Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Samsung SyncMaster C27A750: 27"-Display mit WUSB-Anbindung

Von - Quelle: Samsung | B 3 kommentare

Samsung hat einen 27-zölligen Monitor angekündigt, der sich kabellos mit mobilen oder stationären Rechnern verbinden kann und als Hub für USB-Peripheriegeräte fungiert.

Mehr Bilder => KlickMehr Bilder => KlickDer Samsung SyncMaster C27A750 nutzt dazu eine so genannte Ultra Wide Band-Verbindung, die mithilfe eines mitgelieferten USB-Dongles hergestellt wird. Auf die Nachfrage, ob das eine Wireless-USB-Verbindung sei, antworte ein Samsung-Vertreter mit einem klaren "Jain". Es ist halt keine zertifizierte Wireless-USB-Verbindung, sondern eine proprietäre Samsung-Lösung. Wie auch immer: Steht das Display innerhalb eines Radius von einem Meter neben dem Rechner mit USB-Dongle, erscheint dessen Bild automatisch auf dem Bildschirm.

Dem auf der CeBIT vorgestellten Fujitsu-Monitor mit SUPA-Technologie, der ebenfalls via WUSB mit Daten versorgt wird, aber auch seinen Strom kabellos via Magnetinduktion bezieht, ist der Samsung-Monitor zwar ein Stück weit unterlegen, aber eine feine Sache ist das Ganze trotzdem. Vor allem, wenn man mit einem Notebook arbeitet und nicht erst jedes mal das sperrige Displaykabel anstecken will. Stationäre Rechner – oder Spielkonsolen, Player und andere Zuspieler – können zusätzlich über eine HDMI-Schnittstelle angeschlossen werden.

Gleichzeitig fungiert der ultraflache, 1.920 x 1.080 Pixel auflösende Monitor als Docking- und Ladestation für USB-Peripheriegeräte: Der Monitorfuß beherbergt vier USB-Ports (2x USB 2.0, 2x USB 3.0). Sobald der Rechner kabellos am Display angebunden ist, soll zudem ein Datenaustausch mit angeschlossenen Peripheriegeräten möglich sein.

Der Samsung SyncMaster C27A750 soll Ende April für 599 Euro in den Handel kommen.

3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Techniker Freak , 18. März 2011 19:12
    Die USB3.0 Anschlüsse sind ein Witz, der Dongle ist USB2.0...
    Wenn ich da eine USB3.0 Festplatte oder etwas anderes in der Art anschließe wird die Übertragung extrem langsam sein.
    Quelle: http://www.computerbase.de/news/hardware/monitore-und-displays/2011/maerz/samsung-display-bindet-notebook-drahtlos-an/
  • manikend , 18. März 2011 21:32
    Ich finde das Gerät durchaus interessant für viele Anwendungen- weil Kabelsalat entfällt. Mal sehen ob sich das bewährt und was da noch so kommt.
  • Techniker Freak , 18. März 2011 21:40
    Was das angeht hast du Recht aber die Anbindung ist momentan echt bescheiden.