Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Samsungs Blue Phase: TV für High-Speed-Videos

Von - Quelle: Mehmet Toprak | B 3 kommentare

Natürlichere Bewegungen auf dem TV-Bildschirm soll Samsungs Technik Blue Phase bringen. Die TFTs werden mit einer Bildwiederholrate von 240 Hz betrieben.

Vor allem in hochwertigen TV-Geräten soll die schnelle Technik Einzug halten. Das »Blue Phase«-Panel arbeitet mit einer Bildwiederholrate von 240 Hertz. Damit werden angeblich schnelle Bewegungsabläufe natürlicher und flüssiger dargestellt. Aktuelle TV-Bildschirme arbeiten mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz.

Die Produktion der Geräte ist laut Samsung besonders kosteneffizient, da sie ohne aufwendige LCD-Techniken wie Twisted Nematic, In-Plane Switching oder Vertical Alignment auskommt und weniger Schritte bei der Fabrikation benötigt.

Welche Vorteile die Technik für den Anwender im Alltag bringt, ist im Moment noch nicht abzusehen. Allerdings will der koreanische Monitorhersteller nächste Woche ein 15-Zoll-Modell auf einer Veranstaltung der Society for Information Display in Los Angeles vorführen. Der Begriff »Blue Phase« entstand, als die Samsung-Entwickler bei den neuen LC-Displays im laufenden Betrieb Blautöne auf dem Bildschirm entdeckten.

Endanwender können sich von den Vorteilen der Blue-Phase-Displays erst ab 2011 überzeugen. Dann soll die Massenproduktion bei Samsung starten. Und vermutlich nicht nur bei Samsung. Auch andere TV-Geräte-Hersteller wie LG, Panasonic oder Philips werden wohl nicht auf ein verkaufsförderndes Logo à la »Blue Phase 240« verzichten wollen.

3 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • f1delity , 19. Mai 2008 14:09
    Naja, find ich relativ nutzlos, mehr als 120Hertz braucht man noch nicht, aber bis 2011 kann ja noch viel kommen.
  • harlequin , 19. Mai 2008 14:31
    Ich habe immer noch ein altes Telefunken Erbstück daheim, geschätzte 25 Jahre alt und bin damit zufrieden.
    Trotz deutlich vorhandener Affinität zur Technik sehe ich nicht ein tausende von Euro auszugeben um dann nacher festzustellen das 80-90% des Fernsehprogramms matschig aussieht weil es erstens hochskaliert wird und ich zweitens nicht 5 Meter Abstand zwischen mir und Screen bringen will/kann, damit es nicht so auffällt...
  • Stefan0875 , 20. Mai 2008 09:59
    Zitat TH: "Der Begriff »Blue Phase« entstand, als die Samsung-Entwickler bei den neuen LC-Displays im laufenden Betrieb Blautöne auf dem Bildschirm entdeckten."

    Ich halte die Erklärung bei Heise für plausibler und sachlicher.

    Zitat Heise:"
    Bei Blue Phase Mode Displays handelt es sich um cholestrische LCs mit kubischer Gitterstruktur, die durch ihre geringe Ganghöhe (die Höhe einer um 360 Grad gewendelten Molekülkette) entsteht. Das würfelartige Molekülgitter reflektiert blaues Licht, wenn man das LCD-Panel mit weißem Licht beleuchtet ? daher die Bezeichnung "Blue Phase"."

    Gruß
    Stefan