Pike
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

EMC setzt auf Enterprise-SSDs von Hitachi

Von - Quelle: Hitachi GST | B 0 kommentare

Hitachi hat heute bekanntgegeben, dass Speicher-Spezialist EMC seine Flash-basierten "VNX Unified Storage"-Systeme mit Hitachi-SSDs bestückt und ausliefert.

EMC hat Hitachis SLC-basierte (Single-Level Cell) 2,5-zöllige SAS-SDDs Ultrastar SSD400S für betriebskritische Microsoft- und Oracle-Umgebungen qualifiziert und liefert bereits die ersten mit ihnen bestückten VNX Unififed Storage-Systeme aus.

Im Vergleich zu einem ausschließlich mit Festplatten bestückten VNX-System soll EMCs neues VNX5500-F-System mit Hitachis Ultrastar-SSDs die zehnfache Performance bei 80 Prozent geringeren Kosten pro TPM (Transaktionen pro Minute) in Oracle OLTP-Umgebungen erreichen. Das EMC VNX5500-F-System wiederum soll eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent erreichen und eine entscheidende Anforderung für erfolgskritische Microsoft und Oracle OLTP-Workloads erfüllen.

Hitachis Ultrastar-SSD400S-Familie besteht aus gemeinsam mit Intel entwickelten – und den laut Aussage des Unternehmens weltweit ersten – SAS- und FC-Enterprise-SSDs. Die Laufwerke sollen sich durch hohe Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Dauerperformance für aufgabenkritische Tier-0-Server- und Storage-Workloads empfehlen.

Laut Hitachi erreichen die Ultrastar-SSDs den höchsten sequenziellen Datendurchsatz am Markt: Das 400-GByte-Modell mit 6-GBit/s-SAS-Schnittstelle (Single Port) soll einen Lesedurchsatz von 535 MByte/s erreichen, das Modell mit 4-GBit/s-FC-Schnittstelle liegt bei 390 MByte/s. Die IOPS-Performance soll bei 46.000 beim Lesen und 21.000 beim dauerhafte Schreiben liegen.

Da für die gleiche Performance weniger SSDs als HDDs nötig sind, biete die Ultrastar-SSD400S-Familie ein besseres IOPS/Watt-Verhältnis und reduziere dank niedrigem Stromverbrauch, effizienter Kühlung und reduziertem Platzbedarf gleichzeitig die TCO (Total Cost of Ownership).

Die Ultrastar-SSD-Familie soll sich zudem durch eine niedrige AFR-Quote (Annual Failure Rate; jährliche Ausfallrate) von 0,44 Prozent auszeichnen und bis zu 35 Petabyte wahlfreie Schreibzugriffe während seiner Lebensdauer unterstützen, was dem Schreiben von 19,2 TByte pro Tag über fünf Jahre hinweg entspricht.

Hitachi GST liefert die Ultrastar-SSD400S-Laufwerke mit 400, 200 und 100 GByte in großen Stückzahlen aus. Für die Ultrastar SSD400S-Familie gilt eine eingeschränkte Garantie von fünf Jahren bzw. bis die maximale Anzahl Petabyte an Schreiboperationen erreicht ist (basierend auf der Kapazität).

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Ihre Reaktion auf diesen Artikel