oft falsch- angelesen haben um dann hier verbal zu ejakulieren).

    Ich bin froh das es THG gibt. Für die schnelle Kurzinfo zum Themenbereich ist es das beste was ich kenne. Wenn mich ein Thema besonders interessiert, lese ich auf diversen Seiten genauer nach, und Gut. Langsam fangen diese Dauernörgler an zu nerven.

    Natürlich ist es einfacher ständig Fehler zu finden ohne ohne selber Lösungen präsentieren zu können. Aber irgendwie müssen sich Leute wir HAHAH, kiu77 usw. mit ihrer Tastatur prostituieren. Schade.
  • kmueho , 27. Januar 2008 01:32
    @noc:
    Bei Leuten wie HAHAHA muß ich zustimmen; auch kiu77 trägt nicht viel neues zum Thema bei. Aber wenn THG fehlerhafte Meldungen publiziert ist ein Hinweis - auch in spöttischer Form - durchaus statthaft.

    Im Übrigen: Der einer Verbalejakulation am meisten ähnelnde Kommentar ist dein eigener (Dummlaberfressen...). Außerdem handelt es sich bei Prostitution um die Aufgabe von Religions-, Ethik- oder Moralvorstellungen gegen Bezahlung. Erklär' doch mal wie man das hier mit einem Kommentar anstellen soll. Da hast Du wohl prostituieren und profilieren verwechselt...
  • JunkieXXL , 27. Januar 2008 21:40
    Meine Güte, wie kann man sich über eine News nur so aufregen.
    Es ist doch anscheinend eine umgeschriebene Pressemeldung.
    Wenn du es so viel besser weißt dann bewirb dich doch bei TH - vieleicht kanst du ja das Niveau heben.
    Ich muß noc teilweise zustimmen. Das genörgele nervt allmählich mehr, als die Recherchefehler.

    Ich habe vom Thema keine Ahnung aber bedeutet "Bislang werden auf MEMS basierende Memory-Chips im 65-Nanometer-Verfahren hergestellt" und "Die Strukturen von Nanochip sollen nur ein Viertel so groß sein" nicht das die Firma von sich behauptet schon weiter als 65Nm zu sein ?