Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Sapphire Vapor-X: Grafikspezialist stellt CPU-Kühler vor

Von - Quelle: Sapphire | B 8 kommentare

Wer hätte das gedacht: Sapphire kann nicht nur Grafikkarten bauen...

Mit dem Vapor-X CPU Cooler hat Sapphire seine Vapor-X-Kühltechnik für Grafikkarten in einen mit zwei 120-mm-Lüftern bestückten CPU-Kühler mit vier 7-mm-Heatpipes umgemünzt, der ein extrem niedriges Betriebsgeräusch und eine Kühlleistung von 200 Watt haben soll.

Dank einem Universal-Montagesatz kann der 13,5 x 11,0 x 16,4 cm große und 925 g schwere CPU-Kühler auf allen möglichen AMD- und Intel-Plattformen genutzt werden. Die Gesamthöhe des montierten Kühlers soll dennoch so bemessen sein, dass er in jedem ATX-Standardgehäuse und in Kombination mit den meisten Arbeitsspeichermodulen genutzt werden kann.

Technische Daten:

Unterstützte CPU-Sockel:

  • AMD: FM2, FM1, AMD3+, AM3, AM2+, AM2
  • Intel: LGA 2011, LGA 1366, LGA 1156, LGA 1155, LGA 775

Unterstützte CPUs:

  • AMD: FX-Serie, A-Serie, Phenom II 74, Phenom II X3, Phenom II X2, Phenom X4, Phenom X3, Athlon II X4, Athlon II X4, Athlon II X2, Athlon X2, Athlon, Sempron
  • Intel: Core i7 Extreme, Core i7, Core i5, Core i3, Core 2 Extreme, Core 2 Quad, Core 2 Duo, Pentium, Celeron

Zubehör:

Backplate, Montagehalterung, Schrauben, Abstandhalter, Muttern, Anschraubhilfe, Wärmeleitpaste, 2-auf-1-PWM-Lüfter-Adapter

Die von blauen LEDs beleuchteten Lüfter verfügen über eine PWM-Steuerung und können je nach Bedarf mit Umdrehungsgeschwindigkeiten zwischen 495 und 2200 U/min. arbeiten. Bei maximaler Drehzahl soll der Geräuschpegel bei 40 dB(A) liegen – aber die maximale Drehzahl sollte eigentlich nur in den seltensten Fällen nötig sein. Der Stromanschluss erfolgt über ein 4-Pin-Kabel.

Sapphire hat nach eigener Aussage vor Kurzem mit der Auslieferung des CPU-Kühlers begonnen. In den gängigen Preisvergleichsdiensten sind aber noch keine deutschen Anbieter zu finden, die ihn im Angebot haben.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • alterSack66 , 30. November 2012 21:36
    Bleibt das Plastikzeugs rum oder ist der noch verpackt? :D 
  • FormatC , 1. Dezember 2012 06:02
    Der bleibt so, sonst friert er :) 
  • saulus , 2. Dezember 2012 02:14
    Komisches Ding... in den üblichen Gehäusen sitzt ohnehin ein 120mm Lüfter direkt neben dem CPU Kühler und bläst die Luft aus dem Gehäuse. Jetzt bekommt der Gehäuselüfter die Luft von einem überflüssigen zweiten CPU-Kühler-Lüfter regelrecht in den Arsch geblasen. Der Kühler mag allein ja maximal 40dB erzeugen, aber mit einem Gehäuselüfter daneben sicher mehr im Duo. bzw. Trio.

    Früher nannte man zwei Lüfter an einem Kühler einfach nur "laut", heute ist das "Kühltechnik".
  • Alle 8 Kommentare anzeigen.
  • Berserkus , 2. Dezember 2012 18:29
    @Saulus,
    wenn man wirklich keine Ahnung hat, wie währs einfach mal das man sich vorher mal informiert bevor man sich lächerlich macht!

    Das Kühlprinzip hier nutzt absolut JEDER Towerlüfter und das ist auch gut so!
    Durch diese Tunneleffekt im Luftstrom wird der Kühleffekt deutlich verstärkt ohne das man gleichzeitig die Lüfterdrehzahl erhöhen muss, was bessere Kühlung bei niedrigere Lautstärke ermöglicht.
  • FormatC , 2. Dezember 2012 18:36
    Ich habe auf meinem Brett mit den 2 Opterons (Sockel C32) sogar eine Lüfter-Kaskade mit insgesamt 3 Lüftern an den 2 hintereinander liegenden Kühlkörpern. Je weiter hinten der Lüfter, um so höher die Drehzahl. Insgesamt <38 dB(A) bei 800 + 1000 + 1200 rpm mit extrem leisen Lüftern (Noctua) sind für ein Dual-CPU-System mit einer Leistungsaufnahme von insgesamt 250 Watt für die beiden CPUs doch ausgezeichnet.
  • saulus , 2. Dezember 2012 19:00
    @Berserkus schreib doch nicht so einen Schmarrn... ich habe keinen Kühler mit zwei Lüftern. Also wohl eher nicht jeder. Sondern nur komische Teile. Zwei Lüfter hintereinander sind immer lauter als einer. Und das für wenig mehr Luftdurchsatz.
    Lerne lesen mein guter... der zweite Lüfter bläst dem Gehäuselüfter die Luft in den Arsch und das ist lauter als bei einem normalen CPU Kühler wo Lüfter-Kühlkörper und dann Caselüfter kommt.
  • derGhostrider , 2. Dezember 2012 20:47
    @Saulus: Wenn der Abstand hinreichend groß ist, dann gibt das keinen Nennenswerten Unterschied, da die Lüfter doch eh langsam drehen und somit der Luftstrom "überschaubar" bleibt.

    Klar, ein blöd gewähltes Board, ein kleines Gehäuse, schnell drehende Lüfter und der "Auslasslüfter" des CPU-Kühlers ist direkt vor dem Gehäuselüfter.
    Dann kann man sich aber auch fragen, ob man letzteren nicht weglässt und sich einen kleinen rechteckigen Windkanal aus Pappe zurechtfummelt. Dürfte wohl jeder schaffen, der sich darüber solche Gedanken macht.

    Da bist Du wohl nicht drauf gekommen, was?
    Oder Du nimmst einfach einen anderen Kühlkörper, wenn Dir dieses Prinzip hier nicht passt.

    Prinzipiell ist der Plastikrahmen aber gar nicht übel: So wird die Luft wirklich durch die Lamellen gezwungen und weicht nicht gleich zur Seite aus bzw strömt nur zur Seite rein.

    Vielleicht wäre es sogar, durch den fehlenden Luftstrom in der Mitte eines jeden Axiallüfters (da sitzt der Motor ohne Rotorblätter) etwas besser, wenn man einen Rahmen hätte, der den Lüfter ein paar cm vom Kühlkörper entfernt hält und trotzdem keine Luft von der Seite einströmen lässt.

    Bleibt nur die Frage, ob der gleichmäßigere, aber dafür etwas langsamere, Luftzug besser oder schlechter die Lamellen kühlt.
  • saulus , 3. Dezember 2012 02:15
    Das hat nichts mit Gehäuse und Mobo zu tun... in einem normalen Gehäuse sitzt der Lüfter auf Höhe der CPU. Das ganze hat nämlich was mit dem ATX Standard zu tun, das ganze beschreibt nicht nur die Anzahl und Belegung der Stromanschlüsse.
    Somit bläst ein zweiter CPU Kühler immer in den Gehäuselüfter. Windkanal ist auch reichlich dumm, denn das behindert den Abtransport der Wärme im Gehäuse.
    Ich bleib dabei dieser Kühler ist eine Quatschkonstruktion. Andere können das genau so gut und zwar leiser mit einem Lüfter.