Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

PRAD testet 27 Zoll Hybrid-Monitor Samsung T27A750

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 6 kommentare

Samsung führt den SyncMaster T27A750 LED als Monitor, dennoch bietet er die komplette Funktionalität eines aktuellen Fernsehers. Die Kollegen bei PRAD haben das Modell genauer unter die Lupe genommen.

Samungs T27A750: 27-Zoll-Monitor, Fernseher und Medienhub in einemSamungs T27A750: 27-Zoll-Monitor, Fernseher und Medienhub in einem

Bei PRAD hat man sich Samsungs Hybridmonitor SyncMaster T27A750 LED genauer angeschaut, der auch die komplette Funktionalität eines aktuellen Fernsehers bietet und per mitgelieferter Shutter-Brille sowohl am PC als auch von BluRay-Player und Co aus 3D-Ausgabe liefert.

Der Tuner verdaut analoge und digitale Kabelsignale sowie DVB-T und kann auf USB-Meiden speichern. Selbst im LAN will der Monitor im Zentrum des Geschehens sein: Dank Samsungs AllShare verbindet sich der T27A750 mit dem heimischen Netzwerk und holt sich Inhalte auch vom Media-Server. Mit Smart-Hub geht es über die LAN-Verbindung direkt ins Internet, sei es zum Nachrichten schauen oder als Zugang zur Online-Videothek.

Samungs T27A750 taugt auch zur MedienzentraleSamungs T27A750 taugt auch zur Medienzentrale3D per Shutterbrille ist auch mit dabei.3D per Shutterbrille ist auch mit dabei.


Die Kollegen von PRAD klären in ihrem aktuellen Test, wie sich der Funktionsumfang des T27A750 in der Realität darstellt und in welchen Bereichen er Highlights setzen kann.

Hier ein Auszug aus dem Fazit:
Im Fernsehbetrieb zeigte der Samsung-Fernseher durchweg gute Leistungen und ist eine echte Alternative für kleine Räume, dann gerne auch für BluRays oder die Spielkonsole. Dort, wie auch am PC profitiert man dann vom schlierenfreien Bild ohne Nachzieheffekte, das sich mit der Motion-Plus Option stufenweise optimieren lässt. Engagierte Spieler werden sich allerdings an der recht langen Signalverzögerung stören, die diese Bildoptimierung mit sich bringt.

Bedienelemente im Fuß.Bedienelemente im Fuß.
Einzig das eingesetzte TN-Panel ist etwas unverständlich, hier zeigen viele, auch günstigere Fernseher bessere Blickwinkelfähigkeiten. Allerdings ist der Preis für die gebotene Leistung angemessen. Wer meist alleine oder zu zweit vor dem kleinen Samsung-Fernseher sitzt, bekommt ein vernünftiges Gerät.

Den ausführlichen Testbericht des Samsung SyncMaster T27A750 kann man bei den Kollegen von PRAD nachlesen.

Kommentieren 6 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • HappyLumpi@guest , 4. Januar 2012 12:48
    Wie ich diese Sensortasten hasse... aber ein Samsung kommt mir sowieso nicht ins Haus, nachdem der letzte nach nicht mal 3 Jahren den Geist aufgegeben hat.
  • QuFu , 4. Januar 2012 13:11
    also ich weis nicht... ein 27 zoll fernseher für ein bis zwei personen? ist sowas 450 euro wert?

    genauer betrachtet siehts auch nicht besser aus: spiegelndes display, tn-panel (mit allen nachteilen), hohe signallatenz, enormer stromverbrauch, etc...
  • rtzuiop@guest , 4. Januar 2012 14:26
    Als Fernseher zu klein und für die Größenklasse viel zu teuer und als PC Monitor auch nicht geeignet. Dazu Klavierlackscheiss und spiegelndes Display. Total daneben!
  • jo-82 , 4. Januar 2012 15:29
    1920x1080 auf 27 Zoll ist absolut indiskutabel für einen Monitor, und für einen Fernseher ist er deutlich zu teuer.
    @THG: Wie wärs wenn ihr mal 24"er mit mind. 1920x1200px testet, alternativ 27"er mit 2560er (auch 16:10 versteht sich) Auflösung?
  • Peter13779 , 4. Januar 2012 16:02
    Wenn Du einen 27" mit 2560x1440 suchst, dann such mal bei Dell. Ein 16:10 Gerät in dieser Auflösungsklasse habe ich aber bei keinem Hersteller gefunden. Deswegen nutze ich den Dell U2711 hauptsächlich zur Arbeit aber mit einer HD6950 taugt das System auch für die meisten Spiele.

    Das Fujitsu Modell mit dem gleichen Panel kann ich nicht empfehlen. Ich habe 3 der Geräte in einem Großraumbüro gesehen und leider scheint es bei bei der Ausleuchtung wohl eine gewisse Serienstreuung zu geben.... Unschön das Teil mehrfach hin und her zu schicken wenn da was nicht passt ...
  • QuFu , 4. Januar 2012 16:14
    @jo82:

    27 zoll mit 2560 pixeln in der breite gibts nur 16:9

    für gute monitortests gehst am besten auf die seite, die diesen test gemacht hat. da kannst du tests und berichte lesen, bis du schwarz wirst. ^^
Ihre Reaktion auf diesen Artikel